Herzlich Willkommen in der Johann - Hinrich - Wichern - Schule

Neuigkeiten, Neuigkeiten, Neuigkeiten ... 


11. November 2011

Unsere Grundstufe feiern "Sankt Martin". Ein Fest zur Erinnerung an Mitleid und Nächstenhilfe

Der Heilige Martin kam im Jahr 316 nach Christus zur Welt. 

Schon als Jugendlicher wurde er Soldat im römischen Heer . Während seiner Dienstzeit in Frankreich kam es an einem bitterkalten Wintertag des Jahres 334 vor einer Stadt zu einer Begegnung mit einem frierenden und hungernden Bettler. Dieser bat den römischen Soldaten um Hilfe. Martin hatte Mitleid mit dem armen Mann. Kurz entschlossen durchtrennte er mit seinem Schwert seinen Mantel in zwei Teile und gab dem Bettler einen davon. In der folgenden Nacht erschien ihm der Überlieferung zufolge Christus im Traum und gab sich als der frierende Bettler zu erkennen, dem er die Hälfte seines Mantels geschenkt hatte.

Das Sankt Martin Fest ist somit die Erinnerung an konkrete Hilfe gegenüber Mitmenschen in Not. Die Laternen, die die Kinder jedes Jahr am frühen Abend durch ihre Gemeinde /Schule tragen, wollen als Zeichen, als Lichter im Dunkel einer oft gleichgültigen oder sogar gewalttätigen Welt verstanden werden und unsere Schüler/innen stehen somit in einer vorbildlichen Tradition.

       
                 b       


8. November 2017

Fußball-Turnier der Mittelstufe 

Darauf haben die Schüler/innen der Mittelstufe mit Spannung gewartet: Das jährliche Fußball-Turnier fand jetzt am Mittwoch, 08.11.2017 in der Sporthalle Süd in Sachsenhausen statt.

Herr Konrad hatte vorher intensiv mit der neuen Mannschaft trainiert und alle waren guter Dinge.Am Morgen fuhr uns dann Herr Jordan gewohnt sicher mit seinem Bus zur Sporthalle.

Für unsere Mannschaft gab es eine Premiere: Herr Konrad hatte funkelnagelneue Trikots mitgebracht, die von den Spielern begeistert in Empfang genommen wurden.

6 Mannschaften hatten sich angemeldet, wobei jede Mannschaft sgegen jede andere antreten musste, wir hatten also 5 Spiele durchzustehen.

Und obwohl wir eine ziemlich neue, wenig eingespielte Mannschaft hatten, waren wir doch recht erfolgreich, denn wir verloren nur ein Spiel, ansonsten gab es Unentschieden und Siege und so wurden wir am Ende mit dem


3. Platz

belohnt und kamen mit einem schönen Pokal zurück zur Schule.  

Herzlichen Glückwunsch

an die gesamte Mannschaft

 



28. Oktober 2017

Starker Auftritt unserer Schüler/innen beim Mini-Marathon 


Bildergebnis für kinder laufen comicAm Sonntag, 29.10.2017 war es mal wieder soweit: In Frankfurt fand der große Stadt-Marathon über 42 Kilometer statt. Und wie schon seit vielen Jahren gab es für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre auch einen „kleinen Marathon-Lauf“, den sogenannten „Mini-Marathon“ über 4,2 Kilometer.

Unsere Schule beteiligt sich schon seit einigen Jahren immer wieder mit einer kleinen Mannschaft an diesem Laufwettbewerb.

Auch dieses Jahr hatten sich ungefähr 20 Schüler gemeldet und hatten sich mit einem guten und regelmäßigen Training, ganz nach dem Motto: "Ohne Fleiß keinen Preis!" vorbereitet

Am Freitag vor dem Rennen sind wir zunächst gemeinsam zum Messegelände gefahren und haben dort unsere Mannschaft angemeldet.

Jeder Läufer bekam einen Beutel mit kleinen Geschenken, seine Startnummer und  ganz wichtig: den Zeitmesschip.

Am Sonntag haben wir uns dann um 10:00 Uhr am Messeturm getroffen und schauten zunächst zu, wie der große Marathon gestartet wurde:

Über 10.000 Läufer/Innen machten sich auf die sehr lange, 42 Kilometer messende Strecke.

Zum Glück hatte es aufgehört zu regnen, aber es wehte noch ein sehr kalter und heftiger Wind, was sich bei einen Langlauf nun gar nicht schön anfühlt.

Für den Mini-Marathon hatten sich insgesamt ca. 2.000 Kinder angemeldet.

Unsere 6 Läufer hatten ihre Startnummer befestigt, den Zeitchip am Schuh festgebunden und dann ging es los.

Alle unsere Läufer, Abu-Bakr, Viktor, Soleiman, Josip, Jaleed, Sharafodin haben es geschafft und kamen ins Ziel:


Herzlichen Glückwunsch

 

Als Belohnung gab es für jeden Läufer eine Urkunde und eine Medaille.

Vielleicht machen diese Läufer ja auch im nächsten Jahr wieder mit, wenn es wieder heißt:  

                                                                    Auf die Plätze    ---   fertig     ---   los!!!!

 



05. Oktober 2017

Leichtathletik-Sportfest in Kalbach

Am 05.10.2017 war es endlich wieder soweit: In der großen Leichtathletik-Sporthalle in Kalbach trafen sich 7 Frankfurter Förderschulen zum jährlichen Wettkampf.

Unsere Schule hatte erneut eine große Mannschaft zusammengestellt, den insgesamt 32 Schülerinnen und Schüler hatten sich durch gute Leistungen bei den Bundesjugendspielen für diesen Wettkampf qualifiziert und wurden von Herrn Konrad und Herrn Betz den passenden Disziplinen zugeordnet

Die Schüler/innen konnten also entweder beim Sprint, Weitwurf, Weitsprung, Kugelstoßen oder Langlauf antreten.

Früh am Morgen wurden wir wieder von unseren freundlichen Busfahrern/innen zunächst zum Wettkampfort gefahren. Schade, ... aber leider waren 7 Teilnehmer unserer Mannschaft nicht erschienen. 

Nach dem Umziehen suchte sich jeder seine Altersriege und wartete gespannt auf die Begrüßung. Danach ging es los! Und wie gewohnt konnten unsere Mannschaftsmitglieder konnte erneut sehr viele Medaillen gewinnen.

Als krönenden Abschluss gab es im Anschluss an die Einzelwettbewerbe wieder das traditionelle Staffelrennen.

Ob wir erneut den ersten Platz belegen würden???

Leider nein: Aber diesmal gewann unsere Laufstaffel immerhin den

Silberpokal 

Herzlichen Glückwunsch dafür!!!!

Allen Beteiligten hat es viel Spaß gemacht und nächstes Jahr werden wir bestimmt wieder an den Start gehen!!!

                              


21. September 2017

Praktikumsauswertung am Schloss Freudenberg

Die Mitarbeiterinnen der "Jugendschulsozialarbeit" an unserer Schule machten es möglich. Die Schüler/innen der Klasse 9a durften ihre Praktikumserfahrungen im Rahmen eines Workshops am Schloss Freudenberg auswerten und bearbeiten.

Im Schloss angekommen wurden wir von Julian sehr freundlich begrüßt und betreut. Julian hatte den Schwerpunkt der Arbeit auf das Thema "Feuer" gelegt und mit Hilfe des Wortes "Feuer" wurden die Jugendlichen immer wieder dazu angeregt, darüber nachzudenken, wofür sie "brennen", was ihr Ziel im Leben sein könnte und welchen Einsatz es benötigen würde, dieses Ziel auch zu erreichen.

 Dass solch ein Berufs- und Lebensziel sehr viel Einsatz erfordert, darin ließ Julian nie einen Zweifel aufkommen. Allerdings gab er den Jugendlichen im Rahmen des Tagesprojekt "Feuer" z.B. beim Holzsägen, beim Backen von Stockbrot oder beim Anzünden eines Lagerfeuers (OHNE FEUERZEUG) viele Möglichkeiten, sich engagiert einzubringen, mit Geduld und Einsatz sich selbst gesteckte Ziele auch erfolgreich zu erreichen.



Es war ein schöner, gewinnbringender Ausflug ins Schloss Freudenberg. Deshalb ...

1000 Dank an die dortigen Mitarbeiter/innen für die sehr freundliche Aufnahme und den interessanten Workshop!!!!!

  



20. September 2017

Achtung:Weitersagen, Weitersagen, Weitersagen, Weitersagen, Weitersagen, ....

Am 5. Oktober steigt wieder das große

Leichtathletik-Sportfest in Kalbach.

Nur die besten Schüler/innen können in die Mannschaft und dürfen an dem Wettkampf teilnehmen.

Herr Konrad und Herr Betz stellen gerade die Mannschaft zusammen und dann hoffen wir auf viele sportliche Erfolge.

Meldet euch an!!!!

Viel Erfolg!!!!!!!


31. August 2017

Bundesjugendspiele 2017/18 

An unserer Wichern-Schule gibt es eine jahrelange Tradition: 

Zum Beginn des neuen Schuljahres veranstalten wir die Bundesjugendspiele

Und wie immer gilt es, in den 3 Disziplinen Werfen, Sprint und Weitsprung möglichst viele Punkte zu erzielen, um vielleicht eine Sieger- oder sogar Ehrenurkunde zu erhalten.

Am Morgen war es zwar noch ein wenig kühl, aber dann kam die Sonne raus und wir hatten allerbestes Wettkampfwetter.

Fast 150 Schülerinnen und Schüler waren dieses Jahr am Start, leider fehlten die beiden 9. Klassen, weil sie ihr Berufspraktikum absolvierten.

Viele fleißige Helfer hatten den Sportplatz an der "Fritz Tarnow Straße" bestens präpariert  und so konnten die Schüler/innen zeigen, dass sie in den vergangenen Wochen gut trainiert hatten.

Bei den Mädchen gab es 13 Sieger- und 2 Ehrenurkunden, die Jungen erzielten sogar 37 Sieger und 11 Ehrenurkunden.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH



25. Juni 2017

Glückwünsche und Süßes zum Zuckerfest
Bildergebnis für ramadan 2017Am Sonntag, dem  25. Juni feiern die gläubigen Muslime an unserer Schule das Ende des Fastenmonats Ramadan mit dem Eid al-Fitr, das arabische Wort für Zuckerfest. 

Ein wichtiger Teil im Ramadan ist das Fasten. Während eines Monats haben religiöse Muslime in aller Welt ab der Morgendämmerung bis zum Moment des Sonnenuntergangs auf Essen und Trinken verzichtet. Durch Beten und Nachdenken über Gott sowie das familiäre Zusammensein beim abendlichen Fastenbrechen soll einmal die Beziehung zu Gott verbessert , aber auch die Freude am Zusammensein mit anderen Menschen erhöht werden. Aber gerade jetzt, in den Sommermonaten, wo die Sonne sehr früh auf- und sehr spät untergegangen ist, waren die Fastentage besonders lang und beschwerlichWer bei Tagestemperaturen von 36 Grad einige Tage, eine Woche oder gar vier Wochen lang das tägliche Fasten durchgehalten hat, hat ein sehr hohes Maß an Selbstbeherrschung und Disziplin gezeigt, das Respekt verdient!Allen unseren islamisch gläubigen Schüler/innen unserer Schule gratulieren wir zum Abschluss des Ramadan und wünschen euch ein schönes Zuckerfest!


Tore, Tore, Tore                Sieg beim Mädchen-Fußball-Turnier

Neue Mannschaft – neues Glück!!! Beim Turnier in der Soccer-Halle in Niederrad mussten wir mit einer weitgehend neu zusammengestellten Mannschaft antreten.

Herr Jordan war wie immer mit seinem Bus zur Stelle und wir waren pünktlich vor Ort. Alle waren ein wenig aufgeregt, denn wir hatten nur wenig trainieren können.

Wie stark würden also die anderen Mannschaften sein? Wer könnte bei uns die Tore schießen und würde Jenny, unsere neue Torfrau, alle Bälle halten?

Insgesamt nahmen dann 4 Mannschaften an dem Turnier teil:

- Karl-Oppermann-Schule

- Schule am Sommerhof-Park

- Hallgarten-Schule und 

- die Johann-Hinrich-Wichern-Schule.

Wir hatten Glück: gleich in unserem ersten Spiel bekamen wir es mit einen leichten Gegner zu tun und schon nach wenigen Sekunden hatte Alessia das erste Tor erzielt. Der Jubel war groß – und die ganze Mannschaft hatte jetzt viel Mut. Mit 6:0 wurde dieses Spiel gewonnen.

Die folgenden Spiele waren deutlich schwerer, aber wir gewannen erneut sehr deutlich bzw. erspielten ein Unentschieden.

Wir hatten jetzt die Chance, mit einer guten Rückrunde ganz weit nach vorne zu kommen.

