Seit sich zu Beginn des Jahres 2001 eine kleine Gruppe musizierender Afrikanisten zusammenfand, um den Chor Jabulani zu gründen, gilt dieses aus dem Zulu kommende Motto "Freut euch!" nicht nur im südlichen Afrika sondern auch in Leipzig. Längst besteht unser Chor nicht mehr nur aus Studierenden der Afrikanistik sondern auch aus Sängern anderer Fachrichtungen und Nicht-Studierenden.
Unser Repertoire setzt sich aus traditionellen, religiösen, Freiheits-, Arbeits- und Hochzeitsliedern verschiedener Teile Afrikas zusammen, die wir in der jeweiligen Sprache und meist mit Tänzen vortragen. Die Freude am Musizieren ist uns dabei genauso wichtig wie die Auseinandersetzung mit dortigen kulturellen, gesellschaftlichen, sprachlichen, wirtschaftlichen und politischen Geschehnissen.
Dadurch möchten wir den kulturellen Austausch zwischen Europa und Afrika verstärken. Mit öffentlichen Auftritten wollen wir dazu beitragen, dass das Verständnis für die verschiedenen afrikanischen Kulturen wächst und deren Unterschiedlichkeit wahrgenommen wird.
Um unsere Botschaft über Leipzigs Stadtgrenzen hinauszutragen, veranstalten wir einmal jährlich eine Chorfahrt. Zum anderen geben wir Konzerte, die von Friedensgebeten in der Nikolaikirche und Auftritten in anderen Kirchen über Feiern in universitären Einrichtungen, Auftritten in afrikanischen Restaurants bis zu Themenabenden mit Afrika-Bezug reichen. Ein- bis zweimal im Jahr zeigen wir bei unseren großen Konzerten die Fülle afrikanischer Chormusik.