Skifahren

Das Skifahren ist natürlich der zentrale Punkt auf der Hütte. Ob nun Anfänger das Laufen erst Lernen oder wir mit Fortgeschrittenen an ihrer Technik feilen, für alle ist das Gebiet um die Hödhütte ideal, denn Anfänger fallen leicht im weichen Schnee und lernen doch schnell die seichten Hänge zu befahren, bevor sie dann die steileren Pisten in Angriff nehmen. Diese werden von den Fortgeschrittenen bereits vom ersten Tag an erkundet. Erkunden ist das richtige Wort, denn es gibt keine präparierten Pisten, also sucht man einfach nach dem schönsten, dem spannendsten oder dem aufregendsten Weg.

Ein paar Bilder zur Illustration, bevor wir weiter unten den Skialltag näher beschreiben:
Anstehen am Lift dauert meist nur ein, zwei Minuten, herrlich!

Ein Liftwart bei der Arbeit. Es wird genau beobachtet, dass alle heil oben ankommen.

Dann geht es langsam, aber stetig bergauf. Gut festhalten!

Und so sieht es dann von oben aus, der Skispaß kann beginnen! Erkennt ihr die Hütte?

Neben der Geselligkeit, der Ruhe im Berg und der Freude an seinen Mitreisenden ist das Skifahren das Wichtigste überhaupt.

Auf den Klassenreisen gibt es dafür eine feste Struktur:
vormittags von 10-12 Uhr und nachmittags von 14-16 Uhr wird Ski gefahren oder Ski fahren gelernt.

Die Anfänger stehen dabei im Mittelpunkt. Dafür gibt es auf den Klassenreisen neben dem Lehrer-Skilehrer auch immer mindestens zwei Oberstufen-Skilehrer. So können wir in kleinen Gruppen für schnelle Fortschritte sorgen. Anfangs erscheint es manchem noch als Qual, gerade, weil auch das Liftfahren noch erlernt werden muss, aber spätestens, wenn es einem gelungen ist, zum ersten Mal von der "Mittelstation" alleine bis zum Lift runter zu fahren, gibt es kein Halten mehr.

Nach einer Woche steht dann immer der Ausflug nach Obertauern, in ein "echtes" Skigebiet auf dem Plan. Die Pisten sind breit, lang und präpariert. Die Fortgeschrittenen toben sich hier einmal richtig aus und scheuen auch den Funpark nicht und die Anfänger erleben oft ihre erstes Skigebiet. Für alle ein echtes Highlight.

Ein vielleicht noch größeres Highlighht sind unsere Skitouren. Auch wer schon, seit er 4 ist mit der Familie in den Skiurlaub fährt, hat meist noch nie eine Skitour gemacht. Wir schnallen uns Felle unter die Skier und gehen einen der umliegenden Gipfel hinauf. Die leichtere Tour führt uns auf den Scheibenkogel, eine längere Tour zum "Hengst" und die steilste Tour hinauf zum "Spirtzinger", immerhin auf 2072m über NN! Lohn eines unter Umständen Kräfte zehrenden Aufstiegs ist eine Abfahrt durch unberührten Tiefschnee, Bogner lässt grüßen...





















Comments