Sanktionsgeschäftsidee

Sanktionsersatz für "unstrukturierte" und "Struktur brauchende".

Hintergrund: J. aus Marzahn-Hellersdorf berichtete von Leuten (z.B. ältere Männer), die vorgaben, ihr Leben aufgrund des Drucks/einer ausgeführten Sanktion so richtig auf die Reihe bekommen zu haben, sie hätten einen Tritt in den Arsch benötigt, um mal wieder was zu tun (was ihnen dann später guttat).

Ja, auch DIESE stockholmsyndrom-anpässler (von denen es ne ganze Menge geben soll - die einen brauchen, der sagt wo es langgeht) können wunderbar als Marktlücke erkannt und vom Jobcenter als Kunden abgeworben werden, und zwar SO: 

sie lassen sich von UNS anleiten und Struktur bieten (wo sie jederzeit aussteigen können und sich nur selbst verpflichten sich zu bewerben usw.) und zahlen dafür 30% ihres Regelsatzes bzw. weniger (damit es nicht wie eine Sanktion ist) für unsere laufenden (Personal)kosten und Projekte ;-)))
Die "freiwillig Sanktionierten" könnten auch etwas Geld zurückbekommen, wenn sie im Laufe der zeit doch Freude am "freien Leben" gefunden haben oder ihr Ziel nicht erreicht haben...


 DAS als TRaining anbieten wäre doch geil.
Das Motto wäre dann die Umsetzung von Michas Spruch; "dann gehe ich lieber freiwillig zur Domina als für einen Mindestlohn zur Arbeit" in "ich gehe lieber freiwillig zum sanktionstraining und stütze damit meine und anderer Leute Grundrechte, als dass ich von inkompetenten Nicht-Psychologen, Nicht-Ergotherapeuten usw. gegängelt werde, die eh nur dem Steuerzahler auf der Tasche liegen."

Ferner könnten WIR ja auch Orte zu Strukturierung vorschlagen (Arbeit haben wir genug!!!! und wenn nicht die Kreuzaktionen und die Bürgerini sowie berufsdemonstrantentum auf UMOD, Mahnwachen usw. reichen. dann hat Kerstin jede Menge Arbeit zu vergeben ;-))))



HArtz Elite würde dazu kleinanzeigen starten (wenn ein Verein oder ein entsprechend dazu passender Mensch mitmacht, das in seinem Gewerbe unterzubringen/ das Geld zu kassieren)
und das menschenrechte-team würde entsprechende Werbung über die Werbeikone "Hartz Elite" machen oder Wilhelmine Z. sprechen lassen... oder eine andere,die auch mit den Initialen K.Z. abgekürzt werden kann (was dann z.B. für "Katrin Ziegler" stünde ;-PPPP)
Comments