Der Verein‎ > ‎

Der Verein und seine Mitglieder in der Presse

falls es interessiert was wir sonst noch so machen, siehe auch unsere umfangreichen Meldungen hier

Inhalt

  1. 1 19. Mai 2019 - Bienenfrühshoppen beim Obst & Gartenbauverein Jockgrim
  2. 2 13. Juli 2018 - Bienenweide in Büchelberg
  3. 3 6. August 2017 - Bienen fliegen um die Wette
  4. 4 19. Juli 2017 - Bienen machen mehr als Honig
  5. 5 23. Juni 2017 - Bienenvortrag beim Frühschoppen
  6. 6 30. März 2017 - Vorstandswahlen beim Imkerverein Kandel
  7. 7 10. August 2016 - Die hellblaue Biene fliegt am schnellsten
  8. 8 2. August 2016 - Zwei Berichte: Der Bienenflüsterer & Über Bienen und Blumen
  9. 9 Juli 2016 - In Herxheim blüht was - mit Thomas Hans
  10. 10 18. Mai 2016 - Emsiger Flug in gelben Pollenhöschen
  11. 11 21. Juli 2015 - Der Freizeitsportverein zu Besuch bei Imkerfamilie Mißbach
  12. 12 30. Mai 2015 - SWR1 Arbeitsplatz zu Besuch bei Alissa Schick
  13. 13 13. Dezember 2014 - Warmes Licht aus dem Bienenhaus
  14. 14 15. Mai 2014 - Workshop Wildbienen
  15. 15 13. November 2013 - Bienenwachs, eine Form, ein Docht und viel Geschick
  16. 16 4. August 2013 - Bienenfest: Tolles Naturschauspiel
  17. 17 13. Juli 2013 - Einmal Honig naschen 
  18. 18 2. Juni 2013 - Büchelberg: Imker Bernhard Brossart erhält Auszeichnung
  19. 19 17. April 2013 - Wuseliges Treiben auf den Waben
  20. 20 1. November 2012 - Kein Zuckerschlecken, sondern sorgfältige Arbeit
  21. 21 8. August 2012 - Zocker säumen Rennbahn zum Flugloch
  22. 22 14.Juli 2012 - Der Bienenflüsterer
  23. 23 11. Juli 2012 - Ein Quadratmeter
  24. 24 26.April 2012 - Imkerei öffnet Augen für die Natur
  25. 25 27.Juli 2011 - Gelee Royal für neue Herrscherin
  26. 26 7.September 2010 - Der schnelle Weg zum Honigschlecken
  27. 27 15. März 2010 Geduldsprobe für Jungimker: Wenn die Bienen sterben




19. Mai 2019 - Bienenfrühshoppen beim Obst & Gartenbauverein Jockgrim

Quelle: Amtsblatt Jockgrim, Ausgabe 21/2019,44.Jahrgang, Fr.24.Mai 2019

Auf dem Bild von links nach rechts: Vorsitzende des Imkervereins Kandel Karl Littig und Alissa Schick, Vorsitzender Edgar Albrecht vom OGV Büchelberg

(klick auf das Bild zum Vergrößern)



13. Juli 2018 - Bienenweide in Büchelberg

Quelle: Rheinpfalz / Kreisjournal Ausgabe 14/15 2018

Vielen Dank an Eugen Niederer für seinen Einsatz und den Artikel !

Auf dem Bild von links nach rechts: Vorsitzende des Imkervereins Kandel Karl Littig und Alissa Schick, Vorsitzender Edgar Albrecht vom OGV Büchelberg

(klick auf das Bild zum Vergrößern)


Rheinpfalz - Ausgabe vom 20.8.2017



6. August 2017 - Bienen fliegen um die Wette

Quelle: Rheinpfalz 9.8.2017 - Großes Bienenfest des Bienenzuchtvereins Kandel / Büchelberg

ggfs. klick auf das Bild zum Vergößern ...






19. Juli 2017 - Bienen machen mehr als Honig

Quelle: Rheinpfalz 19.7.2017 - Büchelberger Kita beim Bienenzuchtverein Kandel mit den Imkern Heinz Pfalzgraf, Jürgen Rodamer und Rainer Giesecker

ggfs. klick auf das Bild zum Vergößern ...







23. Juni 2017 - Bienenvortrag beim Frühschoppen

Quelle: Amtsblatt Jockgrim 23.6.2017 - Vortrag beim Obst- und Gartenbauverein Jockgrim durhc Stefan Hanik und Stefan Sahliger

ggfs. klick auf das Bild zum Vergößern ...




