29.06.2016 NoSQL in transaktionalen Enterpriseszenarien

"Wir haben hier nur ein paar Java Clients vor einer Legacylösung, wir profitieren nicht von NoSQL in unserer Architektur.“

Falsch! Der Vortrag zeigt, dass es auch in klassischen transaktionalen (ACID) Architekturen Bedarf und Platz für Optimierungen durch nichtrelationale Storages mit Support für ACID-Transaktionen gibt.
Konzepte wie Caching, parallele Ausführung oder die Unterstützung von verteilten Algorithmen können komplementäre Ansätze von NoSQL-Storages sein, die auch im relational dominierten transaktionalen Umfeld Vorteile erbringen.
  • Zielgruppe: Architekten, Entwickler
  • Voraussetzungen: RDBMS-Grundwissen, Grundkenntnisse in Softwarearchitekturen
  • Schwierigkeitsgrad: Beginner

Christian Dedek ist CTO des Competence Centers der Orientation in Objects GmbH in Mannheim. Schwerpunkte seiner Arbeit bilden Qualitätsmanagement und Software-Architektur unternehmenskritischer Systeme. Er berät dabei seit nahezu 15 Jahren auch Unternehmen bei der Migration derartiger Systeme. 

Der JUGF-Stammtisch findet am 29.06.2016 ab 18:30 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek statt.

Nach der Veranstaltung treffen wir uns wie immer noch zum Stammtisch bei Essen & Trinken in der Apfelweinwirtschaft Frank, reserviert ist ab 20:30.

ACHTUNG: Wegen Bauarbeiten ist der Betrieb der U5 zwischen "Konstablerwache" und "Marbachweg" eingestellt. Der Schienenersatzverkehr (Bus) hält an den N4-Haltestellen "Nationalbibliothek" bzw. "Hauptfriedhof".

Anfahrt zur Deutschen Nationalbibliothek
  • ÖPV: Mit U5 direkt vom HBF (oder Konstablerwache). Auf dem Ring mit Bus 32.
  • Fahrrad-Ständer vor dem Gebäude.
  • PKW: Tiefgarage, kostenpflichtig, bis 22:15 geöffnet

Anmelden könnt ihr euch wie immer mit Doodle.

Deutsche Nationalbibliothek


Comments