Namensfeier

Die Namensfeier

Liebe Eltern, wir beglückwünschen Sie zu Ihrem Nachwuchs! Gerne möchten wir mit Ihnen dieses tolle Ereignis feiern – mit einer Namensfeier. Wir gestalten mit Ihnen eine kleine Zeremonie, mit der wir Ihr Kind herzlich willkommen heißen und mit seinem Namen im Leben begrüßen.

Für Sie als Eltern, für Freunde und Verwandte und ganz besonders für die Patin und den Paten ist dies ein stimmungsvoller Auftakt für die wunderschöne, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe, die sie übernommen haben.

Eine lange Tradition, ein starkes Band

Namensfeiern haben eine lange Tradition. Sie heißen das Namenskind in der Welt willkommen und stellen es in den Mittelpunkt eines sehr persönlichen Ereignisses. Dabei verzichten sie auf konfessionelle und kirchliche Bindungen. Die Namensfeier bietet eine wunderbare Möglichkeit, Ihrem Kind einen Paten an die Seite zu stellen. Einen Freund und eine Vertrauensperson für Ihr Kind, aber auch eine Unterstützung für Sie als Eltern.

Pate zu sein bedeutet mehr als Geschenke zu machen. Ein Pate gehört zum engeren Lebenskreis der Familie. Er ist ein treuer Begleiter und eine wichtige Bezugsperson für das Namenskind.

Ein schöner Tag, ein unvergesslicher Moment

Wir wollen, dass dieser Tag für Sie und Ihre Gäste unvergesslich wird. Wir helfen, Ihre Vorstellungen und Wünsche umzusetzen. Ihrer Phantasie und Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Vielleicht tragen mitfeiernde Kinder etwas vor, singen Lieder oder überreichen kleine Geschenke. Ganz wie Sie es wünschen.

Ein moralisches Angebot, eine schlichte Zeremonie

Wir machen Ihnen ein Angebot: Mit unserer Erfahrung beraten wir Sie, helfen Ihnen bei der Organisation und gestalten Ihre Feier mit einer kleinen, festlichen Zeremonie. Der zeremonielle Teil der Namensfeier schließt ab mit dem Unterzeichnen der Urkunde, kleinen Geschenken und Wünschen für das Namenskind – und vielleicht einem Glas Sekt für die "Großen".



Alexander Rabe hilft gern bei der Ausrichtung weltlicher Familienfeiern; erreichbar über: info@hvd-mv.de
Alexander Rabe

Comments