30. März 2017 - Vorstandswahlen beim Imkerverein Kandel

Quelle: Rheinpfalz Jockgrim 30.3.2017 - Bienenzuchtverein - Sommerfest in Büchelberg

ggfs. klick auf das Bild zum Vergrößern ...





10. August 2016 - Die hellblaue Biene fliegt am schnellsten

Quelle: Rheinpfalz vom 10. August 2016 - über das Bienenfest in Büchelberg vom 7.8.2016 des Imkervereins Kandel 

hier gibts noch weitere Fotos vom Fest

klick auf das Bild zum Vergrößern ...





2. August 2016 - Zwei Berichte: Der Bienenflüsterer & Über Bienen und Blumen

Quelle: Rheinpfalz vom 2. August 2016




Quelle: Rheinpfalz vom 2. August 2016




Juli 2016 - In Herxheim blüht was - mit Thomas Hans

Quelle: Landwirtschaftsblatt 27/2016   Juli 2016

siehe auch hier: http://www.pfalz-express.de/herxheim-landwirte-legen-bluehflaechen-an-buerger-sollen-zuhause-mitmachen/

In den vergangenen Monaten wurden von 15 Herxheimer Landwirten und Winzern mehr als 50 Hektar Blühflächen in der Gemarkung Herxheim angesät.
Die Fläche entspricht etwa 3 Prozent der von Herxheimer Landwirten bewirtschafteten Fläche. Bei dem Projekt „In Herxheim blüht was“ geht es darum, die Biodiversität zu fördern, um Nützlingen einen Lebensraum zu bieten. Wer im Moment mit offenen Augen durch die Feldflur fährt, sieht die Blühflächen – es lohnt sich anzuhalten und zu schauen, wie viele Insekten sich in den Blüten tummeln. Die Herxheimer Imker berichten, dass es dank der Blühflächen bis jetzt nicht notwendig war, die Bienen „notzufüttern“, was in den vergangen Jahren um diese Jahreszeit zum Teil schon notwendig war.
Das Projekt soll auf jeden Fall weitergeführt werden, so Vertreter der Gemeinde und des Bauernvereins. Dabei sind neben Landwirten und Winzern auch die Bürger von Herxheim aufgefordert mitzuhelfen, die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Das kann im kleinsten Garten oder auf dem Balkon im Topf geschehen, wenn dort blühende Pflanzen angepflanzt oder ausgesät werden. 

Klick ... zum Vergrößern







18. Mai 2016 - Emsiger Flug in gelben Pollenhöschen

Quelle: Rheinpfalz, vom 18.5.2016




21. Juli 2015 - Der Freizeitsportverein zu Besuch bei Imkerfamilie Mißbach

Quelle: Rheinpfalz, vom 21.7.2015








30. Mai 2015 - SWR1 Arbeitsplatz zu Besuch bei Alissa Schick

Audio Quelle: SWR1 BW - Arbeitsplatz vom 30.05.2015

Ende Mai war das Radio bei Imkerin Alissa Schick am Bienenstand zu Besuch.


Hören Sie selbst: ( klick - Imkerin SWR1 Arbeitsplatz 30.05.15.MUS.MP3 )



13. Dezember 2014 - Warmes Licht aus dem Bienenhaus

Quelle: Rheinpfalz vom 13.12.2014 - Nils Nager unterwegs beim Imker

       



11. Juli 2014 - Neue Info Tafel am Bienen-Entdeckungspfad übergeben

Quelle: Amtsblatt Wörth, und Wochenblatt, Juli 2014

Beim Lehrbienenstand des Bienenzuchtvereins Kandel wurde mit einer kleinen Feier eine neue Infotafel „Zur Geschichte des Vereins“ übergeben. Das Hauptbild entstand bei einem Einweihungsfest der Königinnenbelegstelle am 12. Mai 1929 in der Ritterhecke in Wörth. Als Überschrift fungiert: „Zwei Generationen, die Spuren hinterlassen haben: Isidor Niederer im Jahre 1940 und Bernhard Brossart im Jahr 2011“. Isidor Niederer (geboren 1873) betrieb in Büchelberg eine Imkerei mit 37 Bienenvölkern. Bernhard Brossart (Jahrgang 1932) betreibt noch heute eine große Imkerei. Erst kürzlich erhielt er mit der Überreichung des Zeidlers eine der höchsten imkerlichen Auszeichnungen. Jedem Jungimker steht er mit Rat und Tat zur Seite. Der Bienenzuchtverein Kandel (BZV) leistet mit seiner Arbeit einen unschätzbaren Beitrag zur Erhaltung der Natur. Finanziert wurde die Tafel durch die VR-Bank Südpfalz und dem BZV. Auf den sechs Stationen des Bienen – Entdeckungspfads erfährt man viel Wissenswertes und manch Kurioses aus der Welt der Honigbiene. Dieses kleine Tier, das bei der Bestäubung heimischer Blütenpflanzen eine unverzichtbare Rolle spielt, erfreut sich beim Menschen als Lieferant von Honig und Wachs seit tausenden von Jahren großer Wertschätzung. Die Gehzeit des Bienen – Entdeckungspfads beträgt ca. 80 Minuten und startet an der Bärenfigur gegenüber der Büchelberger Grundschule. Als Wegweiser fungiert der „Honigbär“.







