27.03.2019 Flow-basierte Programmierung mit Structr und Neo4j

Eines der neuesten Module der Graph-Anwendungsplattform „Structr“ ist die Flow-Engine, die es ermöglicht, Programme ablaufen zu lassen, die als Graph definiert und mit dem integrierten Flow-Editor entwickelt werden. Flows können aus Datenbankabfragen, Skript-Aufrufen, Filtern, Schleifen, Entscheidungsbäumen und Knoten vieler anderer Typen bestehen. Jeder beliebige Flow kann wiederum als Datenquelle oder aktives Element an jeder anderen Stelle der Structr-Plattform verwendet werden. Alle Programmbausteine können auch verschachtelt und zu Bibliotheken zusammengefasst werden.

In diesem Vortrag wird Axel das Grundprinzip der Flow-basierten Programmierung auf Graph-Basis erläutern und anhand praktischer Beispiele mit Structr demonstrieren.

Axel ist Gründer und Geschäftsführer der Structr GmbH mit Sitz in Frankfurt. Structr steht hinter der gleichnamigen Open-Source-Software „Structr“, einer der weltweit fortschrittlichsten Graph-Anwendungsplattform, die auf der Graphdatenbank Neo4j basiert. Mit Structr lassen sich beliebige Software-Anwendungen mit erheblich weniger Aufwand und in kürzerer Zeit als üblich entwickeln, da die gesamte Definition der Anwendung in einer Graphdatenbank verwaltet wird, so dass Markup und Inhalte in Echtzeit direkt aus dem Graph gerendert werden können.

Der JUGF-Stammtisch findet am 27.03.2019 ab 18:30 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek statt.

Nach der Veranstaltung treffen wir uns wie immer noch zum Stammtisch bei Essen & Trinken in der Gaststätte Odyssee Kult, reserviert ist ab 20:30.

Anfahrt zur Deutschen Nationalbibliothek
  • ÖPV: Mit U5 direkt vom HBF (oder Konstablerwache). Auf dem Ring mit Bus 32.
  • Fahrrad-Ständer vor dem Gebäude.
  • PKW: Tiefgarage, kostenpflichtig, bis 22:15 geöffnet

Anmelden könnt ihr euch wie immer mit DoodleEine anonyme Anmeldung ist möglich, erfordert aber die Vorlage eines amtlichen Ausweises beim Empfang.

Deutsche Nationalbibliothek


Comments