Und tatsächlich, unsere Mannschaft spielte und kämpfte wie entfesselt. Auch in der Rückrunde gab es wieder zwei Siege und ein hart umkämpftes Unentschieden –

aber damit waren wir Turniersieger!!!!! Marta und Alessia holten unseren verdienten Siegerpokal ab.

Unsere Siegermannschaft: Jenny, Marta, Alessia, Nazar, Yasmina, Lorena und Serena: 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH



7. Juni 2017
    Wunderschönes Theater aus unserer Grundstufe

In der Aula unserer Schule konnte man in der ersten Juniwoche engagierte Schauspieler aus der Pirol- und Blaumeisenklasse beim Einüben oder Aufführen ihres Stückes "Die wunderbare Reise des Bastian Blue" beobachten.
In diesem Umweltmusical wurde, in einer spaßvollen Atmosphäre, nicht nur vieles zum Thema Umweltschutz, sondern auch über die Arbeit von Schauspielern und Bühnenarbeiter, die "Requisiteure" gelernt.

          


Diese "hilfreichen Geister" halfen beim Anfertigen vom großen Waal, Büschen, Kleidern usw.
Unter der Leitung von Frau M. Knögel Es wurde dann dargestellt, gespielt und gesungen. 

 
                                  


        Vielen Dank für diese geschmackvolle Aufführung!


Neugestaltung unseres Schulgartens durch die Klasse 5a und den Verein "Umweltlernen

Nach dem langen Winter gab es in unserem Garten mal wieder viel zu tun. Diese Aufgabe wurde von den Kindern der Klasse 5a unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Abraham in Angriff genommen und gelöst.

                                             
 
                                                                                                                             
Während der Zeit von 3 Tagen wurde eine "Kräuterspirale" sowie ein neues Hochbeet gebaut. Dieses musste noch mit Erde befüllt und neu bepflanzt werden. Außerdem hatte sich gezeigt, dass der Komposthaufen viel zu viel Platz brauchte und wurde deshalb verkleinert und mit einer neuen Holzumrandung versehen.
                                    


Unserer besonderer Dank geht aber an die Mitarbeiter des Vereins "Umweltlernen", Nils und Sabine, die an allen drei Tagen in der Schule erschienen sind, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen einzubringen, aber auch konkret anzupacken.

Alle haben bei der Arbeit sehr gut mitgemacht und immer herrschte dabei, trotz des Regenwetters, eine tolle Stimmung.

Unser Garten ist jetzt erheblich schöner!!!

1000 Dank an Sabine, Nils und Frau Abraham sowie alle Schüler/innen der Klasse 5a!!!



 

Empfang im Römer für die Schulsprecher mit dem Oberbürgermeister Feldmann

Am 18. Mai war es wieder soweit. Der Empfang für die Frankfurter Schulsprecher durch Oberbürger-meister Feldmann im Römer!

Auch unser Schulsprecher Francesco Russo war zusammen mit Frau Adler im Frankfurter Rathaus erschienen.

Oberbürgermeister Feldmann hielt eine schöne Rede , in der er der den Schulsprechern für ihr Engagement dankte. Es folgte dann noch eine kurze Ansprache der Bildungsdezernentin Frau Weber.

Unser Schulsprecher Francesco Russo hat bei dieser Gelegenheit Frau Weber und Herrn Feldmann an unsere Schule eingeladen und die Bildungsdezernentin wird, trotz vollem Terminkalenders, die Johann Hinrich Wichern Schule im August besuchen.

Francesco hat also unsere Schule beim Empfang des Oberbürgermeisters und der Bildungsdezernentin exzellent vertreten. Vielen Dank dafür, und auch für sein Engagement im Dienste unserer Schulgemeinde!!!!!!!               

                                                                         



























i


Fußballturnier der Hauptstufe

Das Schuljahr geht langsam zu Ende und für unsere Fußball-Mannschaft aus der Hauptstufe bedeutet das: Wir mussten und wollten unseren Meisterschafts-Pokal vom letzten Jahr verteidigen!

Leichter gesagt als getan!!!!

Denn die besten Spieler aus dem Vorjahr dürfen aus Altersgründen diesmal nicht mehr mitspielen. Herr Konrad musste deshalb eine völlig neue Mannschaft zusammenstellen und versuchen, sie in kurzer Zeit aufeinander einzustellen.

Zudem konnten einige Spieler nicht mitfahren, weil sie im Praktikum waren oder sich auf ihre Projektprüfungen vorbereiten mussten.

Vielleicht ahnt der Leser es schon: Bei so vielen schlechten Vorbedingungen gab es dieses Jahr für unsere Mannschaft leider nichts zu gewinnen.

Wir verloren unsere Spiele – und damit auch unseren Meistertitel vom Vorjahr.

Die beiden Siegermannschaften fahren nächste Woche zum Regionalentscheid auf die Ronneburg – wir sind fair und  wünschen ihnen viel Erfolg!

Und für uns heißt es nun: Trainieren, trainieren, trainieren und im nächsten Jahr haben wir dann hoffentlich wieder mehr Erfolg.

Tausend Dank an unseren Trainer, Herrn Konrad und an die Busfahrer, die uns immer so zuverlässig zu den Turnieren transportieren.

Und auch ein dickes „Dankeschön“ an Frau El Hanbli für die köstliche Verpflegung!!!




19. Mai 2017

Sehr erfolgreiche Projektprüfungen der Schüler/innen der 9. Klassen

Diese Hürde ist geschafft!!!
Alle Schüler/innen unserer 9. Klassen haben sich den Anforderungen der Projektprüfung gestellt und überwiegend mit "guten", aber auch sogar mit "sehr guten" Noten bestanden. Damit ist ein wichtiger Abschnitt für den Erwerb des "Berufsorientierten Schulabschluss" unter Dach und Fach.

Vor der Prüfung sehr aufgeregt, aber während der Vorbereitung durch die Klassenlehrerin 
Frau Sponholz, sowie den Mitarbeiterinnen der Jugendhilfe (Frau Bally-Thiel und Frau Roll) bestens vorbereitet, konnten die Prüfungskandidaten ihr 
beachtliches Wissen stets ausspielen und somit die Prüfungskommission immer wieder tief beeindrucken.

Wir gratulieren unseren Schüler/innen für diesen schönen Erfolg und wünschen ihnen für die restliche Zeit an der Johann - Hinrich - Wichern - Schule noch viel Motivation, aber auch Spaß und Freude beim Lernen und Zusammensein mit ihren Mitschüler/innen. 

 
      
   
                          

23.Februar 2017 

Aufregender Tag für die Klassen 9a, 9b und 9c.

Zum zweiten Mal hatte die Jugendhilfe, gemeinsam mit den Klassenlehrer/innen, einen der Besuch der 9. Klassen bei der "ABN AMRO" Bank vorbereitet.

Bei simulierten Vorstellungsgesprächen, Einzelcoachings und abschließenden Feedback -Gesprächen mit Personalfachleuten der Bank hatten die beteiligten Schüler/innen vielfältige Möglichkeiten, den Ernstfall einer Berufsbewerbung zu erproben. Der bei der Bank angestellte Fotograf  machte zudem von allen Beteiligten ein professionelles Bewerbungsfoto. Dabei ging es wie bei einem richtigen Fotoshooting zu.

Nach einem kurzen Aufenthalt im Konferenzraum, hatten die Jugendlichen noch Gelegenheit, in verschiedenen Büros Einzelgespräche mit den Bankmitarbeitern führen. Sehr schnell waren Ängste abgebaut und es kam oft zu einem sehr positiven Austausch. Die Mehrzahl der Schüler/innen empfanden die Gespräche als derart Erfolg versprechend, dass sie zwei oder gar drei Gespräche führten. 

Ein großartiges Angebot der "ABN AMRO Bank", das wir in den nächsten Jahren fortsetzen werden. Vielen, vielen Dank an alle beteiligten Bankmitarbeiter/innen.



25. Januar 2017

Gestern haben sich 8 Jugendliche aus dem IK (= Intensivklasse) nach dem Unterricht mit der Jugendhilfe auf den Weg gemacht, um am Dornbuschmarkt gemeinsam für ein leckeres gemeinsames Mittagessen einzukaufen.

Vom Weißen Stein ging es mit der U-Bahn schnell bis zur Station „Dornbusch“ und von dort aus waren es nur ein paar Schritte bis zum Markt.

Die Auswahl dort fiel schwer, denn Angebote waren so vielfältig: Obst, Gemüse, Grillhähnchen, Fladenbrot, verschiedene Brotaufstriche 7und so weiter, usw. Vor dem eigentlichen Einkauf wurde probiert und schon bald waren die Taschen mit vielen Leckereien für das „Küchen - Picknick“ in der Schule gefüllt.

Die Zeit verging wie im Flug, das Essen war SUPER ... alles, was man für einen schönen Nachmittag braucht.


                                                      


26. Februar 2017

"Lernen durch Engagement" (LDE - Projekt): Schülerinnen der Klassen 7a und 7b basteln Masken für KITA Kinder

Die letzte Arbeitsphase im Rahmen des "LDE Projektes" fand am Freitag, den 24.2.17 statt. 
Der Kindergarten in unserer Nachbarschaft plant eine kleine Theateraufführung, für die sie verschiedene Masken benötigen. 
Unsere Schüler/innen, unter Leitung ihrer Klassenlehrerinnen Frau Krüger und Frau Kreutz bastelten hierzu   Vorlagen von Hase, Katze, Igel, Geist, Wildschwein, Hund und bereiteten das benötigte Bastelmaterial vor. 
Am Freitag war es dann soweit. Die Schüler/innen sowie die KITA - Kinder stellten gemeinsam die Masken her, die jetzt für die Theateraufführung zur Verfügung stehen. 
Allen hatten viel Spaß und die speziell die Jugendlichen der 7. Klassen konnten ein weiteres Mal lernen, wie viel Freude Engagement und Hilfsbereitschaft bereiten können.
 
Die Teilnehmer am Projekt "Lernen durch Engagement" schmieden deshalb auch schon weitere Pläne! In der nächsten Phase werden die Schüler/innen verschiedene Holzspielzeuge für die Kitakinder herstellen, die sie dann im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier überreichen werden.



16. Februar 2017

Intensivklasse zur Betriebsbesichtigung bei einer Daimler AG Niederlassung

Unsere Deutsch-Intensivklasse besuchte am Dienstag, den 14. Februar 2017 die Mercedes-Benz Niederlassung in Frankfurt/Praunheim.

Fünf Mitarbeiter, davon zwei Ausbilder und drei Auszubildende, führten uns über drei Stunden in Kleingruppen durch den Betrieb. Wir besichtigten die Werkstätten, in denen Autos gewartet, repariert und lackiert werden und das Autoteile-Lager, das sich über zwei Stockwerke erstreckt. In den großen Hallen konnten wir viele Mercedes-Fahrzeuge betrachten und waren erstaunt über die große Anzahl an Modellen.

Natürlich konnten wir dabei auch vielen KFZ-Mechanikern zusehen, wie sie eifrig mit den Autos und Autoteilen hantierten. Zudem konnten wir eine Autolackierer-Meisterin und auch einen Lagerlogistiker interviewen.

Vor allem interessierten uns natürlich die Ausbildungsmöglichkeiten. In der Niederlassung/Praunheim gibt es vier Ausbildungen für Technische Berufe: Interessierte Jugendliche können sich zur Fachkraft für Lagerlogistik, zur Fahrzeuglackierer/in, als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in sowie Kraftfahrzeugmechatroniker/in ausbilden lassen. Wer lieber im Büro arbeiten möchte, für den eignen sich kaufmännische Berufe. wie z.B. Automobilkaufmann/frau, Industriekaufmann/frau und Kaufmann/frau für besonderes Büromanagement

Mit einem guten Hauptschulabschluss werden schon die Bedingungen für einen Einstieg in die Ausbildung erfüllt.

Am Ende spendierten uns die Mercedesmitarbeiter noch eine Probefahrt mit dem neuen "Electric Drive Lieferwagen" und einem LKW.

Wir haben viel gesehen und erfahren und die drei Stunden gingen wie im Fluge vorbei. 1000 Dank an die Mitarbeiter/innen der Mercedes - Niederlassung in Frankfurt/Preungesheim.

                    


2. Februar 2017
                         Tischtennis-Turnier der Frankfurter Schulen 2017

Am Mittwoch, 01. Februar 2017 war es mal wieder soweit: Insgesamt 14 Schüler/innen unserer Schule nahmen am großen

Tischtennis-Turnier der Frankfurter Schulen teil.


Zuvor hatten sich über 50 Teilnehmer an unserem Schulturnier beteiligt und in 4 Altersgruppen seit November den besten Spieler bzw. die beste Spielerin ermittelt.