Weiterer Artikel in Rheinpfalz vom 13.7.2014





15. Mai 2014 - Workshop Wildbienen

Quelle: Amtsblatt Wörth, KW 20 vom 15.5.2014


13. November 2013 - Bienenwachs, eine Form, ein Docht und viel Geschick

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz vom 13.112013
Es muss natürlich Docht und nicht Dolch lauten :-)



4. August 2013 - Bienenfest: Tolles Naturschauspiel

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz vom 7.8.2013


13. Juli 2013 - Einmal Honig naschen 

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz
Der Kindergarten Sonnenschein besucht eine Imkerin




2. Juni 2013 - Büchelberg: Imker Bernhard Brossart erhält Auszeichnung

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz
Text-Quelle: Amtsblatt Wörth und Wochenblatt

„ Ohne Bienen möchte ich nicht sein.“ 
Da ist sich Bernhard Brossart aus Büchelberg sicher. Der leidenschaftliche Imker hat kürzlich eine der höchsten imkerlichen Auszeichnung für seine langjährigen Verdienste um die Bienenzucht erhalten. Der Landesvorsitzende des Imkerverbandes Rheinland-Pfalz,
Klaus Eisele, überreichte dem 81-Jährigen den „Zeidler“ (nicht mehr gebräuchliches Wort für Imker), eine Holzfigur im Büchelberger Rathaus.
Brossart ist, mit Unterstützung seiner Frau Franziska, seit 1957 als Imker tätig. Und das eigentlich eher aus Zufall: ein Bekannter, dem er beim Hausbau geholfen hatte, bedankte sich damals mit zwei Bienenvölkern. Und dann hat sich Brossart entschlossen, das Imkern einfach auszuprobieren. Seit 1964 ist er Bienensachverständiger, stellt in dieser Position Gesundheitszeugnisse für Bienenvölker aus und steht dem Amtstierarzt unterstützend zur Seite, sollte einmal eine Bienenseuche ausbrechen. Brossart ist zudem einer der wenigen in der Umgebung, die Königinnenzucht betreiben. Jährlich schlüpfen bei ihm etwa 100 Königinnen, mit denen er auch mal verzweifelten Imkerkollegen aushilft, denen eine Königin verloren gegangen ist. Auch sonst steht er jedem Interessierten und Jungimker, also den Anfängern, mit Rat und Tat zu Seite.
Die Bienen spielen bei Brossarts nun schon lange eine große Rolle. „Meine Frau hat manchmal mit mir geschimpft, wenn ich mich das ganze Wochenende um die Bienen gekümmert hab“, sagt der vierfache Vater und neunfache Opa. Denn neben der täglichen Arbeit unter der Woche war Brossart immer rührig und beschäftigt. Auch heute muss ihn seine Frau manchmal bremsen. „Ohne ihn würde es den Bienenzuchtverein Kandel, seinen Heimatverein, nicht mehr geben", betonte der Landesvorsitzende Eisele. „Er hat immer viel gebaut, gebastelt und organisiert, ohne groß Aufhebens darum zu machen. Er ist zu einer festen Institution geworden, das Herz des Vereins."















17. April 2013 - Wuseliges Treiben auf den Waben

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz






1. November 2012 - Kein Zuckerschlecken, sondern sorgfältige Arbeit

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz






8. August 2012 - Zocker säumen Rennbahn zum Flugloch

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz

Zocker säumen Rennbahn zum Flugloch





14.Juli 2012 - Der Bienenflüsterer

Bernhard Brossart kam durch Zufall zu seinem Hobby und ist heute Imker mit Leib und Seele
Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz


Der Bienenflüsterer





11. Juli 2012 - Ein Quadratmeter

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz




26.April 2012 - Imkerei öffnet Augen für die Natur

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz
Sorry für die schlechte Foto-Qualität, habe den Artikel im Original leider nicht mehr




27.Juli 2011 - Gelee Royal für neue Herrscherin

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz



7.September 2010 - Der schnelle Weg zum Honigschlecken

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz







15. März 2010 Geduldsprobe für Jungimker: Wenn die Bienen sterben

Quelle: Tageszeitung Rheinpfalz