Teilnahme

Wer kann teilnehmen?

Am Wettbewerb können Studierende, Wissenschaftler und andere kreative Denker aus der Region Jena teilnehmen. Die Teilnahme mit einer bereits prämierten Idee ist nicht möglich. Falsche Angaben bei der Anmeldung oder im Zusammenhang mit der Einsendung führen zum Ausschluss. Alle im Anmeldebogen benannten Personen erklären sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Die Teilnahme am Ideenwettbewerb Jena ist kostenfrei.

Wer bewertet die Idee?

Eine Jury bestehend aus Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft bewertet alle Ideen und gibt ein schriftliches Feedback an jeden Teilnehmer. Die Juroren sichern ausdrücklich Vertraulichkeit zu. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Was ist unter einer Idee zu verstehen?

Ideen für den Ideenwettbewerb Jena können Produkte, Dienstleistungen oder auch Verfahren sein. Diese sollten sich in Innovationen oder Weiterentwicklungen ausdrücken, die über einen hohen Kundennutzen verfügen und in dieser Art noch nicht vorhanden sind. Auch Verbesserungsvorschläge für bestehende Produkte und Lösungen sind willkommen.

Wie viele Ideen können eingereicht werden?

Es dürfen beliebig viele Geschäftsideen eingereicht werden, die Sie aber jeweils gesondert mit dem untenstehenden Anmeldeformular anmelden müssen. Die Teilnahme mit einer bereits prämierten Idee ist nicht möglich.

Bis wann müssen die Unterlagen eingereicht sein?

Einsendeschluss der Wettbewerbsrunde 2017 ist der 15. Mai 2017.

Lohnt sich die Teilnahme am Wettbewerb?

Definitiv! Alle Teilnehmer des Ideenwettbewerb Jena erhalten von einer erfahrenen Jury ein schriftliches Feedback zu ihrer eingereichten Idee. Zudem können alle Ideenträger an der Prämierungsveranstaltung teilnehmen und wertvolle neue Kontakte knüpfen. Bei Teilnahme am Publikumspreis besteht die Möglichkeit, die eigene Idee direkt mit den Gästen zu diskutieren. Zudem gibt es noch attraktive Geldpreise und eine Patentanmeldung für Deutschland zu gewinnen.

Ist die Einreichung einer Idee sicher?

Selbstverständlich werden alle eingereichten Ideen vertraulich behandelt. Alle Beteiligten des Wettbewerbs haben sich zur Geheimhaltung der im Rahmen des Wettbewerbs erhaltenen Informationen verpflichtet. Die Beteiligten beachten die einschlägigen Bestimmungen zum Datenschutz, d.h. die Speicherung persönlicher Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen des Wettbewerbs. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass bislang ungeschützte Teile der Erfindung oder Idee nicht Inhalt des Ideenpapiers sein sollten.

Was ist der Publikumspreis?

Der Publikumspreis bietet jedem Ideengeber die Möglichkeit, die Idee im Rahmen eines Posters öffentlich zu präsentieren und direkt Feedback zu erhalten. Im Gegensatz zu den anderen Preisen stimmt hier das Publikum der Prämierungsveranstaltung über die beste der vorgestellten Ideen ab. Um am Publikumspreis teilnehmen zu können, muss die untenstehende Postervorlage ausgefüllt und als PDF zusammen mit den anderen Unterlagen per E-Mail an einen der unter Kontakt aufgeführten Ansprechpartner gesendet werden. Wir übernehmen den Druck und die Vorbereitung der Posterausstellung.

Hinweis: Die Postervorlage kann nur mit dem Acrobat Reader geöffnet, ausgefüllt und gespeichert werden.

Wie ist ein Ideenpapier?

Das Ideenpapier als Kern jeder Bewerbung sollte so formuliert werden, dass trotz des knappen Umfangs von maximal drei DIN-A4-Seiten alle Informationen enthalten sind, die für die Entscheidung der Juroren relevant sind. Bildhafte oder schematische Darstellungen werden zum besseren Verständnis empfohlen. Wir raten, das Ideenpapier aus Sicht eines Außenstehenden zu betrachten und ggf. durch eine Dritten auf Verständnis und Eindruck prüfen zu lassen. Die Bewertungskriterien der Juroren finden sich obenstehend. Wir möchten darauf hinweisen, dass bislang ungeschützte Teile Ihrer Erfindung oder Idee nicht Inhalt des Ideenpapiers sein sollten. Das Ideenpapier im pdf-Format sollte die Dateigröße von 2 MB nicht übersteigen.

Gliederungsvorschlag:

- Titel
kurz und prägnant

- Beschreibung der Geschäftsidee
Welches Ziel verfolgt die Idee? Welche bestehenden Probleme oder Schwierigkeiten können durch sie gelöst werden?

- Darstellung der Zielgruppe und Kundennutzen
Wem nützt diese Idee? Welchen Vorteil haben Konsumenten davon?

- Kompetenzen Teilnehmer
Wer steht hinter der Idee? Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

- Ansätze für die Umsetzung der Idee
Wie könnte die Idee realisiert und weiterentwickelt werden?

- Kontaktdaten
optional, falls Kontaktaufnahme durch Juroren gewünscht wird

Wie wird eine Idee bewertet?

Jede Idee wird von mehreren Juroren bewertet, so dass eine möglichst ausgeglichene Beurteilung gegeben ist. Die Kriterien zur Bewertung der Ideen und deren Gewichtung lauten:

  • Verständlichkeit, d.h. die Idee ist nachvollziehbar und gut verständlich (15%)
  • Alleinstellung, d.h. die Idee hebt sich deutlich von Wettbewerbern ab, ist neu, originell und kreativ (25%)
  • Kundennutzen, d.h. die Idee verschafft Kunden einen deutlichen Vorteil (25%)
  • Realisierungsansatz, d.h. die Ansätze zur Umsetzung der Idee in ein Produkt, Dienstleistung oder Unternehmen sind erkennbar (10%)
  • Potenzial, d.h. die Idee kann Grundlage eines Unternehmens sein (15%)
  • Optik, d.h. das Ideenpapier ist ansprechend gestaltet (10%)

Was gehört in eine vollständige Bewerbung?

           1. Anmeldebogen

Der Anmeldebogen steht am Seitenende als Download zur Verfügung und ist auszufüllen bzw. zu unterschreiben. Hinweis: Der Anmeldebogen kann nur mit dem Acrobat Reader geöffnet, ausgefüllt und gespeichert werden.

2. Ideenpapier

3. Ideenposter (nur bei Bewerbung für Publikumspreis)

Die Vorlage für das Ideenposter steht am Seitenende als Download zur Verfügung. Hinweis: Die Postervorlage kann nur mit dem Acrobat Reader geöffnet, ausgefüllt und gespeichert werden.

Bitte alle Unterlagen fristgerecht per E-Mail an einen der Ansprechpartner senden. Wir wünschen viel Erfolg!

Ċ
Gründer Service,
05.04.2016, 00:51
Ċ
Gründer Service,
05.04.2016, 00:51