Diese Sieger wollten jetzt natürlich auch gegen die anderen Schulen ihr Können zeigen.

Um 8:30 ging's ab mit Herrn Jordan mit seinen Bussen in die Heinz-Lindner-Halle der Landessportschule, wo sie von Frau Fischer und Herr Betz empfangen wurden.

Die Spieltische waren schon aufgebaut, die Spielpläne fertig geschrieben, es gab eine kurze Ansprache und dann wurden alle Schüler/Innen in ihre Altersgruppen eingeteilt.

Unsere Schule war in jeder Altersgruppe vertreten. Und schon bald konnten die ersten Spieler/Innen stolz von gewonnenen Spielen berichteten .

Die Johann - Hinrich - Wichern - Schule war dann am Schluss auch tatsächlich wieder die erfolgreichste Mannschaft: Von insgesamt 24 Medaillen gingen 10 Medaillen (3 x Gold, 4 x Silber, 3 x Bronze) an die Wichern - Schule!.

EIN SUPER - ERGEBNIS!!!!!!!

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!!!!

Zwei unserer Schüler – Valentino und Abraham – können nun sogar im März an einem weiteren Turnier vom Hessischen Tischtennis-Verband um die Landesmeisterschaft kämpfen.

Wir drücken den beiden ganz fest beide Daumen für eine erfolgreiche Teilnahme und alle anderen Schüler/Innen melden sich vielleicht auch im nächsten Jahr wieder für unser

Tischtennis-Turnier an der Wichern-Schule

 

27. Januar 2017

Es war ein langes Ausscheidungsturnier! 

Aber am 26 Januar 2017 war es  geschafft. Die Schüler/innen der Johann - Hinrich - 
Wichern - Schule trafen sich im geschmückten Treppenhaus, um die Sieger des Tischtennisturnier 2016 / 17 zu ehren.

Unter dem Applaus der Kinder und Jugendlichen unserer Schule traten für die Mittelstufe Rebecca, Inessa, Jenny und Martha - für die Berufsorientierte Stufe Valentino, Younes, Mohamed und Feramus nach vorn und wurden vom Sportkoordinator, Herrn Betz und unserer Schulleiterin Frau Franke mit Urkunde und Medaille geehrt.

Die Besten unserer Besten werden dann am 1. Februar 2017 unsere Schule bei den anstehenden Frankfurter Tischtennismeisterschaften vertreten. 


Viel Glück!!!! Ihr werdet euch sicher SUPER - PRÄSENTIEREN und wir ..., ja wir werden hier, auf unserer Homepage von euren Spielen berichten. 



20. Januar 2017

Klasse 8b engagiert sich für die Renovierung unserer Aula

Sowohl für die Schüler/innen als auch für die Klassenlehrerin waren diese Arbeiten sehr anstrengend, weil man sich tief auf den Boden begeben musste, um überhaupt zunächst zu sehen, wie man den Boden oder die Wand abklebt, um die Leisten dann zu streichen und in neuem Glanz erscheinen zu lassen. 

Trotz dieser Mühen hat es den Schüler/innen der Klasse 8b sehr viel Spaß gemacht, unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Posenenske diese Arbeiten für  unsere Schulgemeinde zu erledigen. Neben viel Spaß miteinander konnten alle aber auch viel zum Handwerksthema "Maler/in" lernen und am Ende ein verschönte Aula übergeben. 

Vielen Dank an Alle!!!!!!!!!!!!




15. Dezember 2016

Geschenk-Aktion für Flüchtlingskinder

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Klasse 5b von Frau Hariri und die Klasse 6b von Herrn Betz wieder an einer Geschenk-Aktion für Flüchtlingskinder in Deutschland. Hierzu konnte wieder einmal der gute Kontakt zu einer Kirche in Sachsenhausen genutzt werden.

Dort wird seit ca. einem Jahr immer am Freitag ein Treffpunkt für Flüchtlingsfamilien veranstaltet, zu dem mittlerweile auch jede Menge Kinder erscheinen.

                     

Frau Bartlog von der Kirchengemeinde organisierte auch in diesem Jahr die Spendenaktion, bei der jedem Kind zum Weihnachtsfest ein kleines Geschenkpaket überreicht wird.

Die Schüler der Klasse 6b brachten Süßigkeiten und ein kleines Spielzeug von zu Hause mit, Herr Betz kaufte von der Klassenkasse noch Hefte, Radierer, Bleistifte, Kleber und Kekse und dann wurden die Sachen mit Hilfe von Frau Fischer in große Schuhkartons gepackt und mit schönem Geschenkpapier eingewickelt.

Am vergangenen Donnerstag fuhren dann alle mit der U-Bahn nach Sachsenhausen und gaben die Päckchen, insgesamt 7 Stück, in der Kirche ab.


Frau Bartlog bedankte sich für die schönen Päckchen, gab jedem von uns ein kleines Schokoladenstückchen und wir begaben uns zufrieden   auf den Heimweg.

Zur Belohnung machten wir aber noch einen kurzen Halt am Weihnachtsmarkt und sind eine Runde mit dem Karussell fahren.


8. Dezember 2016

Mit der Jugendhilfe in der Weihnachtsbäckerei und beim Info-Tag der Schule für "Mode und Bekleidung".

Am 29.November haben Schüler/innen  der 5.Klasse in der Schule leckere Plätzchen gebacken. Hierzu 
wurde der Teig ausgerollt und die Plätzchen ausgestochen - Naschen war natürlich auch erlaubt!

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, denn zum Schluss gab konnten alle eine ordentlich gefüllte Tüte mit nach Hause zu nehmen.

                                                   










Ebenfalls am 29.November ging es mit der Jugendhilfe zum Info- Tag der Schule für  Mode und Bekleidung. Hier gab es einen Einblick in Berufe aus den Bereichen der Mode, Kosmetik und Textilreinigung.

Besonders interessant für angehende Friseure: An unterschiedlichen Stationen konnte man sein Talent zum Friseur/in auf die Probe stellen. Weiterhin gab es ein auch bei einem Quiz zur Ausbildung zum Friseur einiges zu gewinnen.

                


2. Dezember 2016

Auch im Jahr 2016

Wunderschöner Weihnachtsbasar an der Johann Hinrich Wichern Schule 

Am Freitag, dem 2. Dezember 2016 öffneten sich pünktlich um 16:00 Uhr die großen Glastüren der Johann Hinrich Wichern Schule und eine große Menge von erwartungsfrohen Gästen versammelten sich im Foyer.

Begrüßt wurden sie -mittlerweile zum sechsten Mal- von der Schulleiterin, Frau Franke, die die Anwesenden mit kurzen Ansprache auf die Weihnachtszeit, aber auch auf die künstlerischen und kulinarischen Angebote des Weihnachtsmarktes einstimmte. 

Zum Motto des diesjährigen Weihnachtsbasar war das Wort "Weihnachtskranz" gewählt worden und Frau Franke sprach in ihrer Willkomensrede auch davon, dass, in früheren Zeiten, der mit Kerzen geschmückte Weihnachtskranz  für die Menschen immer ein Symbol der Erinnerung und der Hoffnung gewesen sei. Die Hoffnung auf ein Ende der dunklen jahreszeit und den Beginn von hellen, lichten Tagen. Somit ist der "Weihnachtskanz" auch immer ein Symbol für einen persönlichen Neuanfang, für den übrigens auch die Weihnachtsgeschichte sowie das Leben von Jesus Christus steht. 

Ergänzt und bereichert wurde der, zu diesem Zeitpunkt bereits stimmungsvolle Einstieg durch die musikalischen Beiträge des Grundstufenchors unter der Leitung von Frau Knögel. Hieran wurden sodann, mittlerweile traditionell, die Schüler/innen, deren Weihnachtsbilder von der Jury als besonders gelungene Arbeiten ausgewählt worden waren, mit kleinen Preisen geehrt.

In den darauf folgenden 1,5 Stunden konnten sich die Gäste sodann an Kuchen, ausländischen Spezialitäten, besonderen Gebäcken usw. verköstigen. Aber auch wer auf der Suche nach geeignetem Weihnachtsschmuck oder passenden Geschenke war, konnte bei den Tonarbeiten, selbstgebastelten Karten, Schmuckstücken usw. fündig werden. 

Den etwas sportlicher Ambitionierten bot sich zudem in der Disko ausreichend Gelegenheit, sich auszutoben, neue Freundschaften zu schließen oder einfach die Kalorien vom reichhaltigen Kuchenbüfett ungeschehen zu machen. 

Unser Dank geht an alle Kolleginnen und Kollegen, sowie die Schüler/innen und die vielen freiwilligen Helfer, die zum Gelingen dieses Weihnachtsbasar beigetragen haben.
Bis zum nächsten Jahr!!!!!



25. November 2016

Schüler/innen der J.-H.-Wichern Schule nehmen in den Herbstferien am me2you - Projekt teil !!! 

Vom 17.- 21.Oktober hat die Jugendhilfe erneut die Lernferien für Kinder und Jugendliche der Johann -Hinrich - Wichernschule organisiert.

Gemeinsam mit Schüler/innen der Falkschule haben wir diesmal im Filmmuseum einen Trickfilm selbst hergestellt und diesen auch vertont. Weiterhin durften die Teilnehmer/innen einen Film drehen, in welchem eine lustige Szene gespielt wurde. 

Am 10.November war dann im Schulteatherstudio der Me2You

Tag, an dem die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit präsentieren durften. 

Als Anerkennung für ihr künstlerisches Engagement wurde ihnen vom Oberbürgermeister Peter Feldmann selbst eine Urkunde überreicht.

Für die Weihnachtsferien - Lernspiele werden wir uns natürlich wieder ein spannendes Programm einfallen lassen! Bis dann!!




10. November 2016

Die Klassen 7a und 7b organisieren ein Sport- und Spielefest für den Kindergarten 


Am 11.11.2016 organisierten die Klassen 7a und 7b unter Leitung ihrer Lehrerinnen Frau Kreutz und Frau Krüger im Rahmen des LdE - Projektes eine erste Aktion für den Kindergarten. LdE - das steht für "Lernen durch Engagement". Das heißt, die Schüler tun anderen etwas Gutes  und lernen dabei viele wichtige Dinge, die sie später im Berufsleben brauchen.             

Die erste Aktion war ein Sport- und Spielefest, bei dem die Kindergartenkinder sich an neun verschiedenen Stationen, wie zum Beispiel Dosenwerfen, Seilspringen und Sackhüpfen, austoben durften. Geduldig und freundlich erklärten die 7.Klässler die Stationen, spielten und motivierten die Kleinen. 

Alle hatten großen Spaß und wir freuen uns auf die nächsten Aktionen!




4. November 2016

Eltern auf Probe! Schüler/innen der 10. Klassen kümmern sich um schreiende Baby - Attrappen

Füttern, wickeln und schaukeln. 3 Tage lang kümmerten sich die Jugendlichen der Klassen 10a und 10b unter Leitung ihrer Klassenlehrer Frau Franz und Herrn Scheel um Säuglinge. Bei den Babys handelt es sich zwar "nur" um sehr lebensechte Puppen, aber auch die können  lautstark auf sich aufmerksam machen. Vor allem nachts.

Ziemlich übermüdet saßen deshalb einige Schüler/innen im Unterricht, nachdem "ihre" Babys in der Nacht nicht durch geschlafen hatten, sondern nach Fläschchen, frischer Windel oder einfach nur Aufmerksamkeit gerufen hatten.

3 Tage lang mussten sich die Probe - Eltern um die Säuglinge kümmern, mit 

ihnen zur Schule fahren, im Unterricht für sie da sein oder mit ihnen zum Einkaufen gehen. Ziel dieses Unterrichts unter außergewöhnlich realistischen Bedingungen war es, eine intensive Erfahrung davon mitzunehmen, was es bedeutet, ein Kind zu haben und rund um die Uhr zu betreuen. Das fängt bei Kleinigkeiten an! Eltern mit Babys müssen schon überlegen, wann sie z.B. unter die Dusche gehen, denn das Kleine könnte ja anfangen zu schreien.

Die Schüler/innen der Klassen 10a und 10b wissen mittlerweile aber ziemlich genau, was es heißt, ein Kleinkind zu versorgen, abgeschreckt hat das Eltern - Praktikum aber niemanden. 

                                               


13. Oktober 2016

Leichtathletik-Sportfest in Kalbach 

Am Donnerstag, den 13.10.2016 war es mal wieder soweit: In der großen Leichtathletik-Sporthalle in Kalbach kämpften Schülerinnen und Schüler von insgesamt 8 Frankfurter Förderschulen um Medaillen und gute Platzierungen und wie immer hatte sich die Wichern-Schule mit einer großen Mannschaft angemeldet. Nicht weniger als 34 Schüler/innen hatten sich durch ihre guten Leistungen bei unseren Bundesjugendspielen für die Schulmannschaft qualifiziert.

