Fragen und Antworten

Hier möchten wir die häufigsten Fragen zur Jugendfeuerwehr beantworten.
Frage nicht dabei? Dann nutzt einfach unser Kontaktformular oder stellt uns eure Frage per E-Mail.



Wer kann bei der Jugendfeuerwehr mitmachen?

 
Mitglied in der Jugendfeuerwehr Wollbrandshausen kann man werden, wenn man zwischen 10 und 18 Jahre alt ist und in Wollbrandshausen oder einem anderen Ort der Samtgemeinde Gieboldehausen wohnt, in dem es keine eigene Jugendfeuerwehr gibt. Den Aufnahmeantrag findest Du im Bereich "Download". Erforderlich ist auch eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten (außer mit 18) und ein Passbild für den Jugendfeuerwehrausweis.

Wieviel kostet die Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr ist kostenlos.

Sind die Jugendlichen bei der Jugendfeuerwehr versichert?

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren sind - wie auch die aktiven Feuerwehrleute - über die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) versichert. Dies gilt auch für sog. "Schnupperdienste", also wenn interessierte Jugendliche einmal in die Jugendfeuerwehr "reinschnuppern" möchten.

Müssen die Jugendfeuerwehrmitglieder auch an Einsätzen der Feuerwehr teilnehmen?

Die Jugendfeuerwehr soll neben allgemeiner Jugendarbeit die Jugendlichen spielerisch auf den aktiven Feuerwehrdienst vorbereiten. Dabei muss die Leistungsfähigkeit der Jugendlichen beachtet werden. Im Normalfall werden also die Jugendfeuerwehrmitglieder nicht bei Feuerwehreinsätzen eingesetzt. Lediglich bei z.B. Verkehrssicherungen außerhalb eines Gefahrenbereiches können erfahrene Mitglieder freiwillig und mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten eingesetzt werden und dann auch nur in ständiger Begleitung durch ein aktives Feuerwehrmitglied. Weitere Informationen hierzu sind im FUK-Infoblatt "Jugendfeuerwehr - prakische Ausbildung" enthalten.

Müssen die Jugendlichen besondere Schutzbekleidung tragen?

Um Unfällen und Verletzungen in der Jugendfeuerwehr vorzubeugen, ist das Tragen von entsprechender Schutzbekleidung notwendig. Diese bestehend aus Handschuhen, Hose, Jacke, Helm und festem Schuhwerk. Da leider nicht alle Schuhgrößen verfügbar sind und auch schon aus hygienischen Gründen sollte für festes Schuhwerk selbst gesorgt werden. Hierfür gibt es aber auch entsprechende Hinweise FUK-Infoblatt "Jugendfeuerwehr - Schuhwerk".
Die übrigen genannten Bekleidungsstücke werden unentgeltlich von der Samtgemeinde Gieboldehausen zur Verfügung gestellt.
 

Dürfen die Jugendlichen bei der Jugendfeuerwehr Alkohol trinken oder rauchen?

Nein.



Auf welcher rechtlichen Grundlage arbeit die Jugendfeuerwehr?

Allgemeine Grundlage für die Arbeit der Jugendfeuerwehr als Jugendverband bildet das Kinder- und Jugendhilfegesetz, feuerwehrtechnisch das Niedersächsische Brandschutzgesetz (NBrandSchG). Die Grundsätze für die Jugendfeuerwehrarbeit ergeben sich auch den Jugendordnungen auf Bundes-, Landes-, Kreis- und Gemeindeebene:
Jugendordnung der Deutschen Jugendfeuerwehr
Jugendordnung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr
Jugendordnung für die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Gieboldehausen