Aktuelles / Termine‎ > ‎gesucht wird ...‎ > ‎Verein‎ > ‎

Rehabilitationssport Teilnehmer

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Rehabilitationssport im Allgemeien und
auch im Speziellen beim HVS Integrativsport e. V.


Wenn Sie bereits eine Verordnung von Ihrem Arzt in den Händen halten, dann sind es nur noch ein paar Schritte, bis Sie aktiv werden können.
  • Zunächst einmal müssen Sie ein passendes Angebot finden. Dazu sind Sie bei uns genau richtig.
  • Lesen Sie bitte auch weiter unten auf dieser Seite "Rehabilitationssport beim HVS Integrativsport"
  • Danach lassen Sie sich eine Kostenübernahme von Ihrem Leistungsträger (z. B. Krankenkasse oder Rentenversicherungsträger) geben
  • melden Sie sich bei uns an und dann heißt es
  • ... Los gehts!!!

Sollten Sie noch keine Verordnung erhalten haben, möchten wir Ihnen ein paar grundsätzliche Informationen geben, was es mit dem Rehabilitationssport und der Reha - Veordnung auf sich hat.

Was ist Rehabilitationssport?
Sport und Bewegung trägt zum Wohlbefinden des Menschen bei. Rehabilitationssport berücksichtigt dabei mit seinen speziellen Angeboten auch die Behinderungen der Menschen. Er ist auf die Art und Schwere und auf den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Was sind Rehasport - Angebote?
Die Rehasport-Angebote sind gesetzlich definierte Leistungen, die in Gruppen allen Menschen mit Behinderung angeboten werden. Qualifizierte ÜbungsleiterInnen und die betreuenden Ärzte stellen diese Leistungen sicher und legen die Art und Intensität des Rehasports gemeinsam mit Ihnen und anhand Ihrer Verordnung fest.

Wie bekommen Sie eine ärztliche Verordnung und wie erfolgt die Kostenübernahmeprüfung?

Sie bekommen eine Verordnung (Formblatt 56) von Ihrem Arzt. Diese Verordnung wird von Ihrer Krankenkasse auf Kostenübernahme geprüft. Folgende Kriterien müssen dabei unbedingt enthalten sein:
  1. Diagnose mit Spezifizierung / Funktionseinschränkung: Die Diagnose sollte eindeutig formuliert sein. Die Spezifizierung hilft Art und Intensität des Sportes individuell festzulegen. Art und Schweregrad der Funktionseinschränkung sind hier ebenso wichtig wie Prognose und Begleiterkrankungen.
  2. Rehabilitationsziel: Ziele sind, die Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit soll gestärkt und zu einem lebensbegleitenden Sporttreiben motiviert werden.
  3. Rehabilitationsumfang: Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt.
    • Regelfall: 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten
    • bei bestimmten Indikationen (s. Rahmenvereinbarung Nr. 4.4.1) 120 ÜE/36 Mon., 90 ÜE/30 Mon., 120 ÜE/24 Mon.
    • Herzgruppen: Jugendliche/Kinder, Folgeverordnung ist bei bestimmtem kardiologischen Befund möglich.
    • Folgeverordnungen sind bei geistiger/ psychischer Behinderung/Krankheit möglich, für alle übrigen Behinderungsformen endet die Leistung i.d.R. nach den vorordneten ÜE.
    • Nach einer ambulanten/stationären med. Rehabilitation kann Rehabilitationssport erneut notwendig und verordnet werden.
    • Bei einer neuen Diagnose kann eine Neuverordnung in Frage kommen
  4. Empfehlung bzgl. Rehabilitationssportarten und Inhalten


Rehabilitationssport beim HVS Integrativsport

Wir bieten an: Wassergymnastik und Schwimmen, Wirbelsäulengymnastik, Beckenbodentraining für Männer (auch in der Krebsnachsorge), Gymnastik (auch in der Krebsnachsorge)

Leider haben wir seit längerer Zeit Schwierigkeiten hinsichtlich der regelmäßigen Teilnahme von Rehabilitationssport-Teilnehmern. Durch sporadische Teilnahmen entstehen lange Wartezeiten für Nachrücker und sehr hohe Kosten für unseren Verein.

Weitere Einzelheiten dazu können Sie in dem Informationsblatt für Reha-Sport vom BRS und in unserem Zusatzblatt Reha-Sport lesen. Beides finden Sie im Downloadbereich.

Wie geht es weiter?

Sie benötigen
  • einen Teilnahmeplatz
Wir benötigen von Ihnen
  • die Verordnung im Original (genehmigt von Ihrem Leistungsträger)
  • einen ausgefüllten Aufnahmeantrag
  • ein ausgefülltes Zusatzblatt Reha-Sport
  • einen ausgefüllten Anamnesebogen

Und dann geht es los! 18 oder 36 Monate toller Sport in tollen Gruppen.