Unsere Busfahrer brachten uns in angenehmer Fahrt und absolut pünktlich nach Kalbach – vielen Dank dafür! In Kalbach angekommen wurden die Teilnehmer zunächst in unterschiedlichen Riegen eingeteilt. Gerade für die Kinder, die erstmals an diesem Wettkampf teilnahmen, war das ein sehr spannendes Erlebnis.

Und dann ging es los: Sprint, Hochsprung, Langlauf, Kugelstoßen und Weitsprung. Jede/r versuchte, seine beste Leistung abzuliefern und das waren nicht wenige, denn Herr Konrad, unser Sportlehrer, hatte die Mannschaft mal wieder sehr gut trainiert und folglich gab es auch jede Menge Medaillen für unsere Teilnehmer.

Höhepunkt war wie jedes Jahr das abschließende Staffel-Rennen. Jeweils 3 Mädchen und 3 Jungen kämpften um den großen Siegerpokal.

Das Rennen verlief total spannend, zuerst führten wir, zwischendurch lagen wir dann etwas zurück, kurz vor dem Ziel hatten wir wieder einen kleinen Vorsprung, es wurde doch noch unglaublich eng, aber wir gewannen mit einem winzigen Vorsprung vor der Weißfrauen-Schule.

Es gab noch einen Protest: Wir hätten den Ziel-Einlauf zu sehr blockiert und der Schlussläufer der Weißfrauen-Mannschaft habe deshalb abbremsen müssen. Die Sache wurde besprochen und man einigte sich auf eine faire Lösung: Beide Mannschaften bekamen den ersten Platz zugesprochen.

Mit diesem tollen Ergebnis fuhren wir stolz und glücklich wieder zurück zur Schule – und freuen uns schon auf die Titelverteidigung im nächsten Jahr.



Sehr erfolgreiche Projektprüfungen der Schüler/innen der 10. Klassen

Diese Hürde ist geschafft!!!
Alle Schüler/innen unserer 10. Klassen haben sich den Anforderungen der Projektprüfung gestellt und überwiegend mit "guten", aber auch sogar mit "sehr guten" Noten bestanden.

Sehr aufgeregt, aber vor den Prüfungen durch die Klassenlehrer/innen Frau Franz und Herrn Scheel, sowie die Mitarbeiterinnen der Jugendhilfe (Frau Bally-Thiel und Frau Roll) bestens vorbereitet und unterstützt, konnten die Prüfungskandidaten ihr beachtliches Wissen stets ausspielen und somit die Prüfungskommission immer wieder tief beeindrucken.

Wir gratulieren unseren Schüler/innen für diesen schönen Erfolg und wünschen für die Zeit bis zu den Hauptschulprüfungen noch viel Motivation, aber auch Spaß und Freude beim Lernen und Zusammensein mit ihren Mitschüler/innen. 

                                



12. September 2016

Viele Aktionen der Jugendhilfe vor den Sommerferien

Kurz vor den Ferien fanden wieder viele Aktionen mit den Schülerinnen und Schülern der Wichern - Schule statt, die hier -mit ein wenig Verspätung- vorgestellt werden sollen.

Erdbeer-Nachmittag

Am Nachmittag des 8. Juni  drehte sich alles um die Erdbeere. Mit den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen wurde

Besuch Teenie-Café Erdbeermarmelade gekocht,die auch mit nach Hause genommen werden konnte. Weiterhin wurde noch ein leckeres Erdbeer-Crumble vorbereitet und  mit Sahne und viel Genuss verspeist. 

Die Jugendhilfe organisierte auch für die Klasse 6a einen Besuch im Teenie-Café, welches 2 Stunden nur für sie geöffnet wurde. Die Jugendlichen versuchten sich im Tischtennis und Billard spielen, konnten ihre Kräfte in der kleinen Turnhalle am Boxsack messen, nutzten die Computer zum Spielen usw. Sie waren begeistert von den vielen Räumen und Möglichkeiten, die sich im Teenie-Café bieten. 

Besondere Beachtung fand der Musikraum, in dem die Jugendlichen sich an verschiedenen Musikinstrumenten versuchen durften und der Mädchenraum, in dem die Mädchen  ihre Nägel lackieren, entspannen und sich ungestört unterhalten konnten.

Kochen im Jugendladen Heddernheim

Die 9. Klasse besuchte gemeinsam mit der Jugendhilfe "Jugendladen Heddernheim". Dort konnten Tischkicker, Dart und Playstation gespielt werden. Im Vordergrund stand allerdings das gemeinsame Kochen. Es musste Gemüse geschnitten und angebraten, Teig angerührt, Erdbeeren gewaschen, Sahne geschlagen und der Tisch vorbildlich eingedeckt werden. Die  Quiches schmeckten allen vorzüglich und der Nachtisch rundete ein leckeres Essen und einen schönen Vormittag ab.

Chris, Steffi und Lena wären froh, euch bald wieder empfangen zu können.

Generationenprojekt „Jung und Alt im Austausch“

Wie im vergangenen Schuljahr begleiteten wieder Jugendliche der Wichernschule und der IGS Eschersheim das Generationen-Projekt im Pfarrer-Münzenberger-Haus. Einmal im Montag besuchen die Schülerinnen und Schüler beider Schulen unter Begleitung der Jugendhilfe und eines Freizeitpädagogen die Senioren des und kochen gemeinsam ein saisonales Gericht. Mit viel Spaß und Eifer engagieren sich die Schüler/innen ehrenamtlich auch nachmittags, indem sie beispielsweise etwas für die Damen und Herren basteln und ihnen übergeben.  

Ein besonderes Highlight für Senioren wie Schüler/innen war das  Singen gemeinsam mit der Band der Wichernschule. 

Wir sind stolz über euer Engagement!  

Raus und Fun mit dem Jugendbüro Eschersheim

Für die Schüler/innen der  7. und 8. Klassen ging es einmal mehr zum Jugendbüro Eschersheim. Für viele Jugendliche nicht das erste Mal und somit wussten sie schon, auf was sie sich freuen durften. Es wurde eingekauft, gemeinsam gegrillt und gegessen. Anschließend fanden noch ein Basketballspiel,  Uno und Federballspiel statt.



08. September 2015

Bundesjugendspiele an der Johann - Hinrich - Wichern - Schule

Ein schöner Tag für alle Sportbegeisterten unserer Schule. "Petrus" meinte es heute wieder gut mit unseren jungen Sportler/innen. Trockenes, sonniges Wetter - nicht zu warm und auch nicht zu kalt. Ideal für tolle Leistungen und gelungene Bundesjugendspiele.

Und auch die Vorbereitungen durch den Sportkoordinator, Herrn Betz und seinen Helfern, entsprachen der sonnigen Witterung. Alle Wettkampfbahnen, Werfen,Springen oder Laufen waren bestens präpariert, so dass die Bundesjugendspiele sofort nach Ankunft der Kinder und Jugendliche starten und völlig problemlos ablaufen konnten.

Bei den Standardherausforderungen, am Sprungbrett, mit den Wurfbällen und auch bei der Sprintbahn gaben alle ihr Bestes. Trotzdem nahmen dann aber noch nahezu alle Schüler/innen am Lauf über 400 m bzw. 800 m teil.

Soviel Engagement verdient höchste Anerkennung und wurde zudem noch mit der einen oder anderen Brezel belohnt. 

                     



31. Juli 2016

Lernferien an der Johann- Hinrich- Wicherschule 2016

Es war bestes Sommerwetter und so konnten bei strahlendem Sonnenschein an unserer Schule in drei Tage Lernferien unter dem Motto „Erfahren, orientieren, wir sind ein Team“ starten. Jugendliche aus der BO Stufe und dem I-Klasse konnten sich hierfür anmelden. 

Nach dem Frühstück ging´s am ersten Tag mit unserem Fahrdienst zum Schloss Freudenberg in Wiesbaden, wo uns eine ausführliche Führung zum Thema „Wir- Sinn“ erwartete.

                                

Im Taunus- Kletterwald in Seulberg ging es am zweiten Tag hoch hinaus- Teamgeist und Mut waren gefordert.

                               

Wo geht´s zur Naxoshalle? Am dritten Tag finden wir den Weg zur Naxoshalle und werden kreativ im Spray- Workshop. Wir haben uns auf ein cooles Motiv geeinigt.

                               

                                                                                                                                                                            

20.Juni 2016

Musiktheaterprojekt der Lerngruppe "Die Blaumeisen"

Die Grundstufenklasse "Blaumeisen" haben auf der Grundlage des Bilderbuches "Es gibt so Tage" von H. Bansch und H. Janisch im letzten halben Jahr ein komplettes Musiktheaterprojekt mit insgesamt 10 Szenen entwickelt. 

Alle diese Szenen wurden von den 12 Schülern selbst erarbeitet und dann von der Regie mit Musik versehen.

Zusätzlich zur Leitung durch die Lehrerinnen M. Feidelberg und M. Knögel gab es noch Unterstützung und Workshops durch das KATS-Theaterprojekt (Kulturelle Aktivität - Theater an Schulen) mit den Theaterpädagoginen M. Kruse und A. Kamelides. 

Zusätzlich zu den zwei Aufführungen vor Grundschulkindern und denen aus dem benachbarten Kindergarten  gab es noch einen großen Erfolg beim Theaterfestival KATSenspuren im hessischen Schultheaterstudio.

                    


4. Juni 2016

Sehr erfolgreiche Projektprüfungen der Schüler/innen der 9. Klassen

Diese Hürde ist geschafft!!!
Alle Schüler/innen unserer 9. Klassen haben sich den Anforderungen der Projektprüfung gestellt und überwiegend mit "guten", aber auch sogar mit "sehr guten" Noten bestanden.
Sehr aufgeregt, aber vor den Prüfungen durch die Klassenlehrer/innen Frau Kreutz, Frau Krüger, Frau Podeyn, sowie die Mitarbeiterinnen der Jugendhilfe (Frau Bally-Thiel und Frau Roll) vorbereitet und unterstützt, konnten die Prüfungskandidaten ihr beachtliches Wissen stets ausspielen und somit die Prüfungskommission immer wieder tief beeindrucken.

Wir gratulieren unseren Schüler/innen für diesen schönen Erfolg und wünschen für die Zeit bis zu ihrem Weggang noch viel Motivation, aber auch Spaß und Freude beim Lernen und Zusammensein mit ihren Mitschüler/innen. 


2. Juni 2016

Mädchen-Fußball-Turniersieg in Niederrad

Unglaublich, aber wahr: mit einer völlig neuen Mannschaft, fast ohne Training und mit einer leicht verletzten Eda als Spielführerin fuhren wir zum diesjährigen Fußball-Turnier der Mädchen in die Soccer-Halle nach Niederrad.

Und was passierte: Schon im ersten Spiel gewann unsere Mannschaft locker und leicht mit 5:0. Die Freude darüber war natürlich riesengroß.

Und es sollte noch besser kommen. Im zweiten Spiel setzte die Mädchenmannschaft mit 11:0 ein noch stärkeres Zeichen ihrer Spielstärke.

Es kam dann zum dritten Spiel – und wir wussten: die Hallgarten-Schulen - Mädchen werden ein wirklich schwerer Gegner. Schließlich hatten die uns im letzten Jahr im Elfmeter-Schießen ganz knapp den Sieg weggeschnappt.

Lange blieb das Spiel auch ziemlich ausgeglichen, wir hatten einige kleine Chancen, verteidigten sehr gut und dann erzielten wir plötzlich den Führungstreffer.

Große Erleichterung und großer Jubel. Und noch mehr Jubel, als kurz danach das 2:0 für uns fiel. War das schon die Vorentscheidung? Leider nein!!!

Denn irgendwie kam da plötzlich ein Kullerball auf's Tor gerollt, der ganz langsam über unsereTorlinie rollte: jetzt stand es also nur noch 2:1 und plötzlich war alles wieder sehr spannend.

Wie würde unsere Mannschaft reagieren? Zunächst spielten sie munter weiter, aber die Verteidigung wurde etwas leichtsinnig.

Und dann passierte es: nach einem Torwartfehler erzielten die Hallgarten-Spielerinnen den Ausgleich.

2:2 – das Unentschieden hätte für den Turniersieg gereicht ( wir hatten das bessere Torverhältnis ) aber jetzt drehte die Hallgarten-Schule nochmal richtig auf; sie wollten den Siegtreffer!

Aber auch unsere Mannschaft kämpfte nun verbissen um jeden Ball und dann gelang uns sogar doch noch ein weiteres Tor. 3:2!!!!

Zum Glück waren jetzt nur noch wenige Minuten bis zum Abpfiff zu spielen – und dann kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Im letzten Spiel gewannen wir dann erneut sehr deutlich mit 10:0 und der Turniersieg war perfekt.

