Startseite

Private Initiative zum  Jahr des Glaubens 2012 / 2013
und im Anschluss daran zur Vertiefung des Glaubens.

 

Das Jahr des Glaubens dauerte vom 11. Oktober 2012 bis zum 24. November, dem Christkönigssonntag 2013.

Der 11. Oktober war zugleich der 50. Jahrestag des Beginns des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962) 

und ebenso der 20. Jahrestag des Erscheinens des Weltkatechismus (1992).


<= Aktuelles und Neues im BLOG

<= Hier kommt man mit Klick auf unser Logo oder auf die Pforte zum BLOG. =>
Dort gibt es häufig neue Impulse und Gedanken.



Hinweis aus aktuellem Anlass: Fotos oder Bilder dieser Seiten (auch das Logo) unterliegen dem Urheberrecht 
(und soweit nicht anders angegeben, ausschließlich bei den privaten Betreibern dieser Seiten)! 

https://sites.google.com/site/jahrdesglaubens/home/Armb%C3%A4nder-alle2.jpg

Unser Vorschlag zur Motivation und Erinnerung im Alltag, dass wir berufen sind, Zeugen für die Hoffnung zu sein, die uns erfüllt
unsere original CREDO-Armbänder
Paulus sagt: "Fürchtet euch nicht ... lasst euch nicht erschrecken, sondern haltet in eurem Herzen Christus, den Herrn, heilig! Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt." (vgl. 1Petr. 3,14-15) 




Neuigkeiten und aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

  • Pfingstnovene  Am Tag nach Christi Himmelfahrt beginnt traditionell die Novene zum Heiligen Geist - ein 9 Tage andauerndes Gebet um die Herabkunft des GOTTESGEISTES.  Gebetsheft mit Pfingstnovene
    Veröffentlicht um 29.05.2014, 04:28 von Michaela Voss
  • Zeit der Umkehr 2014 "Asche auf's Haupt" Alte Riten - neue Gedanken zum Symbol der Asche Betrachtungen zu einem Fasten, wie es Gott gefällt und zur Beichte mit Klick auf die "Besenkarte" 
    Veröffentlicht um 04.03.2014, 13:44 von Michaela Voss
  • Biblisches Jahresmotto 2014 Das neue Jahr 2014 und sein Bibel-MottoEin JAHR DER GOTTES-Ebenbildlichkeit in LIEBE und TREUE. Ein Jahr der Heiligung von Ehe und Taufbund. Ab dem Jahr 2000 kann ...
    Veröffentlicht um 29.12.2013, 14:57 von Michaela Voss
  • 8. Dez. 2013 - Weltweites Kerzenleuchten im Gedenken an verstorbene Kinder Weltweites Gedenken an alle verstorbenen Kinder am 2. Sonntag im Dezember Das Weltweite Kerzenleuchten (Internationales Worldwide Candle Lighting) findet jährlich am zweiten Sonntag des Monats Dezember statt und hat sich ...
    Veröffentlicht um 03.12.2013, 23:28 von Michaela Voss
  • EVANGELII GAUDIUM PAPST FRANZISKUS: APOSTOLISCHES SCHREIBEN EVANGELII GAUDIUM AN DIE BISCHÖFE, AN DIE PRIESTER UND DIAKONE,AN DIE PERSONEN GEWEIHTEN LEBENS UND AN DIE CHRISTGLÄUBIGEN LAIEN ÜBER DIE VERKÜNDIGUNG DES EVANGELIUMS IN ...
    Veröffentlicht um 26.11.2013, 05:49 von Michaela Voss
  • Rückschau - Jahr des Glaubens  Dankbar schauen wir zurück. Das feierliche Jahr des Glaubens ist heute zu Ende gegangen - der Weg des Glaubens geht weiter. Papst Benedikt XVI. hatte am 16. Oktober 2011 in seiner ...
    Veröffentlicht um 29.05.2014, 04:30 von Michaela Voss
  • Jahr des Glaubens - es geht weiter Das Jahr des Glaubens geht offiziell am 24. Nov. 2013 zu Ende - DOCH DER GLAUBENSWEG GEHT WEITER!Wir haben deshalb unsere Webadresse www.glauben-vertiefen.de nun mit den Seiten ...
    Veröffentlicht um 09.11.2013, 04:40 von Michaela Voss
  • Enzyklika LUMEN FIDEI Das Licht des Glaubens im Jahr des GlaubensMit Klick auf das Bild zum Dokument"Das Licht des Glaubens: Mit diesem Ausdruck hat die Tradition der Kirche das große Geschenk ...
    Veröffentlicht um 09.11.2013, 04:08 von Michaela Voss
  • CREDO-Magazin zum Jahr des Glaubens CREDO-Magazin - mit einem Klick aufs Cover online lesen"credo ist ein Beitrag zu dem von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen Jahr des Glaubens. Das Heft erscheint, in Kooperation mit L ...
    Veröffentlicht um 20.06.2013, 03:23 von Michaela Voss
  • Weltweit Anbetungsstunde 02. Juni 2013 Zentrum und Höhepunkt im Jahr des Glaubens: Eucharistische Anbetung Karte www.agnus-dei-verlag.de Am  Sonntag, den 2. Juni, um 17 Uhr wird weltweit eine Anbetungsstunde vor dem HERRN ...
    Veröffentlicht um 02.06.2013, 03:04 von Michaela Voss
Beiträge 1 - 10 von 56 werden angezeigt. Weitere anzeigen »

