Projektbeiträge‎ > ‎

Stress mit HartzIV - holt micht hier raus!

Stress mit Hartz IV - holt mich hier raus!

Ich bin ein Star, holt mich raus aus HartzIV (Promis oder die, die es werden wollen,
leben um die Wette wie Hartz-IV-Empfänger in simulierten kleinen Neubauwohnungen in Marzahn oder Bruchbuden in Wedding zum vom Studio gezahlten simulierten ALG-II-Regelsatz.

Die Promis bekommen sinnlose Tätigkeiten aufgebrummt und Bewerbertrainings von echten Bildungsträgern, müssen ein EUR Jobs machen und kriegen ggf. auch Sanktionen.

Sie müssen jede nur erdenkliche Arbeit gemessen an ihrem fiktiven Ausbildungsgrad annehmen - keine Fernsehrollen etc. sondern nur Sachen, die mit "niedrigem Höchstlohn" entlohnt im Aufstockerbereich liegen.
Aber die Arbeitssuche wird durch die Show und ihre Realsatireelemente sehr erschwert.

Zudem werden Teilnehmer wie bei Big brother überwacht, so dass sie keiner Schwarzarbeit oder Vermögensanzapfung ihrer prallen Bankkonten nachkommen können bzw. dürfen - denn ihre ulkigen Versuche, zu Geld zu kommen, werden dokumentiert und den TV-tauglichen Jobcentermitarbeitern zugespielt (etwa, wenn ein Promi Flaschen sammelt, wird ihm sein Gewinn vom Regelsatz abgezogen etc. pp.).

Das Publikum darf über die beliebtesten Methoden der Verweigerung, der Bewerbung usw. abstimmen oder selbst prekäre Jobs anbieten.
Ggf. kann das Publikum "Sanktionsempfehlungen" an die Jobcenterjury schicken oder diese anbetteln, eine beliebten Promi zu verschonen.

Keiner wird "rausgekickt" vom Publikum, nur wer 100% Totalsanktion kassiert hat oder sich erfolgreich "abmeldet", verlässt das Spiel - und das soll im Gegensatz zu anderen Show-Formaten innerhalb kürzester Zeit sein. Dennoch werden die längsten Durchhalter am meisten geehrt für ihre mutige Hartzerei und man gewinnt Hartzer Käse.

Variante: es wird besonders spannend, wenn Sanktionen täglich ausgeführt werden können und die Teilnehmer jeden Tag ihren aktuellen Tagessatz (374/30 EUR ausgezahlt bekommen).
Kosten für Strom usw. werden dann auch täglich davon abgezahlt.


(c) 1. 12. 2012 by Frigga Wendt
und ich will damit viel Geld verdienen, damit ich damit ein BGE-Modellprojekt starten kann (ausschließlich) für BGE-Aktive ;-))))

,
Ihr dürft gern dran weiterspinnen
ą
Frigga Wendt,
13.12.2012, 12:49
Comments