Added: December 3, 2016 – Last updated: December 3, 2016

TITLE INFORMATION


Editors: Elke Kleinau and Ingvill C. Mochmann

Title: Kinder des Zweiten Weltkrieges

Subtitle: Stigmatisierung, Ausgrenzung, Bewältigungsstrategie

Place: Frankfurt/Main and New York

Publisher: Campus Verlag

Year: 2016

Pages: 311pp.

ISBN-13: 9783593505695 (print) – Find a Library: Wikipedia, WorldCat | ISBN-13: 9783593434964 (online) – Find a Library: Wikipedia, WorldCat

Language: German

Keywords: Modern History: 20th Century | Types: Wartime Rape / Second World War; Victims: Rape Children



FULL TEXT


Link: Google Books (Limited Preview)



ADDITIONAL INFORMATION


Editors:

Elke Kleinau, Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften, Universität zu Köln

Ingvill C. Mochmann, Cologne Business School

Contents:

  Vorwort (p. 9)
Mechthild Rawert
  I. Einleitung
  Kinder des Zweiten Weltkrieges: Stigmatisierung, Ausgrenzung und Bewältigungsstrategien (p. 13)
Elke Kleinau and Ingvill C. Mochmann
  II. Bedingungen und Folgen des Aufwachsens von Besatzungs- und Wehrmachtskindern aus historiografischer Sicht
  »Kinder des Feindes – Kinder der Freunde«: Die Nachkommen sowjetischer Besatzungssoldaten in Deutschland nach 1945 (p. 31)
Silke Satjukow
  »Les Enfants d'État – Kinder des Staates«: Retour en France? Das ›Repatriierungsprogramm‹ für die Nachkommen französischer Besatzungssoldaten in Deutschland nach 1945 (p. 49)
Rainer Gries
  »In bin stolz, ein Besatzungskind zu sein.« Ressourcen und Resilienzfaktoren von Nachkommen sowjetischer Soldaten in Österreich (p. 73)
Barbara Stelzl-Marx
  »An die Kindesmutter kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern.« Vaterschaftsanerkennungs und Unterhaltszahlung als Ressource für Wehrmachts- und Besatzungskinder? (p. 93)
Simone Tibelius
  »I identify primarily as a Black German in America.« Race, Bürgerrechte und Adoptionen in den USA der 1950er Jahre (p. 115)
Silke Hackenesch
  III. Psychosoziale Lebenslagen von Besatzungs- und Wehrmachtskindern aus psychologischer und politikwissenschaftlicher Sicht
  Risiko- und Schutzfaktoren beim Aufwachsen als Besatzungskind des Zweiten Weltkrieges – eine Langzeitperspektive (p. 139)
Marie Kaiser and Heide Glaesmer
  Soziales Vertrauen bei norwegischen Wehrmachtskindern (p. 157)
Andrea Meckel, Ingvill C. Mochmann and Martin Miertsch
  IV. Bedingungen und Folgen des Aufwachsens von Besatzungskindern aus Sicht der Biografieforschung
  Aufwachsen ohne Eltern – ein Risikofaktor für Besatzungskinder? (p. 187)
Elke Kleinau and Rafaela Schmid
  »Normal müsst ich kaputt sein.« Erfahrungen ehemaliger Schwarzer deutscher Heimkinder (p. 207)
Azziza B. Malanda
  Resilienz eines Besatzungskindes: Die Konstruktion einer positiven Identität in Petra Mitchells Neun Briefe, drei Fotos, ein Name (p. 225)
Conny Burian
  V. ›Andere‹ Kindheiten im Krieg und in der Nachkriegszeit
  »The only pleasant memories of my Childhood were from Stoatley Rough«. Erinnerungen jüdischer Flüchtlingskinder an ihre Schulzeit im englischen Exil (p. 245)
Daniela Reinhardt
  »Lieber Herr Staatspräsident, könnten Sie nicht helfen, daß mein Vati bald nach Hause kommt.« Briefe von Kindern deutscher Kriegsgefangener an die Regierung der DDR (1950 – 1955) (p. 265)Ann-Kristin Kolwes
  ›Sippenhaftung‹. Bewältigungsstrategien der Kinder der Quislinge in Norwegen (p. 283)
Baard Herman Borge
  VI. Schluss
  Kinder des Krieges in Gegenwart und Zukunft – Hilfestellungen und Selbstbemächtigung (p. 301)
Ingvill C. Mochmann and Elke Kleinau
  Autorinnen und Autoren (p. 309)

Wikipedia: Pregnancy: Pregnancy from rape / War children | Types of rape: Wartime sexual violence | War: World War II