Aktuelles (Blog)‎ > ‎

Judo Holzhausen bei Preisverleihung "Sächsische Mitmach-Fonds“ ausgezeichnet

veröffentlicht um 01.07.2019, 05:21 von Judo Holzhausen e.V.

Der vergangene Sonntag (23.06.) war nicht nur in Sachen Wettkampf ein großer Tag.

Unser Verein wurde zur feierlichen Preisverleihung im Deutschen Hygienemuseum in Dresden beim Ideenwettbewerb des Sächsischen Mitmach-Fonds gewürdigt. Im Rahmen der Veranstaltung mit rund 600 Gästen zeichnete Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer stellvertretend 177 der insgesamt 613 Preisträger (1520 Bewerbungen) aus.

Dabei wurde unser Verein vom Vorstandsmitglied Ronald Spahn sowie von Reiko Tief und Beate Felgentreff vertreten.

Der Ideenwettbewerb „Sächsische Mitmach-Fonds“, der von der sächsischen Landesregierung initiiert wurde, richtet sich dabei an Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Kammern, Stiftungen, soziale Träger, Schulen sowie kommunale und wissenschaftliche Einrichtungen in den sächsischen Braunkohleregionen. Zur Förderung der eingereichten Ideen stehen in den Jahren 2019 und 2020 jeweils 1,5 Millionen Euro aus dem Haushalt des Freistaates in beiden Regionen zur Verfügung.

Mit den Geldern aus der Auszeichnung soll die Anschaffung neuer Sportgeräte finanziert werden. Insbesondere soll im Herbst eine Vorrichtung für Kletterseile in der Halle installiert werden. Klasse!

Wir bedanken uns beim Freistaat Sachsen und allen Beteiligen, die zur Auszeichnung beigetragen haben!


Comments