Added: June 3, 2017 – Last updated: June 3, 2017

TITLE INFORMATION


Editors: Antje Hilbig, Claudia Kajatin, and Ingrid Miethe

Title: Frauen und Gewalt

Subtitle: Interdisziplinäre Untersuchungen zu geschlechtsgebundener Gewalt in Theorie und Praxis

Place: Würzburg

Publisher: Königshausen & Neumann

Year: 2003

Pages: 293pp.

ISBN-10: 3826023625 – Find a Library: Wikipedia, WorldCat

Language: German

Keywords: Modern History



FULL TEXT


Link: Google Books (Limited Preview)



ADDITIONAL INFORMATION


Editors:

Ingrid Miethe, Institut für Erziehungswissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen (University of Giessen)

Contents:

  Vorwort (p. 7)
  Einleitung (p. 9)
  Christina Thürmer-Rohr
Veränderungen der feministischen Gewaltdebatte in den letzten 30 Jahren (p. 17)
  I. Gewaltformen in historischer Perspektive
  Eva-Maria Mertens
Der Mythos vom friedlichen Matriarchat (p. 33)
  Ursula Hardmeier
Gewalt gegen Frauen – ein Thema in Theologie und Kirche (p. 47)
  Elfriede Wiltschnigg
Judith – von der Volks-Helding zur femme fatale (p. 61)
  Claudia Jarzebowski
Legitime Nähe, illegitime Sexualität? Einige Überlegungen zu Vorstellungen von Inzest im 18. Jahrhundert (p. 77)
  Karsten Uhl
Die Gewaltverbrecherin im kriminologischen und literarischen Diskurs des frühen 20. Jahrhunderts (p. 91)
  Daniela Rechenberger
Keine Opfer? Keine Täter? – Zur Darstellung der 'Comfort Women'-Problematik in den japanischen Medien (p. 105)
  II. Geschlecht und Gewalt in Sprache und Literatur
  Almut-Barbara Renger
"O wie süß kann doch Vergeltung sein." Vom Sieg weiblichen Schweigens über männliche Tyrannis in expressionistischer Sicht auf einen antiken Stoff: Gewalt und Gegengewalt in Alfred Brusts Einakter Leäna (p. 119)
  Hania Siebenpfeiffer
'Entartete Mütterlichkeit' – Kindsmörderinnen in literarischen und nicht-literarischen Texten des 20. Jahrhunderts (p. 133)
  Alice Bolterauer
"Mutwillige Täterschaft." Gewaltpotentiale von Frauen in Texten von Monika Maron (p. 153)
  Christine Künzel
"Sie hielt, weiß ich, die Augen bloß zu": Vergewaltigung im Schlaf vor dem Hintergrund literarischer und juristischer Traditionen der Bagatellisierung (p. 171)
  Gesa Dane
Zwischen den Zeilen – hinter den Kulissen: Zur literarischen Darstellung von Vergewaltigung (p. 187)
  Sonja Kleinke
Geschlechtsrelevante Aspekte sprachlicher Unhöflichkeit im Internet (p. 197)
  III. Familiale und gesellschaftliche Gewalt
  Silke-Birgitta Gahleitner
Geschlechtsspezifische Aspekte sexueller Gewalterfahrung (p. 217)
  Ingrid Miethe
Vom Ende der Parteilichkeit zur Parteilichkeit ohne Ende. Forschungsethische Problem bei der Arbeit mit hermeneutischen Fallrekonstruktionen (p. 231)
  Wilfried Schubarth
Schulische Gewalt und Prävention aus geschlechtsspezifischer Perspektive (p. 249)
  Gertrud Siller
Zwischen Selbst- und Fremdbestimmung: Junge Frauen mit rechtsextremen Tendenzen (p. 261)
  Anita Heiliger
Perspektiven der Beendigung von Männergewalt gegen Frauen (p. 275)
  Die AutorInnen und Herausgeberinnen (p. 289)

Reviews:

Koch, Angela. »Diskurs und Praxis: Geschlecht und Gewalt.« Querelles-net: Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung No. 11 (November 2003). – Full Text: Querelles-net (Free Access)

Mahlendorf, Ursula. Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 98(1) (Spring 2006): 141-143. – Full Text: University of Wisconsin Press (Restricted Access)