Mit 4 Siegen in 4 Spielen und mit 29:2 Toren wurde unsere Mannschaft als verdienter Turniersieger geehrt und

Eda, unsere mit Abstand beste Spielerin, durfte bei der Siegerehrung den großen Pokal in Empfang nehmen.

Und am nächsten Tag gab es sogar einen großen Bericht in der Zeitung über das Turnier und den tollen Erfolg.

Und vielleicht spendiert der Förderverein der Schule unserer Fußball-Mannschaft  ja noch als kleine Belohnung einen Ausflug zu McDonald’s – verdient haben es die Mädchen allemal.

Das war unsere Mannschaft:

Jenni --- Eda --- Serena --- Penka --- Aileen --- Alessia --- Marta --- Nazar

Vielleicht geht die Erfolgsgeschichte ja noch weiter. Denn alle Mädchen haben versprochen, im nächsten Jahr wieder mitzuspielen und den Siegerpokal zu verteidigen.



20. Mai 2016

OLYMPIA 2016: Projekttage in der Johann Hinrich Wichern Schule

Für die diesjährigen Projekttage an unserer Schule hatten die Organisatoren das Thema "Olympische
Spiele in Brasilien
" als das Thema ausgewählt, mit dem sich alle Klassen an drei Tagen intensiv beschäftigten und ihre Ergebnisse am vierten Tag der gesamten Schule präsentierten.
Die Klassenleiter/innen und ihre Schüler/innen hatten sich eine Menge einfallen lassen. Die gesamte Grundstufe bastelten an Fähnchen der teilnehmen Länder, Wasserbomben für einen entsprechenden Wettbewerb uvm. und veranstalteten auf dem Pausenhof am letzten Tag der Projekttage eine regelrechte "Wichern - Olympiade" mit dem traditionellen Einmarsch, der Durchführung origineller Wettbewerbe usw., usw.
Die Klassen der Mittel- und Hauptstufe beschäftigten sich währenddessen mit der Geschichte und Bedeutung der "Olympischen Spiele" vom antiken Griechenland bis heute, sie erforschten und erprobten die einzelnen Wettbewerbe oder nahmen die Projekttage einfach als Anlass, sich mehrere Tage sportlich zu betätigen und somit sich fit zu halten bzw. etwas für die eigene Gesundheit zu tun.

Alle hatten einen Riesenspass, weshalb diese oder gleichwertige  Aktionstage gerne bald wiederholt werden sollten!



              



16. Mai 2016

Berufsorientierung im BIW 

"Das wollen wir jetzt aber einmal genau wissen!" Das war das Motto, mit dem die Klasse 7 B unter der Leitung von Frau Posenenske die Berufsorientierung im wahrsten Sinne des Wortes in die eigenen Hände nahm. Bei einem Besuch des BIW  wurde dann also im Straßenbau gepflastert, beim Trockenbau einem
bei einem Dachausbau zugeschaut. die Schüler/innen durften außerdem selbst mauern und zeigten dabei, dass sie in der Lage sind mit viel Power Ziegelsteine zielgerecht zu spalten. Es wurde zudem gezimmert, gefragt. gelernt, gelacht uvm.

Es wurde ein wunderschöner Tag und hat allen Schüler/innen gerade dank der vielen Möglichkeiten zum praktischen Ausprobieren sehr gut gefallen.

Vielen Dank und viele Grüße an die Mitarbeiter/innen des BIW.

Wir kommen gerne wieder!
 



Unser Mitschüler Mohamed El - Bairi belegt bei Tischtennis-Hessenmeisterschaften den 5. Platz!!!

Am Samstag, 07.05.2016, fand in Gelnhausen-Meerholz der Verbandsentscheid für die Hessische Tischtennis-Minimeisterschaft statt. 

Unser Schüler Mohamed El Bairi aus der Klasse 7a durfte hier an den Start gehen, weil er sich in zwei anderen Turnieren hervorragend dafür qualifiziert hatte. Die 16 besten Spieler der Jahrgänge 2003/04 aus ganz Hessen waren jetzt am Start. In der großen Sporthalle waren 16 Tische aufgebaut und auf der Tribüne saßen jede Menge Zuschauer. Zunächst wurde in einer Vierer-Gruppe um den Vorrundensieg gespielt. Mohamed erwischte gleich im ersten Spiel einen sehr guten Gegner. Es wurde ein spannendes Spiel und endete mit einer knappen 1:3 Niederlage. Aber aufgeben gab's nicht. Und bei den beiden nächsten Gegnern legte Mohamed dann richtig los und gewann alle Spiele.

Geschafft!!!! Er hatte das Viertel-Finale erreicht! Eine Super - Leistung!!!!

Er war jetzt unter den besten 8 Spielern!!!!! Nun wurde im K.O.-System weitergespielt: Nur der Sieger kam in die nächste Spielrunde. Hierzu gehörte dann natürlich auch ein wenig Losglück . Mohamed erwischte einen sehr guten Gegner und lieferte auch ein spannendes, kampfvolles Spiel, das er aber am Ende doch noch verlor.

Trotzdem: Ein 5. Platz bei der Hessischen Tischtennismeisterschaft ist eine ganz tolle Leistung und wir gratulieren alle ganz herzlich.

Und Spaß hat es auf jeden Fall gemacht.


22. April 2016

Gartenprojekt: Schüler/innen der JHW - Schule erweitern den Schulgarten

12 Jugendliche der Mischklasse 7/8/9 haben an drei Schultagen, unter Anleitung von Mitarbeitern des Vereins Umweltlernen mit viel Geduld und Einsatz unseren Schulgarten weiter gestaltet und verschönert.

Dabei wurden 3 Hochbeete zusammengebaut und mit Erde befüllt. Um die Hochbeete herum wurde zudem Fließ gelegt und auf dieses nochmal 10 cm hoch Hechsel verteilt.

In den Hochbeeten werden in Zukunft Esspflanzen, wie z.B. Erdbeeren wachsen und in den Klassen sodann sicher mit viel Freude zubereitet und verspeist werden. 

Der Hang wurde zudem umgegraben, von Unkraut befreit und sodann mit 3 Hecken bepflanzt. Auch eine neue Rasenfläche wurde angelegt.

Vielen Dank den Schülerinnen der Klasse 7 / 8 / 9, den Mitarbeitern des Vereins Umweltlernen und den  beteiligten Lehrerinnen für ihr Engagement und die wunderschönen Resultate!!



15. April 2016

Wir sind Mutter!!!!!

             Unsere Hühner bieten aber auch ständig Anlass zu neuen Meldungen!
.
Heute kam von der Hühnerbetreuungsgruppe die Nachricht, dass an unserer Schule das erste Küken geschlüpft ist und schon neugierig auf 
die Welt und natürlich aufs leckere Futter im Stall und auf dem Hof herum läuft.

Das dies so bleibt, dafür werden die verantwortlichen Lehrerinnen und eine große Schar begeisterter Schüler/innen gewiss Sorge tragen. Am ersten Lebenstag des neuen Kükens standen bereits Dutzende von Schülern vor dem Hühnerhofeingang, um das neue Kükchen zu begrüßen.  Bei der morgendlichen Lehrerkonferenz kam zudem von Frau Franz, unserer Schutzpatronin aller Hühner und Küken die beruhigende Nachricht, "Mutter und Küken wohlauf".

Wie es am Ende wohl heißen wird?




17. März 2016


Wunderschöne Osternester aus der Johann Hinrich Wichern Schule

Unsere Hühner haben sich mittlerweile prächtig eingelebt und pünktlich zu
Ostern verstärkt mit dem Eierlegen begonnen.

Die Schüler/innen des WPU - Kurses "Hühnerhaltung und Hühnerzucht" müssen sich deshalb jetzt in den Pausen aufteilen. Eine Hälfte der Mädchen und Jungen ist nach wie vor mit der Sauberhaltung des Geländes beschäftigt. 
Die andere Hälfte sucht im Hühnerhaus und allen anderen Ecken hochkonzentriert nach Eiern. 
Das Federvieh ist dabei 
aber mittlerweile so fleißig, dass die Schüler/innen manchmal kaum noch mit dem Einsammeln hinterher kommen. 

Der Eierberg wurde jetzt aber doch ein wenig abgetragen. Die Kinder erstellten mit Hilfe ihrer Lehrerinnen Frau Krüger und Frau Franz geschmackvolle Osternester, die jetzt nach und nach zunächst an Gäste unserer Schule und später dann 
auch an andere Schüler/innen und Lehrer verkauft werden, um leckeres Futter für das 
Hühnervolk zu kaufen.

 

                Ob die wohl für alle reichen???
                                                              











 14. März 2016

Viele Medaillen beim Leichtathletik-Sportfest in Kalbach

Am Donnerstag, dem 10 März war es endlich so weit. nachdem im vergangenen Jahr das Leichtathletik - Fest in Kalbach
abgesagt werden musste, konnte es an diesem Donnerstag endlich nachgeholt werden. Und wir waren, von Herrn Betz und Herrn Konrad gut vorbereitet mit großer Mannschaft dabei.

Außer unserer Mannschaft mit fast 30 


Schulmannschaften an den Start. Schülern/Innen gingen noch weitere sechs 

Sprint, Weitsprung, Werfen/Kugelstoßen, Hochsprung und Langlauf – das 

waren die fünf Disziplinen, in denen oft verbissen um den Sieg gekämpft wurde.

Unsere Sportler/Innen waren wie in den Vorjahren wieder sehr erfolgreich und 

gewannen zahlreiche Medaillen.  

Herzlichen Glückwunsch dazu!!!


Zum Schluss des Wettkampf gab es auch erneut das Staffelrennen: 

Ganz knapp mussten wir uns mit dem zweiten Platz zufrieden geben, 

aber es war trotzdem eine hervorragende Leistung, weil nämlich unsere 

2 besten Läufer/Innen fehlten. Im neuen Schuljahr werden wir natürlich 

nach nach den Bundesjugendspielen wieder in Kalbach antreten und 

vielleicht gewinnen wir dann ja wieder Gold im Staffelrennen. 


Bis dahin gilt: Wir werden ganz viel trainieren!!!!

 

             
                         
                           
 




10. Januar 2016

Neue Hühner in der Johann - Hinrich - Wichern - Schule

Eine gute Idee zieht oft die nächste gute Idee nach sich. 
Nachdem  im Sommer vergangenen Jahres der "WPU - Kurs Hühner" einige der Federviecher für 2 Wochen ausgeliehen und zurückgegeben hatte, war bei allen Beteiligten der Eindruck zurückgeblieben, dass  der Schule etwas fehlt. Schüler/innen und Lehrer/innen hatten sich schneller als gedacht an die zutraulichen Gickel gewöhnt. 
Zum neuen Jahr wurde dieser Zustand mit der dauerhaften Anschaffung entzückender Hennen und eines stolzen Hahns beendet.

Der Hühnerzuchtverein Weißkirchen muss einige seiner schönsten und originellsten Hühner abgegeben haben. Die Schüler/innen zumindest waren um treffende Beschreibungen nicht verlegen. Namen wie "Rocky", Schneeflocke" "Lady Gaga" oder "Big Mama" waren schnell gefunden und vergeben.
Ein passender Stall wurde von den Leher/innen und Schüler/innen in Rekordzeit renoviert. Das kleine Hühnervolk fühlt sich wohl, nur das Wetter dürfte wohl und wird in den nächsten Wochen auch noch etwas wärmer ausfallen. Wie dem aber auch sei ....

Liebe Hühner:
Herzlich willkommen

      
                                



13. Dezember 2015

Knapp daneben ist auch vorbei 

Am 9.November 2015 war es mal wieder soweit: In der Sporthalle Süd fand das Fußball-Turnier der Mittelstufe der Jungen statt.

Unser Trainer, Herr Konrad, hatte erneut eine erfolgshungrige Mannschaft zusammengestellt und mit dem Bus ging es flott nach Sachsenhausen.

Dort hatten sich insgesamt 7 Mannschaften für das Turnier angemeldet und es gab wieder mal spannende Spiele.

Unsere Mannschaft erwischte aber leider keinen besonders glücklichen Tag.

Im Spiel um Platz 3 musste das Elfmeter-Schießen die Entscheidung bringen und leider hatten wir dann am Ende ein Tor zu wenig.

Trotzdem: Die Mannschaft hat tapfer gekämpft und den Siegern fair applaudiert. Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall auch wieder dabei, dann sicher auch wieder mit einem Siegerpokal.



08. September 2015

Gelungene Einschulungsfeier an der Johann - Hinrich - Wichern - Schule

Einschulungsfeiern an unserer Schule dienen immer dem Zweck, den "NEUEN" das Gefühl zu geben, dass die Schulgemeinde sich über ihren Eintritt und ihre Anwesenheit freut und sie deshalb auch hochwillkommen sind.
Eine Einschulungsfeier wendet sich aber auch an die Eltern der neuen Schüler/innen und soll ihnen das Gefühl geben, dass ihr Kind von nun an in einer guten, fürsorglichen Umgebung lernen kann.

