Neuigkeiten‎ > ‎

Guter Auftakt in den Thüringenpokal

veröffentlicht um 22.05.2017, 10:56 von Ilmenauer Schachverein   [ aktualisiert: 22.05.2017, 10:56 ]
Aus dem Fußball ist der Spruch bekannt, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Dementsprechend ernst nahmen die 4 Ilmenauer auch den Gegner Bickenriede zur Vorrunde des diesjährigen Thüringenpokals. Mit Uwe Mehlhorn, Albrecht Töpfer und Kristoffer Falk standen 3 etablierte Spieler der ersten Mannschaft bereit. Ergänzt wurden die drei vom Edeljoker Stefan Schenk. Dadurch gingen die Ilmenauer an jedem Brett mit ungefähr 400 DWZ-Punkten Vorsprung an die Bretter. Stefan zeigte dann auch gleich mal, wer der Herr im Haus ist und ließ seinem Gegner Peter Hagedorn nicht den Hauch einer Chance. Nach 14 Zügen stand es so 1:0. Die Aussicht auf einen schnellen Arbeitstag motivierte auch Uwe, der schon bald darauf den zweiten Punkt gegen Andreas Paul klar machte. Etwas schwerer tat sich hingegen Kristoffer gegen Günther Breitenstein. Er versuchte zwar zurecht die nicht ganz genaue Eröffnungsbehandlung auszunutzen, was jedoch zu einer komplizierten Stellung führte. Hier opferte sein Gegner aber etwas übermotiviert eine Figur, was Kristoffer schnell widerlegte. Somit stand der Tagessieg schon fest. Davon ließen sich Albrecht und Kai Michael aber nicht beeindrucken und spielten konsequent die 5 Stunden Spielzeit aus. In der spannende Phasen zeigt sich aber hier, dass Albrecht der bessere Spieler ist und konnte schließlich ein Mattnetz knüpfen. Am Ende hieß es daher 4:0 für die Ilmenauer, die sich nun auf den nächsten Gegner freuen dürfen.