Home‎ > ‎Recht und Politik‎ > ‎

Große Hunde

(20/40) Hund was ist das?

Die 20/40 Hunde sind Hunde, die ausgewachsen schwerer als 20 kg oder größer als 40 cm sind.
 
Die Größe wird am Widerrist gemessen. Der Widerrist ist der erhöhte Übergang vom Hals zum Rücken. Das heißt der tatsächlich höchste Punkt des Tieres, wenn dieses den Kopf gesenkt hat.

In Mönchengladbach ist die Hundehaltung großer Hunde dem Ordnungsamt zu melden. Mit der Meldung müssen folgende Nachweise erbracht werden:

  • Nachweis der Sachkunde
  • Haftpflichtversicherungsnachweis (Mindestversicherungssumme für Personenschäden500.000,-- Euro, sonstige Schäden 250.000,-- Euro)
  • Nachweis, dass der Hund dauerhaft mit einem Mikrochip gekennzeichnet wurde.- Haftpflichtversicherungsnachweis (Mindestversicherungssumme für Personenschäden 
 
Den Sachkundenachweis können Sie in MG (zum Beispiel) bei vielen Tierärzten bekommen.  Fragen Sie bitte Ihren Tierarzt!
 
Ihre Sachkunde wird durch einen sehr einfachen theoretischen Test erbracht. Falls Sie ganz sicher gehen wollen, können Sie nach diesem Test sogar im Internet suchen und die Fragen einfach auswendig lernen.
 
Kritiker (darunter zahlreiche Hundeexperten) bezeichnen diesen Test als unzureichend, um Sachkunde nachzuweisen.
 
Als eine mögliche Alternative ist der D.O.Q.-Test 2.0 im Gespräch