Beide Absichten wurden bei der Einschulungsfeier am 8. September einmal mehr perfekt umgesetzt. In der Aula hatten 
sich nicht wenige Kinder und Jugendliche eingefunden, um an der Feier teilzunehmen und die Neuankömmlinge zu begrüßen. Dazu zählten auch die Beiträge des Schulchors, die den neuen Kindern und Jugendlichen vermittelten, dass Lehrer/innen und Schüler/innen sich schon vorab durch intensiv geübtes Singen für 
eben die neuen Schulkameraden engagiert hatten. Die Schulleiterin, Frau Franke, hielt dann auch noch eine Rede, bei sich jeder einfach willkommen fühlen musste. 

Wir wünschen allen neuen Schüler/innen eine schnelle Eingewöhnung und einen tollen Start in der Johann - Hinrich - Wichern - Schule.




06. September 2015

In  der ersten Woche der Lernferien Sommerferien  hat die Jugendhilfe in der Wichern - Schule wieder "Lernferien" angeboten und an drei Tagen Ausflüge unternommen.

Morgens trafen wir uns mit Frau Bally- Thiel und Frau Roll in der Wichernschule und haben erst einmal gemütlich gefrühstückt.

Leider hat es am ersten Tag morgens  stark geregnet. Wir haben zunächst befürchtet, dass der Ausflug zum Colorado- Park ausfallen muss- aber dann kam die Sonne und es konnte endlich losgehen.

Im Colorado - Park konnte man Bogenschießen und Hütten bauen. Außerdem gab es Farben, um die Holzhütten anzumalen.

 Am zweiten Tag konnten wir - Dank der Unterstützung durch den Förderverein -  wieder einen Ausflug zum Schloss Freudenberg unternehmen.

Vieles hier ist neu gestaltet: Beim Barfußweg gibt es jetzt einen Moorweg- schwarze Füße waren das Ergebnis J

Die große Schaukel und die verschiedenen Stationen im Schloss haben wir natürlich auch ausprobiert.

Leider mussten wir am Dunkelgang sehr lange anstehen- aber es hat sich gelohnt!

Am letzten Tag besuchten wir das n´joy Festival im Jugendhaus am Bügel. Es gab wieder viele spannende Angebote zum Mitmachen.

Pst .... Weitersagen !!!!! 

Die nächsten Lernferien gibt es in den Herbstferien!!


Wir werden uns am Projekt "Me2You" beteiligen uns an einem 

Workshop im Museum für Moderne Kunst teilnehmen. Jugendlich aus 

den 6. und 7. Klassen können sich anmelden. 




12. Juli 2015

Dank der "Berner Stiftung" nehmen Klassen der Grund- und Mittelstufe an Workshops im Frankfurter Städel teil

Am 26. Juni 2015 fand für viele Schüler/innen der Grund- und Mittelstufe der Unterricht am Frankfurter Städel statt. Unter der Leitung von kundigen Kunstpädagog/innen entstanden eine Unzahl schöner Bilder zu den unterschiedlichsten Themen.

Finanziert wurden die Anmiete der Räume, das Material, die Unterstützung durch die Workshopleiter und sogar ein Frühstück durch die "Berner Stiftung". Gegründet wurde diese Stiftung von dem Ehepaar Wolfgang und Sigrid Berner. Sie haben ihrer Einrichtung viel Geld überlassen. Damit werden seither soziale Projekte wie mit
Förderschulen, mit Mädchenhäusern zur Kinderkrankenpflege und vieles mehr durchgeführt.

Dank dieser Stiftung hatten die Schüler/innen der Johann Hinrich Wichern Schule einen wunder- und kulturvollen Tag in den schönen Räumen des Frankfurter Städel.

Allen Beteiligten und insbesondere der "Berner Stiftung" tausend Dank hierfür!


11Juli 2014

Schüler/innen der 9. und 10 Klassen verabschiedet !!!!


Großes Treffen in der Aula der Johann Hinrich Wichernschule. Viele Lehrer/innen,
Eltern und Schüler/innen in ungewohnt feierlicher Kleidung. Was ist da los?
Heute erhalten die Jugendlichen der 9. und 10 Klassen ihre Abschlusszeugnisse. 
Viele Jahre des Lernens werden heute offiziell beendet. 

Aber auch für die Lehrer/innen des Förderschulzweigs Frau KreuzFrau Poseneske ) und Herr Schranz (9c), 
sowie dem Hauptschulklassen - Team (Frau Franz, Herr Azami und Herr Winter) geht ein beruflicher Abschnitt zu Ende. Alle Klassen sind beendet und werden aufgelöst.
In dieser Zusammensetzung werden die Jugendlichen und Erwachsenen nicht mehr zusammen arbeiten.  

Aber es hat sich gelohnt. Nahezu allen Förderschüler/innen wurde der "Berufsorientierende Abschluss" verliehen. Den Schüler/innen der Hauptschulklasse wurden zudem fast allen die Hauptschulabschlüsse, überwiegend "qualifiziert" überreicht. Es gibt also für alle Beteiligten gute Gründe stolz auf sich, die ehemalige Klasse und auch die Schule zu sein.

  Herzliche Gratulation an alle!!
  Und weiterhin viel Glück!!!!



29. Juni 2015
Abschlussfahrt der Klasse 9 a nach Norderney

Alle hatten sich sehr auf diese Fahrt an die Nordsee gefreut. 

Und
dann das ... . Beim  Umsteigen am Kölner Hauptbahnhof wurde der Anschlusszug verpasst! Zunächst große Aufregung, aber schon kurz darauf hatten die Lehrer/in Frau Posenenske und Herr Konrad Plätze in einem Ersatzzug organisiert.  
Dass es eine sehr schöne
Fahrt werden sollte zeigte sich dann auf der Fährfahrt hin nach Norderney. Plötzlich kam nämlich die Sonne wie zum Empfang hinter den Wolken hervor und das Meer und die angesteuerte Insel erschienen in einem klaren, sehr angenehmen Licht.

In guter Laune wurden sodann die Zelte als Unterkünfte für die kommenden Tage bezogen. Auch wenn das Schlafen in der Natur und eng bei anderen Klassenmitgliedern manchen etwas ungewohnt vorkam, tat es der guten Laune und dem Tatendrang der Schüler/innen keinen Abbruch.
In den folgenden Tagen wurde dann auch die kleine Inselstadt erkundet, das dortige Badehaus besichtigt und ein Stand - Up - Paddel - Training absolviert.
Natürlich, denn das darf bei keiner Tour an die Nordsee fehlen, erholten sich Schüler/innen und Lehrpersonen einen ganzen Tag lang am Strand mit sonnen, spielen, schwimmen, buddeln im Sand uvm.

Viel zu schnell waren die Tage auf Norderney vorbei gegangen. Nach 3 ereignisreichen Tagen hieß es am Freitag Abschied nehmen und sich auf die lange Rückreise zu begeben.

Aber alle haben viel Freude, viele Erfahrungen und viele neue Eindrücke  mit nach Frankfurt gebracht. 

Und somit auch einen Hinweis an alle anderen Klassen der Johann - H. - Wichernschule:

Nordeney ist eine Reise wert!!! 

  
                                                  



24. Juni 2015

Percussion-Konzert in der Johann Hinrich Wichern Schul
e

Am 18.6. war der berühmte Percussionist Max Gärtner in unserer Schule und hat in der Aula ein Konzert gegeben. Im Publikum waren die Klassen 6a, 6b, 7a, 7b und die IK-Klasse.

Ein Percussionist spielt alle Instrumente, die mit Stöcken, Schlägeln oder auch mit den Händen „geschlagen“ werden, also:


SchlagzeugTrommeln (alle Arten, z.B. Djembe, Conga, Bongos),

Klangstab-Instrumente (z.B. Xylofon, Metallophon, Vibraphon)

Maracas (Rasseln)und viele mehr.

 

Max Gärtner kombiniert gerne Live-Musik mit Musik vom Band. Zum Beispiel hat er eine Aufnahme von einem Band abgespielt, und dazu auf dieser Trommel gespielt:

                                     

 Ein Stück hieß „Clapping Music“ (Klatschmusik). Normalerweise wird es von 2 Personen mit den Händen geklatscht, aber weil er allein war, ließ er den anderen Part vom Band abspielen.

Für das Konzert bei uns hatte Max Gärtner außerdem dieses Instrument mitgebracht: ein Vibraphon:

                                      

 

Einmal ließ er, während er das Vibraphon spielte, dazu elektronische Musik vom Band laufen. Dabei konnte man gar nicht unterscheiden, welche Töne vom Band und welche vom Vibraphon kamen.

 

Während des Konzerts durften auch mehrere Schüler nach vorne kommen. Jeder konnte auf der Trommel einen Rhythmus spielen. Die verschiedenen Rhythmen wurden kombiniert, bis es zum Schluss wie eine brasilianische Samba-Band klang. Zu diesem Samba-Sound spielte Max Gärtner dann selbst eine großartige Musik.

                                                     

 

Zum Schluss zeigte er uns noch sein neuestes Instrument: Es heißt Gubal und sieht aus wie ein Ufo.

Max Gärtner ist schon in vielen Ländern aufgetreten. Als nächstes wird er eine Tournee durch die USA und Kanada machen. Wer mehr über Max Gärtner wissen will, kann im Internet die Seite maxgaertner.de anklicken. Dort gibt es auch Musik zu hören und Filme zu sehen.

Saskja und Lisa haben Max Gärtner als Dank unserer Schule ein kleines Geschenk überreicht. Wir hoffen, dass Max Gärtner einmal wieder an unsere Schule kommen kann, damit auch andere Klassen ein Konzert von ihm erleben können.


20. Juni 2015

5 Hühner für 2 Wochen als Gäste in der Johann Hinrich Wichern Schule
Etwas Besonderes haben sich die Teilnehmer/innen des WPU - Kurses "Hühner" einfallen lassen. 
Nachdem sie sich im zweiten Schulhalbjahr mit der Lebenswelt, der Aufzucht und der Haltung von ausgewachsenen Hühnern beschäftigt haben, wurden kurzerhand 5 Hühner für 2 Wochen gemietet und in dieser
Zeit im Atrium ausgesetzt.
 
WPU - Kurs - Schüler als Hühnerbauern!

Möglich gemacht wurde dies durch den Hühnerhof Lüft. Dort kann man unter dem Motto "rent a huhn" Hähne oder Hennen für die Zeit von 2 bis 6 Wochen anmieten. Mitgeliefert werden zudem Übernachtungshütte, Futter, Wassertränke usw.
Auf diese Weise pickten, scharrten und spielten plötzlich unsere Miethühner im ruhigen Atrium und ließen sich auch von den Schüler/innen, die an der Glasscheibe winkten, klopften oder sich einfach die Nase platt drückten keinesfalls stören. 

Das Federvieh schien sich sogar ausgesprochen wohl in Schule zu fühlen. So wohl, dass sie schon kurz nach ihrem Einzug mit dem Eierlegen anfingen.
Klassenweise durften die Schüler/innen der Johann H. Wichern Schule dann aber
doch die Hühner im Atrium besuchen und diese dabei streicheln, aus der Hand füttern, hochheben, im kleinen Stall nach Eiern suchen usw.
Nebenbei wurde von den Mitgliedern des WPU - Kurses und den Lehrerinnen Frau Krüger und Frau Franz allerlei Wissenswertes über das Leben eines Huhns erzählt.

Leider ...., leider ... werden uns unsere Hühner aber am Donnerstag, den 2. Juli wieder verlassen. Trotzdem ..., hier sind sie immer willkommen.

Vielen Dank den Schüler/innen und den Lehrerinnen des WPU - Kurses "Hühner".

Ein besonderes Dankeschön geht aber an unsere Hühner selbst, weil sie sich unendlich geduldig von unzähligen, fremden Schülerhänden ihre weichen Federn haben streicheln lassen. 
Gerne und ohne Proteste haben sie sich zudem zur Freude von vielen Schüler/innen einfach an den Seiten packen, hochheben und  im Atrium herumtragen lassen.

19. Juni 2015

2. Platz ... beim Mädchenfußball - Turnier lagen Pech und Glück ganz nah beieinander


Vergangene
Woche nahm unsere Mädchenfußball - Mannschaft am Turnier zur Stadtmeisterschaft teil.
Vom Trainer, Michael Betz hervorragend eingestellt, eilte unsere Mannschaft mit guter Technik und großem Einsatz von Sieg zu Sieg. Der 2. Platz war schon sicher und auch im Endspiel waren unsere Mädchen in der Lage mitzuhalten. Am Ende der Spielzeit, und auch nach der Verlängerung stand es Unentschieden.
Ein Elfmeterschießen musste also die Entscheidung bringen! Und auch hier gab es lange
Zeit keine Siegerin. Erst beim 7 Torschuss konnte die gute Torhüterin im gegnerische Tor den Ball halten. 
Enttäuschung bei unseren Mädchen, die aber fair waren und den gleichwertigen Siegerinnen gratulierten.

