Aktuelles (Blog)‎ > ‎

Deutsche Meisterschaften u18

veröffentlicht um 02.03.2020, 07:12 von Judo Holzhausen e.V.

Die DEM der Altersklasse u18 verlief aus Holzhausener Sicht leider nicht wie erhofft.

Viktor (66 kg) startete am Samstag in einem Teilnehmerfeld von 27 Teilnehmern mit einem Freilos. In Runde zwei ging es dann gegen Valeriu Capros (Judo-Sport-Verein Düsseldorf). In einer guten Begegnung konnte Viktor mit Wazari in Führung gehen. Mit Zeitablauf und dem eigentlichen Ende des Kampfes erhielt er eine Dritte Strafe (Shido), da er bei einer letzten Wurfaktion das Bein des Gegner berührt haben soll. Dies war umso ärgerlicher, da er in Führung liegend die reguläre Kampfzeit überstanden hatte. In der Hoffnungsrunde ging es dann gegen Kevin Busik (PSV Eisenach) gegen den Viktor in diesem Jahr schon zweimal gekämpft hatte. Dieses Mal musste er sich dem Thüringer nach einem misslungenen Ura-nage-Angriff leider geschlagen geben. Am Ende konnte Viktor an diesem Tag nicht seine sonst so starken Leistungen abrufen.

Caro (+78 kg) startete am Sonntag. Sie hatte an diesem Tag leider etwas Lospech. Im ersten Kampf musste sie sich der späteren Silbermedaillengewinnern Lucia Erdorf (TSV Hertha Walheim) geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde ging es dann erneut in das sächsische Duell gegen Lea Fischer (SG Weixdorf). Auch gegen die spätere Bronzemedaillengewinnern konnte sie an diesem Tag nicht gewinnen. Somit war auch für Caro der Wettkampftag beendet.

Am Ende bleibt nur festzustellen, dass bei einem so großen Wettkampf alles passen muss. Das fängt mit der langfristigen Wettkampfvorbereitung an und endet mit einem guten Los bei der Wettkampfauslosung. Trotzdem sind wir stolz auf unsere Sportler. Es gilt nun, bei den kommenden Wettkämpfen wieder anzugreifen!

Es gab jedoch auch Grund zur Freude. So konnten sich mit Nicole Stakhov (52 kg/ RBS Leipzig) und Lenny Burk (50 kg/Randori-Leipzig-West) zwei Leipziger den Deutschen Meistertitel erkämpfen! Weitere sächsische Bronzemedaillen gingen an Florian Görsch (43 kg/RBS Leipzig) und Lea Fischer (+78 kg/SG Weixdorf). Glückwunsch and die Sportler sowie an die Heim- und Landestrainer!

Der Judoclub Leipzig war in diesem Jahr erneut ein würdiger Ausrichter für diese Meisterschaften und konnte an beiden Tag für beste Bedingungen sorgen. Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang auch an Christian Kittel und Jens Gulow, die als Mattenärzte an beiden Tagen den Wettkampf absicherten. Danke auch an Lisa und Christian, die unsere Sportler an beiden Tagen betreut haben.


Comments