IPE-Treff März 2.3.2016

veröffentlicht um 20.03.2016, 20:47 von Rainer Höflacher

IPE-Treff März, Mittwoch 2.3.2016. Vorsitzender: KG. Teilnehmer: STF., PB, B.J.
Protokoll: KG/PB

Angesprochen wurde der bevorstehende Besuch im aczepta-Pflegeheim Bad Krozingen (Haus Sinnighofen). KG war im Januar und Februar 2016 dort sechs Wochen lang Praktikant. Die Frage war: Was kann die IPE leisten, um die Situation der Bewohner dort zu verbessern. KG wurde auch eine Stelle dort in Aussicht gestellt. Besprochen wurde auch die Rolle von privaten Pflegeanbietern in der psychiatrischen Versorgungslandschaft (Nachteile/Vorteile). KG wies auch daraufhin, dass es sich bei den Patienten im Haus Sinnighofen um Schwerstbetroffene handelt, denen man nicht ohne weiteres helfen kann. KG und PB riefen nochmals alle Anwesenden auf, sich aktiv an dem bevorstehenden Termin im Haus Sinnighofen zu beteiligen. 

Anschließend schwenkte die Diskussion auf die individuelle Lage der Anwesenden um, die nicht zuletzt dadurch geprägt ist, dass keiner der Anwesenden mehr in regulären Arbeitsverhältnissen steht. Klar wurde, dass die Tatsache, dass man keine reguläre Arbeit mehr hat, durchaus auch Vorteile und Freiräume bietet, auch wenn die finanzielle Lage dadurch zwangsläufig eingeschränkt ist. Da an diesem Mittwoch nur eine kleine Runde zustande kam, wurde das Treffen nach knapp über einer Stunde beendet. 

Comments