Trotzdem war es eine Super - Leistung, eine tolle Teamanstrengung und ein Klasse - Ergebnis. 

Wir freuen uns auf eure nächsten Auftritte.



18. Juni 2015

Spontaner Besuch auf dem Dottenfelder Hof   

Am 16. Juni  hatten einige Schüler/innen der Grundstrufe so richtig Glück. Was war los?? 
Bei dem Busfahrerteam war eine Fahrt abgesagt worden. Die Fahrer/innen standen mit ihren Bussen auf dem Grundstufen - Pausenhof.  da hatte Herr Jordan eine wunderbare Idee!!
"Fahren wir doch einfach mal zum Dottenfelder Hof". 

Schnell stiegen 
einige Kinder der Grundstufe sowie Frau El Hambli und die Integrationshelfern in den fahrbereiten Bus. 

Gesagt -- Getan! Und schnell fuhr das Gefährt die Kinder mitsamt den Betreuern zu dem Bio - Bauernhof. 

Dort gab es Schweine, Ferkel, Kühe, Kälber und Hühner  anzuschauen. 

Manche Kinder trauten sich sogar die Tiere zu streicheln.

Roman
und Niclas hatten zudem das Glück, beim Schweine 

füttern helfen zu dürfen.
 
Zum Abschluss wurde auf dem Spielplatz des Hofes dann 

auch noch gut gefrühstückt und gespielt. 

Eine tolle Idee und ein toller Ausflug. Das werden wir bald wiederholen. 

Dank an die Betreuer, besonders an das Busfahrer/innen - Team und natürlich an die Mitarbeiter des Dottenfelder Hofes für die freundliche Aufnahme!!

    

           




Regional-Entscheid auf der Ronneburg

Beim Fußball-Turnier (Hauptstufe) ist unsere Schulmannschaft dieses Jahr ganz knapp erst im Endspiel 

(Elfmeterschießen!!!) gescheitert.

Plötzlich  kam aber ein Anruf und plötzlich und danach durfte auch der Zweitplatzierte zum Fußball-Regional-Entscheid auf die Ronneburg.

Da war die Freude natürlich groß und unser Trainer, Herr Konrad, begann sofort mit den Planungen. Und die waren ganz 

schön schwierig. Denn der Spieltag lag mitten in unserer Projektwoche. Und außerdem: wie kommt man eigentlich zur 

Ronneburg? Unsere Busfahrer hatten schliueßlich schon für die Projektwoche jede Menge Fahrten eingeplant. Aber Herr 

Jordan hat auch diesmal wieder ganz kurzfristig hin- und her organisiert und tatsächlich, wir konnten seinen bewährten 

Fahrdienst in Anspruch nehmen.

Am 27. Mai war es dann soweit: kurz nach 8:00 Uhr startete unsere Mannschaft in Richtung Ronneburg! Und es wurde tatsächlich wieder super spannend. Zuerst gab es zwei klare Siege! Damit waren wir im Halbfinale!

Und dort wartete auf uns der Sieger vom Frankfurter Hauptstufen-Turnier. Also eine gute Gelegenheit für eine Revanche. Ja, und beinahe hätte es auch geklappt. Zwei Minuten vor Schluß führten wir noch mit 2:1. Doch dann fiel der unglückliche Ausgleich.

Und also gab es erneut ein Elfmeter-Schießen!

Richtig geraten: im Elfmeter-Schießen verließ uns das Glück! Wir verloren und wurden insgesamt leider nur Dritter.

Trotzdem war es für unsere Schulmannschaft ein schöner Tag und im nächsten Jahr greifen wir bestimmt wieder an.


20. März 2015

Heute gab es bei uns in Frankfurt eine 75%-ige Sonnen-

finsternis.

Die Mitarbeiterinnen der Jugendhilfe in der Johann- Hinrich- Wichern- Schule, Frau Bally - Thiel sowie Frau Roll haben zum Entzücken der Kinder und Jugendlichen eine richtige Schutzbrille  in die Klassen gebracht. Jetzt war es möglich, dass alle Schüler/innen einen Blick auf die Sonnenfinsternis werfen konnten.

Tausend Dankeschön an Frau Bally - Thiel und Frau Roll für diese gute Idee und ihren Einsatz

         .                                  

                    

               
  
15. März 2015

Mobilitätstraining mit der Jugendhilfe am 10.03.2015

Mit der finanziellen Unterstützung des Fördervereins der JHWS konnten Frau Bally Thiel und Frau Roll von der Jugendhilfe für die Klasse von Herrn Schranz ein Mobilitätstraining planen und durchführen.

Treffpunkt war die Hauptwache- von dort ging es weiter zum Rathenau/ Goetheplatz. Über die Goethestraße erreichten wir den Main-Tower. 

Durch die Sicherheitskontrolle ging es weiter zum Aufzug, der auf 185 m Höhe fuhr; über eine Treppe gelangten wir dann auch zur Aussichtsplattform. 

Der Weg führte anschließend zum Kaiserplatz, von wo aus wir bis zur Station Dom/ Römer mit der U-Bahn fuhren. Dort besichtigten wir den Römerberg mit dem Justitiabrunnen und dem Römer. Vorbei am Haus Wertheim ging es Richtung Main, den wir über den Eisernen Steg überquerten. 

Zum Abschluss gab es bei  Meral´s Imbiss auf dem Schiff einen Döner.

                                                                  



11. März 2015

Gemeinsam für den Sport

Auch in diesem Jahr wurden wir wieder von der Aktion „Gemeinsam für den Sport“ (GFS - 

Europe) unterstützt!

Dabei haben Sponsoren  insgesamt 279,- € für unsere Schule gespendet, um neue Sportartikel kaufen zu können.

In der SV haben wir gemeinsam Sportartikel ausgesucht, die wir dann bestellen konnten.

 Frau Adler war mit Schülern der SV bei einem unserer Sponsoren, Herrn Dipl. Psych. Kubiak. Unser Schulsprecher Tyshawn und die Schüler Vitkor und Ouassim haben sich hier persönlich bedanken können.

 

                                                   

 Außerdem hat uns die Firma Karl-Heinz Möller und Henry Möller Garten – und Landschaftsbau unterstützt.

Vielen Dank an unsere Sponsoren!

Die neuen Spielgeräte sind während der Pause schon im Einsatz!


1. März 2015

Girls-wanted-soccer-Schultour

 

Am Dienstag, 24.02.2015 war es soweit:

Die Girls-wanted-soccer-Schultour 2015 startete und unsere Schule war für die Eröffnungsveranstaltung ausgewählt worden.

30 Mädchen von Klasse 3 bis Klasse 10 konnten für das tolle Event eingeladen zu werden.

Um 9:00 Uhr ging es los: 2 Autos, vollgepackt mit Bällen, Trainingsgeräten, Zeitmeßstation, Geschenken 

und vielen anderen Dingen parkten auf unserem Fußballplatz hinter der Turnhalle. Zum Glück halfen 

fleißige Schüler aus der Klasse 6b , die ganzen Sachen in die Turnhalle zu tragen.

Dort wurden dann drei Trainingsstationen aufgebaut.

Nach der 1.Pause kamen die Mädchen in die Turnhalle, zogen sich um und setzten sich erwartungsvoll in 

den Mittelkreis. Doch jetzt wurde ihre Geduld ganz schön strapaziert: Erst um 10:30 waren alle Gäste, die 

Zeitungsreporter, das RheinMainTV, die Nationalspielerin Renate Lingor versammelt und Frau Franke konnte die Gäste begrüße

Dann ging aber endlich richtig los. Zu fetziger Musik wurde zunächst 

das Aufwärmtraining durchgeführt. Da 

kam so manchefrau schon mal ins schwitzen.

Gut aufgewärmt wurden die Mädchen dann für weitere Übungen in 3 Gruppen eingeteilt. Hier galt es nun, verschiedene Geschicklichkeits- und Schnelligkeitsübungen zu absolvieren. Alle Mädchen waren konzentriert und begeistert bei der Sache.

Zwischendurch gab es immer wieder mal Interviews mit RheinMainTV, man ließ sich auch gerne von der 

Nationalspielerin Lingor ein Autogramm geben oder man schaute einfach den anderen Spielerinnen bei den 

Übungen zu.

Zum Abschluß wurden noch mit 4 Mannschaften  ein kleines 

Fußball-Turnier durchgeführt.

Zum Abschluss erhielt jedes Mädchen einen Sportbeutel, eine Urkunde und eine Medaille als Anerkennung für Teilnahme und Einsatz. Aber das war noch nicht alles. Die drei besten Mädchen bekamen noch zusätzlich einen Fußball gesc

henkt.

Und als besondere Überraschung und Belohnung gewann Pia 

Engel ( Klasse 10 ) einen Gutschein im Wert 

von 150,- Euro für eine 4-tägige Fußball-Schulung. TOLL!

Aber jetzt schnell los, man kann sich nämlich bei you-tube  einen Film über die Veranstaltung anschauen!!! 

Einfach hier klicken: Mädchenfussball

 


                     


A

17. Februar 2015

Schönes Fastnachtstreiben in der Grundstufe

Am Dienstag, dem 17. Februar stand in der Grundstufe unserer 
Johann Hinrich Wichern Schule alle Zeichen auf Karneval. Die Kinder und ihre Lehrer 
hatten keine Mühe gescheut, sich bunt und  phantasievoll zu verkleiden.

Nach der großen Pause trafen sich dann alle in der Aula zu Spaß, Spiel und Kreppel. Die Lehrer/innen hatten sich wie jedes Jahr eine Menge lustiger und bewegungsreicher Aktivitäten ausgedacht, an der alle begeistert teilnahmen. 

Alle, wirklich alle hatten dabei einen Riesenspass. Ab Aschermittwoch freuen wir uns dann schon auf die nächste Fastnachtfeier im kommenden Jahr.

                         


31. Januar 2014

Klimaschutzzertifikat der Stadt Frankfurt für unsere Schule!

Auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt, hin zur "Green City" unterstützt und fördert die Stadt Frankfurt Initiativen, die zu einer spürbaren Einsparung von Energie führen.

Unter Leitung des Kollegen E. Wagner hatte sich eine Gruppe von Schüler/innen, unser Energieteam, vor einem Jahr vorgenommen, an der Johann Hinrich Wichern Schule nach Stellen zu suchen, wo man Energie in größerem Umfang einsparen könnte. 

Die Arbeit hat sich gelohnt! Nach einem Jahr steht nun fest, dass unsere Schule soviel Energie eingespart hat, wie normalerweise 3 Familien im selben Zeitraum verbrauchen würden.

Als Anerkennung wurde der Schule denn auch zu Recht das "Klimaschutzzertifikat" übergeben. 

Hierdurch sind wir auf unserem Weg hin zu einer grünen Schule weit voran gekommen. 

Gratulation und Dank für das gezeigte Engagement!

Einen ausführlichen Bericht über die Arbeit des Energieteams findet man hier Energiesparprojekt




Am 26. November 2015 nahm auch unsere Mannschaft der Hauptstufe am Turnier der Frankfurter Förderschulen teil. Herr Jordan fuhr unsere Mannschaft zur Wilhelm-Merton-Schule.

Dort wurde in 2 Gruppen gespielt und wir hatten es leider mit einer schweren Gruppe zu tun. Zudem hatten wir in diesem Jahr eine teilweise völlig neue, unerfahrene Mannschaft. Obwohl wir wirklich gut spielten, war das Glück diesmal nicht auf unserer Seite und wir kamen "nur" auf den 3.Platz.

Aber allen Spielern hat es trotzdem viel Spaß gemacht und nächstes Jahr greifen wir sicher wieder an. Ein dickes Dankeschön an unseren Trainer, Herrn Konrad.



14. Dezember 2014

Weihnachtspäckchen für Kinderheime in Rumänien 

und Ungarn 

Für die Klasse 6 b eine feste Tradition! 

