Jugendhilfe

Das Jugendhilfe - Team der Johann-Hinrich–Wichern-Schule stellt sich vor



Seit dem 1. August 2012 arbeitet die Jugendhilfe mit zwei Fachkräften an der Johann-Hinrich-Wichern-Schule und ist Ansprechpartner für Schüler/innen, Eltern, Erziehungsberechtigte, Lehrer/innen und Kooperationspartner.

Der Stellenumfang beträgt jeweils 75%. Träger ist der Evangelische Verein für Jugendsozialarbeit e.V., das Projekt wird vom Stadtschulamt Frankfurt finanziert.

Die Angebote unterstützen Schüler/innen in ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung und bereiten sie auf ihren beruflichen Werdegang vor.

Die Kernaufgaben der Jugendhilfe umfassen das Soziale Lernen, die Berufsorientierung, Beratungsangebote, offene Angebote am Nachmittag sowie den Kinder- und Jugendschutz. Zudem bietet die Jugendhilfe zwei Wochen Lernferien pro Schuljahr an, nimmt an inklusiven Projekten teil (derzeit mit dem Pfarrer-Münzenberger-Haus und der IGS Eschersheim) und kooperiert mit Institutionen und Vereinen im Stadtteil und im Stadtgebiet Frankfurts.

Die Teilnahme und Beteiligung an Gesamtkonferenzen, Sitzungen der erweiterten Schulleitung,  Schulveranstaltungen, an wöchentlichen SV-Sitzungen und das Angebot der Bewegten Pause gewährleistet, dass die Jugendhilfe in das Schulleben fest integriert ist. 

 ...Während unserer Bürozeit ist die Tür meistens geöffnet: Hereinspaziert!!!

  

 

Unsere Angebote:

 Das Soziale Lernen

Einzelkämpfer oder Klassenteam? Das Soziale Lernen in den Klassen 5 und 6 

Im Sozialen Lernen werden die Schüler/innen unterstützt, einen freundlichen und respektvollen Umgang mit sich und mit anderen zu bekommen, sich als Teil einer Gemeinschaft wahrzunehmen, mit Konfliktsituationen gelassen umzugehen und Verantwortung zu übernehmen. Hierzu werden Übungen durchgeführt und mit den Schülern/innen besprochen. Sie sollen mit Spaß lernen, dass ein respektvoller und freundlicher Umgang allen gut tut.

 

Die Berufsorientierung

Bäckerei oder Autowerkstatt? – Gamedesign oder Zahnlabor?– Kita oder Friseur?

Einheiten zur Berufsorientierung führt die Jugendhilfe ab der 7.Klasse durch. Die Angebotszeiten sind im Stundenplan verankert und werden sowohl Klassen-, Gruppen- und Einzelfall bezogen angeboten.

Außerdem begleitet die JH Schüler/innen individuell zu Vorstellungs- oder Orientierungsgesprächen.

Ergänzt wird das Angebot zur Berufsorientierung durch Kooperationsprojekte und Betriebsbesuche.

 

 Die offenen Angebote

Für jeden etwas

- Ausflüge und Projekte am Nachmittag, 

- Lernferien in den Sommer- und in den Herbstferien, 

- Betriebsbesuche

- uvm.

 

Vernetzung und Kooperation in der Stadt und im Stadtteil

Wer ist da noch in der Nähe unserer Schule?

     - Jugendtreff Eschersheim                                                 - Jugendbüro Eschersheim 

     - FEM                                                                                  - Pfarrer-Münzenberger-Haus 

     - Teenie-Café…

wir halten Kontakt und bauen neue Kontakte auf.

 

Einzelberatung und Elterngespräche

Schüler/innen und Eltern können sich jederzeit an uns wenden wenn es Probleme gibt 

·         In der Schule

·         Mit Schulkamerad/innen

·         Im Elternhaus

·         In der Familie

·         In Krisensituationen


So sind wir erreichbar:

  •  In der offenen Sprechstunde: Montag, Dienstag, Mittwoch von 12.50-13.30Uhr
  •  Eine vorherige Terminvereinbarung ist auch jederzeit möglich: persönlich, telefonisch oder per E-Mail 

Telefon: Frau Bally-Thiel: 069 46099257

               Frau Roll:  069 27295795

E-Mail: his-jhws@ejuf.de
FAX: 069 - 97768461