Business Process Management

Umsetzungsbeispiel mit "Bonita Open Solution"

Das Ergebnis von über 10 Jahren R & D, ist Bonita Open Solution (BOS) die erste ECTE Open Source BPM-Anwendung. Sie ist speziell ausgerichtet auf Umsetzung für technische und nicht-technische Anwender gleichermaßen. BOS stellt eine riesige Anzahl vordefinierter Funktionalitäten zurModellierung Komplexer Geschäftsprozesse zur Verfügung.

Nach einer einfachen  Plan-Build-Run Strategie sind effinziente Prozessmodellierung und integrierte Umsetzung garantiert.



Step 1: Prozessdesign

Save time and effort designing your processes with Bonita Studio. Our solution is smart enough to let you draw your processes graphically, as naturally as on a whiteboard.
Smart BPMN design
Bonita Studio meets the Business Process Management Notation standard (BPMN) challenge with a simple, intuitive and graphical solution.
Example – Ticketing application: Draw your process, step by step, using the context palette. Click on any step to drag the next element into place. Define data and actors.



Buchen Sie ihren Wunschworkshop

Step 2: Prozess-Integration

Connect with everything
Bonita Studio comes with a large number of ready-to-use connectors - for databases, messaging, ERP, CRM, ECM and more. If what you need isn't already there, it's easy to add new connectors and share them with the Bonita Open Source community.
No special development effort needed, choose your connector and set the parameters required for connecting your process with your existing systems.


Step 3: BPM

Applications built with Bonita Open Solution are like nothing you've ever seen in a BPM solution before. A simple click is enough to run your process based application you can then easily deploy.
Once you are ready with process modeling, connectivity to your system is achieved and your forms are customized, generate your BPM application in one click!



Kostenloser Leitfaden



Business Process Management (BPM) bildet das Bindeglied zwischen Unternehmensstrategie und unterstützender IT. Fast alle großen Unternehmen dokumentierten und simulieren ihre Geschäftsprozesse mit Hilfe moderner BPM-Werkzeuge. Kleine und mittlere Unternehmen scheuen bislang oft diesen Aufwand. Der Hightech-Verband BITKOM hat nun einen Leitfaden zu BPM und Service-orientieren Architekturen (SOA) veröffentlicht.

“Die BITKOM-Publikation erläutert die Grundlagen des BPM sowie die unterschiedlichen technischen Werkzeuge und Methoden, mit deren Hilfe Unternehmensziele wie Kostenreduktion oder erhöhte Kundenorientierung erreicht werden können”, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer.

Der Leitfaden wendet sich an BPM-Anwender und -Anbieter, insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen. Er hilft den Verantwortlichen in den Unternehmen bei der Anpassung der Organisationen und unterstützt bei der individuellen Auswahl von Werkzeugen und Technologien. Der Leitfaden ist kostenlos.

Der Leitfaden kann auf der Internet-Plattform SOA Know-how unter http://soa-know-how.de/index.php?id=2 gelesen und kommentiert werden.

Comments