Auch in diesem Jahr haben sie sich überlegt, wie man zu Weihnachten armen Kindern in Ost-
Europa helfen kann.
                                             

Eine tolle Idee kam dann Anfang November von Frau Kiflai. Die war als Praktikantin 5 Wochen in der Klasse, hatte mit den Kindern viel gelernt und durch gfute Ideen viel Spaß in die Klasse gebracht. Frau Kalfi erzählte von einem Hilfsprojekt des Hessischen Rundfunks für arme Kinder in Rumänien und Ungarn. Nach kurzer Überlegung war die Entscheidung gefallen. Die Päckchen würden in diesem Jahr nach Ungarn und Rumänien gehen. Die Kinder brachten daraufhin Schokolade, Gummibärchen und ein kleine Spielzeuge in die Schule. Der Klassenlehrer, Herr Betz war mit Schreib- und Rechenheften, Bleistiften, Nikoläusen und Schuhkartons dabei.                                                                           

Mit Hilfe von Frau Bleek und Frau Roll wurde alles schön eingepackt und am 16. Dezember direkt im Hessischen Rundfunk übergeben. Dort lagerten schon über 200 andere Päckchen von anderen Leute. Als Dankeschön gab es von dem Mitarbeitern einen lieben Dankesbrief. Aber nicht nur das: Im Anschluss an die Übergabe wurde der Klasse von Frau Kiflai noch ein wenig vom Hessischen Rundfunk gezeigt. Da gab es ein richtiges Tonstudio zu besichtigen und durch eine dicke Glasscheibe konnte man im Nebenraum beobachten, wie eine Musiksendung gemacht wird. Alle Kinder waren begeistert. 

Diese Klasse wird nächsten Jahr bestimmt wieder bei einer Geschenk-Aktion für arme Kinder mitmachen!


20. Dezember 2014

Betriebsbesuche bei der Post und dem Hessischen Rundfunk

Im Rahmen der Berufsorientierung wurden in den Klassen 9 und 10 von Frau Bally- Thiel (Jugendhilfe an der Wichernschule) zwei Betriebsbesuche vorbereitet:

Am 13.November fand ein Besuch des Zustelldienstes der Post in Sachsenhausen statt. Die Jugendlichen konnten erfahren, dass der Beruf des Postzustellers naturgemäß ein sehr sportlicher Beruf  ist. Jeden Tag wollen man 12-13 Kilometer abgelaufen sein oder mit dem Fahrrad gefahren werden. Das Gewicht deines Postwagens und des Fahrrades beträgt zudem ungefähr 70 Kilogramm. Trotzdem hätten mache Schüler/innen Lust, mal bei der Post ein Betriebspraktikum zu machen. 

Am 17. November ging es dann zum Hessischen Rundfunk, um Informationen über die Ausbildungsberufe Koch, Restaurantfachmann / -Fachfrau sowie Fachkraft im Gastgewerbe einzuholen. Auch hier könnten interessierte Schüler/innen ein Praktikum absolvieren.




10. November 2014

Kunstprojekt Projekt Me2You - 2 unserer Schülerinnen haben teilgenommen

Zwei Schülerinnen aus unserer Schule haben an diesem Projekt im Museum für angewandte Kunst teilgenommen. Begleitet und unterstützt wurden sie dabei  von den Mitarbeiterinnen der Jugendhilfe an der Johgann Hinrich Wichern Schule (Frau Bally- Thiel und Frau Roll)

Upcycling“ lautete das zeitgemäße Thema und das heißt, dass aus alten Fahrradschläuchen und einer Plane  Schlüsselanhänger, Armbänder und coole Taschen neu angefertigt wurden.

Die Ergebnisse dieses interessanten Vorhabens wurden dann am 12.November  anderen Jugendliche in der Schule präsentiert. Am 18.Dezember bekamen dann noch alle Teilnehmer/innen eine Urkunde verliehen. 


       Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Engagement!!!





16. September 2014

Erfolgreiche "Feueralarmübung" an der Johann Hinrich Wichern Schule

Das
Thema Sicherheit hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert. Deshalb war die, am Dienstag des 16. September stattgefundene "Feueralarmübung" kein einfacher Pflichttermin. 
Die Lehrer/innen hatten die Kinder und Jugendlichen explizit darauf vorbereitet und geübt, das Schulhaus auf den dafür vorgeschriebenen 
Fluchtwegen so rasch wie irgend möglich zu verlassen.
Das Ergebnis konnte sich dann auch wahrlich sehen lassen und selbst die Experten der Feuerwehr, die mit zwei Löschwagen angerückt waren, zeigten sich von der zügigen Räumung des Schulgebäudes sehr beeindruckt.

Als zusätzliche und sehr interessante Demonstration ihrer Arbeit fuhren die Feuerwehrleute nach der erfolgreichen Übung die Leiter eines ihrer Feuerwehrautos aus und sammelten so auf dem Flachdach der Turnhalle zur großen Freude aller Schüler/innen die dort versehentlich hin geschossenen Bälle wieder ein.

GRATULATION an alle Klassen für die reibungslos verlaufene Übung und DANK an die Feuerwehrleute für ihre Unterstützung und die wieder gewonnenen Fußbälle!!!

                                





Betriebsbesuch beim Hessischen Rundfunk am 02. April 2014

Frau Murano, die Leiterin der Ausbildung beim HR hat uns sehr freundlich empfangen und in den Sitzungssaal geführt. Auf dem Weg dorthin wurden wir von ihr, ganz nebenbei und ohne dass wir es merkten einem ersten Test unterzogen.

Gemeinsam mit zwi Azubis fand dann ein ausführlicher Rundgang durch die Küche, das Lager, den Getränkekeller und die Restaurants statt. Überall trafen wir Azubis aus den Bereichen Küche und Service, die unsere Fragen zur Aus-bildung beim HR beantworten.

Im Anschluss an den Rundgang trafen wir uns wieder mit Frau Murano und Frau Bally-Thiel im Sitzungssaal. Frau Murano erklärte uns, wie eine Ausbildung im Bereich Service/ Küche beim HR aussieht. Wir hatten nochmals die Möglichkeit Fragen zu stellen und taten dies auch sehr ausführlich. 

Um 16.00h war dieser schöne  Betriebsbesuch zu Ende.



6. Juni 2014

Spielmobil vom 2. Juni bis 5. Juni an der Johann - H- - Wichern Schule

Seit 1985 sind die Spielmobile unterwegs und sorgen dafür, dass auf Straßen und Schulplätzen abwechslungsreich und interessant gespielt werden kann.
Von Beginn der Osterferien bis Ende Oktober ist das "Spielmobil" in den Frankfurter Stadtteilen und an Schulen unterwegs.

Vom Montag (2. Juni) bis einschließlich Donnerstag (5. Juni) hatten wir die "Spielmobiler" bei uns zu Gast. Es war eine schöne Zeit! Große wie kleine Schüler/innen hatten viel Spaß mit den unterschiedlichsten Spielen für "Jedermann". 
Vielen, vielen Dank dafür!!!!!

Playmobi


Wer vom Spielen mit dem Spielmobil noch mehr haben möchte der schaut am besten im Internet nach. 
Dort findet ihr einen Termin-kalender, wo ihr in 
den nächsten Wochen das Spielmobil finden könnt 
(www.abenteuerspielplatz.de).  

Liebe Mitarbeiter vom Spielmobil. In der Johann Hinrich Wichern Schule seid ihr IMMER willkommen!!!!!





2. Mai 2014
Mitglieder unserer Theatergruppe geehrt

Das war wirklich verdient! 
Die Teilnehmer der Theatergruppe wurden für ihr langjähriges Engagement von unserer Regisseurin, Frau Mai - Schröder mit Urkunden geehrt.






8. April 2014


Toller Erfolg beim Schwimmturnier


Das Training hat sich wirklich gelohnt! 


Jeden Montag begeben sich zu jeder Jahreszeit eine große Anzahl von Schüler/innen der Johann - Hinrich - Wicher - Schule ins Schwimmbad, um an ihren Leistungen zu arbeiten und zu verbessern.


Dieser Einsatz wurde am 8. April bei einem Schwimmturnier endlich reich belohnt.


Bei den Wettkämpfen gegen die Schüler/innen von 8 Schulen erreichten unsere Mädchen und Jungen 3 Gold-, 3 Silber und eine Bronzemedaille!!

Beim Staffelschwimmen erreichte der Endschwimmer unserer Schule als erster Sieger sogar weit vor allen anderen das Ziel.


SUPER!!! Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer/innen und vielen Dank an die Trainer!!!  





20. Januar 2014

Bälle, Bälle, Bälle

 

Voller Vorfreude warten die Kinder der Klasse 4 „Grünfinken“ auf Herrn Senya, der sich angekündigt hat, um neue Bälle zu überreichen. Die "Grünfinken" sind gespannt auf ihren Auftritt, denn sie haben extra ein Lied gedichtet und präsentieren dieses voller Stolz.


Herr Senya, der Leiter der Frankfurter Sparkasse aus Eschersheim hört gerührt zu. Dann übergibt er den Schüler/innen die neue Bälle, auf die sie voller Freude warten. 

Am liebsten würden natürlich alle Schüler sofort damit spielen wollen.

Aber zuerst bedanken sie sich im Namen der Schulgemeinde mit selbstgemalten Bildern und einer Flasche Wein.


Dann endlich geht es los und die Bälle dürfen auch benutzt werden. Herr Senya lässt sich nicht lange bitten und spielt gleich mit. 


Wir alle von der Schulgemeinde bedanken uns bei der Frankfurter Sparkasse (Eschersheim) für die neuen Bälle!!!!! 

 


29. Juni 2013


Wunderbares Jubiläumsfest zum 50. Geburtstag der 

Johann - Hinrich - Wichern Schule

 

Mit einem großen, bunten Fest feierte die Wichern - Schule ihren 

50sten Geburtstag.

Schon von weitem lockten die festlich geschmückten Fenster und die mit großen Pflanzen dekorierten

Wege die Besucher an. 

Trommelklänge luden zum Mitmachen ein und wiesen auf den Festbeginn hin.

Ein Bühnenprogramm mit fetzigen und nachdenklichen Beiträgen verzauberte die

Besucher. Mit einem Twist eröffneten die „Tanzgirls“ das Fest und lockerten zwischendurch mit Darbietungen den festlichen Teil auf. Hier begeisterte besonders der Schüler Rida Semane mit seinen Solotänzen.

Die Kinder nutzten begeistert das große Angebot an Aktivitäten wie z.B.  Schminken, Jonglage, Torwandschießen, Trommelworkshop, Basketball. Viele Aktivitäten wurden auch von unseren Kooperationspartnern, wie z.B. dem Eschersheimer Jugendbüro und dem Eschersheimer  Jugendtreff angeboten.

Großartige Preise luden zum Kauf von Losen ein, die bei der großen, von den beiden Eltern Frau Fassold und Herr Weiß organisierten Tombola eingelöst werden konnten. Der Hauptpreis, ein Zuschuss von 165 Euro für einen Mofaführerschein ging an unseren Schüler Dennis. Hierfür herzlichen Glückwunsch!!!


Mit diversen Köstlichkeiten konnten sich zudem Groß- und Klein stärken. Brat- und Helalwurst, Salate, ausländische Spezialitäten Kuchen und mehr boten für jeden Geschmack etwas.

Als besondere Überraschung erwies sich die Spende der Konditorei Amend (http://www.konditorei-amendt.de/),

die einen wunderbaren Geburtstagskuchen der Schule überreichten. Dieser wurde zum Geburtstagslied der Schüler hineingetragen und eröffnete den offiziellen Teil des Festakts. 


Ein besonderer Höhepunkt war die Ansprache des Schulleiters a.D. Hellwig, der die Schule1963 mitentwickelt hat. Herr Kilian vom Landesschulamt / Staatlichem Schulamt Frankfurt folgte. Eine besondere Ehre stellten Besuch und Rede des Hessischen Staatsministers Boris Rhein dar, der musikalisch vom Eschersheimer Jugendchor eingerahmt wurde. Zwei wunderbare Auftritte der Schulband, das Solo unseres Schülers Paul Borowski sowie die Band Gutleut 4 beendeten den Nachmittag.

Frau Mai-Schröder und Frau Knögel führten mit Witz und Charme durch das Programm und sorgten für Kurzweil und die nötige Dramaturgie.


Alle nicht weiter namentlich aufgeführten Kolleginnen und Kollegen sorgten dafür, dass die Eltern, Kinder und Besucher gut mit Köstlichkeiten, Aktivitäten und Informationen versorgt waren. Ein solches Fest lebt vom Miteinander der gesamten Schulgemeinde, was sich hier wieder gezeigt hat . Aus diesem Grund geht ein herzlicher Dank an alle diejenigen, die durch ihre gute Planung, ihr Engagement (vorher, währenddessen und danach) das Fest zu einem unvergesslichen Jahreshöhepunkt gemacht haben. 

Unser besonderer Dank geht zudem an alle Betriebe und Sponsoren, die unser Fest mit Sachspenden unterstützt haben. Hierzu zählt weiter: Cafe und Konditorei Clement, Getränkehandel Tutic, IXI - Getränke GmbH, der türkische Bäcker, , der uns 40 Fladenbrote spendeten, Schäfer Getränke OHG, Konditorei Amendt und, und, und...


Es war ein wunderbares Fest – ein wunderbarer 50ster Geburtstag.