Jahr des Glaubens - Feierliche Eröffnung am 11. Oktober 2012

Predigt von Papst Bendikt XVI.


Papst Benedikt XVI. hatte am 16. Oktober 2011 in seiner Predigt im Petersdom ein Jahr des Glaubens angekündigt.

Glaubensverkündiung / Neuevangelisierung

Nach den Worten von Papst Benedikt XVI. ist die eigenliche Aufgabe der Kirche die Glaubensverkündigung und sie dürfe sich durch die Abgrenzung von Politik und Staat nicht davon abbringen lassen. Ihr Wirken könne sich nicht allein darin erschöpfen, den Menschen die "rechte Trennung" von politischer und religiöser Sphäre in Erinnerung zu rufen, sagte der Papst. 

"Die Mission der Kirche ist wie jene Christi, wesentlich über Gott zu sprechen", betonte Benedikt XVI. am Sonntag bei einer "Messe zur Neuevangelisierung" im Petersdom. 
Diesen Auftrag gelte in besonderer Weise gegenüber Christen, die ihre eigene Identität verloren hätten. Die Aufforderung Jesu, dem Kaiser zu geben, was des Kaisers ist, und Gott zu geben, was Gott gehört, dürfe nicht politisch reduziert werden, sondern sei in diesem größeren, anthropologischen Zusammenhang zu sehen.

Gleichzeitig kündigte der Papst für die nächsten Tage ein Apostolisches Schreiben über die Beweggründe, die Ziele und die Leitlinien dieses Jahres an. Wir werden hier entsprechend berichten und den Text zur Verfügung stellen.

Die Ansprache des Heiligen Vaters in ganzer Länge hier  

Die "Tür des Glaubens"

Apostolisches Schreiben "Porta Fidei" von Papst Benedikt XVI. mit dem das Jahr des Glaubens ausgerufen wird

 

Papst Benedikt XVI. schreibt:

"1. Die „Tür des Glaubens“ (vgl. Apg 14,27), die in das Leben der Gemeinschaft mit Gott führt und das Eintreten in seine Kirche erlaubt, steht uns immer offen. Es ist möglich, diese Schwelle zu überschreiten, wenn das Wort Gottes verkündet wird und das Herz sich durch die verwandelnde Gnade formen läßt. Durch diese Tür zu gehen bedeutet, einen Weg einzuschlagen, der das ganze Leben fortdauert. Er beginnt mit der Taufe (vgl. Röm 6,4), durch die wir Gott Vater nennen dürfen, und endet mit dem Übergang durch den Tod hindurch in das Ewige Leben, das Frucht der Auferstehung Jesu, des Herrn, ist. Er wollte durch das Geschenk des Heiligen Geistes alle, die an ihn glauben, in seine Herrlichkeit einbeziehen (vgl. Joh 17,22)."

 

 

 

 

Hier gelangen Sie zum Originaldokument der Vatikanseiten