Akupunktur

Seit über 4000 Jahren findet die Akupunktur Anwendung in der traditionellen chinesischen Medizin. Deren Philosophie folgend, fließt die Lebensenergie (Qi) entlang bestimmter Leitungsbahnen durch den Körper. Ist diese im ausreichenden Maße vorhanden und kann sich ungehindert im Körper bewegen, befinden sich Ying und Yang im Gleichgewicht. Ist der Fluss gestört, erkrankt der Mensch.

Ziel der Akupunktur ist es, jene energetische Balance wieder herzustellen. Mit Hilfe feinster Nadeln werden bestimmte Areale im Körper stimuliert oder sediert. Das erzeugt eine biochemische und physiologische Wirkung, beispielsweise auf bestimmte Organe oder Stoffwechselfunktionen.

Das Ergebnis: Die individuellen Selbstheilungskräfte werden aktiviert, Schmerzen finden schnelle Linderung. Die Akupunktur schließt damit die Lücke zwischen einer chirurgischen und medikamentösen Therapie. Ihre Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen.

 

Akupunktur - Traditionelle Chinesische Medizin Mit Hilfe feinster Nadeln werden bestimmte Areale im Koerper stimuliert oder sediert Das erzeugt eine biochemische und physiologische Wirkung auf bestimmte Organe oder Stoffwechselfunktionen

Akupunktur (Traditionelle Chinesische Medizin)