Added: June 3, 2017 – Last updated: June 3, 2017

TITLE INFORMATION


Editors: Ines Lindner, Sigrid Schade, Silke Wenk, and Gabriele Werner

Title: Blick-Wechsel

Subtitle: Konstruktionen von Männlichkeit und Weiblichkeit in Kunst und Kunstgeschichte

Place: Berlin

Publisher: Dietrich Reimer Verlag

Year: 1989

Pages:

ISBN-10: 3496004711 – Find a Library: Wikipedia, WorldCat

Language: German

Keywords: Representations: Art



FULL TEXT


Link: -



ADDITIONAL INFORMATION


Editors:

Sigrid Schade, Departement Kulturanalysen und Vermittlung (Department of Cultural Analysis), Zürcher Hochschule der Künste (Zurich University of the Arts) – Wikipedia

Silke Wenk, Institut für Kunst und Visuelle Kultur, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Carl von Ossietzky University of Oldenburg) – Wikipedia

Gabriele Werner, Weißensee Kunsthochschule BerlinWikipedia

Contents:

  Vorwort (p. 11)
  I Spiegelungen Identifikationsmuster patriarchaler Kunstgeschichte
  Einleitung (p. 18)
  Irit Rogoff
Er selbst – Konfigurationen von Männlichkeit und Autorität in der deutschen Moderne (p. 21)
  Alexandra Pätzold
Die Knabenliebe, der Antikendiskurs und das Nicht-Gesagte (p. 41)
  Miriam von Rijsingen
Sprechen und Schweigen. Zur Position des Interpreten in der Ästhetik Anselm Feuerbachs (p. 49)
  Silke Wenk
Pygmalions Wahlverwandtschaften. Die Rekonstruktion des Schöpfermythos im nachfaschistischen Deutschland (p. 59)
  Annelie Lütgens
Künstlerische Selbstbehauptung im Faschismus. Stilwandel bei Jeanne Mammen (p. 83)
  Carola Muysers
Kunstgeschichte gegen den Strich. Ljubov Popovas Beitrag zum Kubismus (p. 93)
  Caroline Fawkes
Die Konstruktion weiblicher Identität als Thema von zeitgenössischen Künstlerinnen in England (p. 101)
  II. Muse – Mäzenatin – Museumspädagogin: Kunstvermittlung als Frauenarbeit
  Einleitung (p. 110)
  Katja von der Bey
Mißachtete Spielregeln. Zur Rezeption von Hilla Rebay als Mäzenatin (p. 113)
  Gotlind Birkle/Sabine Tischer
Künstler und Mäzenin: Ein unmögliches Verhältnis? Peggy Guggenheims Biographie (p. 121)
  Sabine Forsthuber
Zwischen Selbstverwaltung und Vermarktung. Die Kunst der Wiener Frauen im Ausstellungsbetrieb der 1. Republik (p. 131)
  Irene Below
Weder Karrieristin noch Schmerzensfrau (p. 149)
  Christel Burmeier/Isabel Schulz
Zwischen Atelier, Schreibtisch und Museum (p. 169)
  C.M.H. Kühn
Mal-Aktion. Entstehung der Imagination: »Spirale« (p. 175)
  Ingrid Wagner-Kanthuser
Widersprüche. Anmerkungen zu einem feministischen Forschungs- und Seminarprojekt an der Kunsthochschule (p. 179)
  Beatrix Geisel
»Denken Sie sich Goethe als Heimarbeiter!« Lu Märten: Von der Obdachlosigkeit weiblicher Kreativität (p. 187)
  III »Männliche« und »Weibliche« Künste? Geschlechterverhältnisse in Kunstgattungen und Medien
  Einleitung (p. 200)
  Kerstin Kolter
Frauen zwischen »angewandter« und »freier« Kunst. Sonja Delaunay in der Kritik (p. 203)
  Roszika Parker
Verewigung des Weiblichen. Stickerei und der Viktorianische Mittelalterkult (p. 215)
  Barbara Kramer-Egghart
Frauen und Tapisserien. Ihr Anteil an dem Produktionsprozeß von Wandbehängen (p. 231)
  Helga Sciurie
Ecclesia und Synagoge. Herrschaft, Sinnlichkeit, Gewalt am deutschen Kirchenportal des 13. Jahrhunderts (p. 243)
  Ulrike Krenzlin
Denkmalsgeschichte und Geschlechterrolle. Schadows Marmorgruppe der Prinzessinnen Luise und Friederike (p. 251)
  Stephanie Matuszak
Neue Madonna – ewige Eva. Bauplastik am Wiener Gemeindewohnbau (p. 261)
  Helga Möbius
Zeichen für Vitalität und Schönheit. Frauenfiguren im städtischen Raum der DDR (p. 271)
  Thea A. Struchtemeier
»Schrei laut zum Herrn, stöhne Tochter Zion. Wie ein Bach laß fließen die Tränen ...« Die Pietà im Fossa de la Pedrera in Barcelona (p. 281)
  Salean A. Maiwald/Linda Scheckel
Entstarrung 1 bis 4 – eingefleischte Geschichte (p. 297)
  Renate Flagmeier
Camille Claudels »Clothos« und Rodins »La vielle Heaulmière« im Vergleich (p. 303)
  Griselda Pollock
Moderne und die Räume von Wirklichkeit (p. 313)
  IV Gewaltbilder: Zur ästhetischen Organisation von Macht – Sexualität – Gewalt
  Einleitung (p. 334)
  Silvia Eiblmayr
Gewalt am Bild – Gewalt im Bild. Zur Inszenierung des weiblichen Körpers in der Kunst des 20. Jahrhunderts (p. 337)
  Katharina Sykora
Verletzung – Schnitt – Verschönerung. Filmische Freilegungen (p. 359)
  Kathrin Hoffmann-Curtius
»Wenn Blicke töten könnten.« Oder: Der Künstler als Lustmörder (p. 369)
  ANISS
Von der »gewaltigen« Reinheit der Bilder. Wandel medialer Körperbilder in Illustrierten zwischen 1955 und 1985 (p. 395)
  Pia Schmid
Verfolgte Unschuld – Ohnmächtiges Weib. Zwei Motive in Frauenzeitschriften um 1800 (p. 415)
  Anke Meyer-Knees
Gewalt als Definitionsproblem. Zur Debatte über die Möglichkeit der Notzucht im gerichtsmedizinischen Diskurs des 18. Jahrhundert (p. 429)
  Theresa Georgen
Lucretias Vergewaltigung. Privatisierung einer Staatsaffäre (p. 437)
  Ulrike Weiss
Lucretias Vergewaltigung. Übermalungen (p. 445)
  Michaele Siebe
Vergewaltigung der Republik. Karikaturen aus der Zeit der Kommune (p. 453)
  Ines Lindner
»Und die Bildersprache verbeugt sich bis zum Boden.« Gewaltphantasmen in Max Ernsts »Semaine de Bonté« (p. 465)
  Elisabeth Bronfen
Die »sterbende Valentine Godé-Darel.« Ist die Gewalt der Repräsentation gleichbedeutend mit der Repräsentation der Gewalt? (p. 475)
  Jutta Kolkenbrock-Netz
Kunst und/oder Pornographie. Ein Beitrag zur Diskursgeschichte der Zensur im 19. und 20. Jahrhundert (p. 493)
  Bibliographie (p. 501)
  Autorinnen und Herausgeberinnen (p. 535)
  Sachregiester (p. 545)
  Personenregister (p. 555)

Reviews:

Hoffmann, Konrad. Kritische Berichte: Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaft 18(1) (1990): 75-78.