Schullandheim 8a 2019

8a im Schullandheim in Kollnburg

Vom 16.7. bis zum 19.7. verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 8a zusammen mit Frau Schmid und Herrn Eibauer vier Tage im Schullandheim in Kollnburg.

Nicht zum ersten Mal verbringt eine unserer Klassen ein paar Tage in der Herberge von Hans und Anneliese! Es ist so schön dort, dass das in den letzten 4 Jahren bereits die fünfte Fahrt dorthin war!

Während des Aufenthalts dort standen auch diesmal wieder ein paar Programmpunkte auf der Tagesordnung. So besuchten die Teilnehmer gleich am ersten Tag - nach beziehen der Zimmer - das "Mitmach-Museum" in St. Englmar, genauer, das "XPerium". Hier gibt es viel zu sehen und - anders als in den meisten anderen Museen - auch selbst zu tun! Dieses Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Nach der Heimwanderung war Zeit für den Pool und für das ein oder andere Spielchen.

Am nächsten Morgen begann der Tag ganz gemütlich mit Frühstück, bevor um 10 Uhr Abmarsch zum Bogenschießen war. Nach einer anstrengenden - aber kurzen - Wanderung war das Ziel - der Kletterwald St. Englmar - erreicht und es wurde fleißig mit Pfeil und Bogen geschossen. Nicht wenige Pfeile fanden auch ihr Ziel. Bogenschießen macht sehr viel Spaß und vielleicht probiert es der ein oder andere ja vielleicht nochmal irgendwann! Nach dem Bogenschießen fuhr ein Teil mit dem Bus zurück zur Herberge, während der andere Teil auch den Rückmarsch zu Fuß hinter sich brachte. Auch dieser Tag klang mit einem leckeren Abendessen und ein paar Spielchen aus.

Am Donnerstag endlich stand den Schülerinnen und Schülern eine Mammut-Aufgabe bevor: die Wanderung zur Sommerrodelbahn nach Grün. Satte DREIEINVIERTEL Stunden brauchte die Gruppe, um an ihr Ziel zu gelangen... für nicht wenige war dementsprechend die Essensausgabe das erste Ziel, bevor es zum Rodeln, Balancieren oder zum Flying Fox ging. Nach ein paar Stunden vor Ort ging am späten Nachmittag der Bus zurück nach Kollnburg, wo wieder der Pool und der Garten auf die erschöpfte Truppe warteten. Nach dem Abendessen stand diesmal die traditionelle Disco in der Erdhütte auf dem Programm. Hier wurde auch noch der ein oder andere Tanzschritt für den Abschlussball am nächsten Tag geübt.

Nach drei turbulenten Tagen - und noch turbulenteren Nächten!!! - fuhr die Gruppe am Freitag wieder nach Hause. Ein sehr schöner Ausflug in den Bayerwald war vorbei, wird aber noch lange im Gedächtnis bleiben. :-)


Comments