Startseite

Ringelblume - Initiative zur Förderung von Naturprodukten

Worum geht es?

Naturstoffe in Gefahr!

Seit Jahren gibt es Bestrebungen seitens der EU und der in Brüssel agierenden Chemie- und Pharmakonzerne, die Verwendung von Naturstoffen in verchiedenen Lebensbereichen durch gesetzliche Einschränkungen und Verbote mehr und mehr zu erschweren, wenn nicht gar zu verunmöglichen.

Betroffen von den diversen gesetzlichen Einschränkungen seitens der EU sind folgende Bereiche:

  • Naturkosmetik
  • Naturheilmittel
  • Naturstoffe im Biozidbereich
    (natürliche Schädlingsbekämpfung)

LATEST NEWS:

EU plant, ab 2018 von französischen Lavendelbauern eine Kennzeichnung ihrer Produkte mit Warnhinweisen wie bei chemischen Giften
http://www.provence-info.de/2014/neue-eu-regel-koennte-lavendel-feldern-ein-ende-bereiten/

Was können Sie tun?

Möchten Sie auch in Zukunft Naturstoffe uneingeschränkt verwenden, dann schließen Sie sich unserer Initiative an und informieren Sie sich auf unseren Seiten.

Werden Sie Mitglied!

Melden Sie sich via e-Mail bei initiative.ringelblume@gmail.com an.

Hier geht es weiter zu unserer Unterschriften-Aktion!

Seit dem Jahr 2005 läuft unsere Unterschriftenaktion für eine Petition zum Schutz bedrohter Naturstoffe. Ziel ist es, der Natur eine Lobby in der EU zu verschaffen.

Bitte helfen Sie mit, Naturstoffe zu bewahren und die Existenz von Kleinbetrieben und Bauern zu schützen, sammeln Sie Unterschriften!

Die Unterschriftenliste und die dazugehörigen Informationen finden Sie unter Dokumente.

Wir danken den bisher über 80.000 Unterstützern, die unsere Petition unterschrieben haben!