Announcements‎ > ‎

Deformed Wing Virus Quasispecies - ein Auslöser des Bienensterbens

veröffentlicht um 29.08.2016, 00:41 von Dirk-Henner Lankenau   [ aktualisiert: 29.08.2016, 04:21 ]
Wissenschaftler entdeckten neue genetische Variante des Flügeldeformationsvirus (DWV). Befallene Bruten schlüpfen mit verkrüppelten Flügeln und können nicht fliegen, das heißt, sie sind nicht lebensfähig. Dadurch sterben Bienenvölker offenbar noch schneller. 

Populistischer, deutscher Zeitungsartikel Artikel des SWR2 click hier ! 
Bemerkung: Leider enthält der SWR2 Beitrag massive inhaltliche Fehler: z.B. gibt es nicht nur über 50 Wildbienen Arten in Deutschland sondern über 500 .... Auch befiel nicht eine Varroa Milbe im Jahr 2000 als erste eine Honigbiene !
(Man recherchiere selbst bitte im englischen Wikipedia.)
Der SWR2 sollte vielleicht etwas gründlicher und sachlicher recherchieren

Genaue wissenschaftsbasierte Quell-Informationen hier:

Das Deformed Wing Virus (DWV) ist Ursache für eine Pandemie bei Honigbienen, die durch die Varroa Milbe angetrieben wird:

1. Wilfert, L., G. Long, H. C. Leggett, P. Schmid-Hempel, R. Butlin, S. J. Martin, and M. Boots. 2016. Deformed wing virus is a recent global epidemic in honeybees driven by Varroa mites. Science 351:594-7.
(Interessierten Lesern schickt der IVL gerne den populären Science Beitrag allerdings für den persönlichen und privaten Gebrauch!)

Das DWV ist eine Quasispecies analog zur HIV/AIDS-Quasispecies bei Menschen und vielen viralen Quasispecies bei Bakterien:

2. Mordecai, G. J., L. Wilfert, S. J. Martin, I. M. Jones, and D. C. Schroeder. 2016. Diversity in a honey bee pathogen: first report of a third master variant of the Deformed Wing Virus quasispecies. The ISME journal 10:1264-1273.
Das pdf dieses Artikels steht als Open-Access für jedermann zum Herunterladen zu Verfügung: click hier


Quasispecies:

1. Eigen, Manfred 1992. Steps towards life: a perspective on evolution. Oxford University Press, Oxford ; New York.
2. Eigen, Manfred 1987. Stufen zum Leben. Piper, Muenchen/Zuerich.
Comments