Horst Schwebel
 Bilder und ihre Macht


Home

Bilder und ihre Macht. Zum Verhältnis von Kunst und christlicher Religion. Hg. von Horst Schwebel und Andreas Mertin, Katholisches Bibelwerk Stuttgart 1989.

Seit der Romantik sind Kunst und Religion in ein Konkurrenzverhältnis getreten. In der Folgezeit gab es immer wieder Bemühungen, Kunst und Religion einander nahezubringen. Künstler beschwören das Heilige, das Apokalyptische, das Religiöse in der Kunst. Gleichzeitig entdecken Theologen ihre Sehnsucht nach dem Ästhetischen (in) der Theologie. 

Die Herausgeber dieses Bandes haben deshalb Fachwissenschaftler beider Konfessionen gebeten, anhand einzelner Kunstwerke, aktueller theologischer Fragestellungen, konkreter Einzelstudien und praktisch- theologischer Vermittlungsbemühungen Verhältnisbestimmungen von religiöser und ästhetischer Erfahrung vorzunehmen. Die Autoren erkennen grundlegende Unterschiede an und versuchen zugleich, Möglichkeiten und Grenzen des Umgangs mit Kunst in der Gemeinde deutlich zu machen.

Autoren: Lauren Friesen, Andreas Mertin, Albert C. Moore, Bodo Nebling, Manfred Plate, Joachim Rieder, Günter Rombold, Horst Schwebel, Peter Stolt, Theo Sundermeier