Added: May 6, 2017 – Last updated: May 6, 2017

TITLE INFORMATION


Author: Markus Fäh

Title: Kill me in Paris oder: Die Bestie in uns

Subtitle: Irreversibel

In: Lust und Laster: Was uns Filme über das sexuelle Begehren sagen

Edited by: Parfen Laszig and Lily Gramatikov

Place: Berlin

Publisher: Springer-Verlag

Year: 2017

Pages: 117-132

ISBN-13: 9783662-537145 (print) – Find a Library: Wikipedia, WorldCat | ISBN-13: 9783662-537152 (online) – Find a Library: Wikipedia, WorldCat

Language: German

Keywords: Modern History: 21st Century | European History: French History | Representations: Films / Irréversible; Types: Anal Rape



FULL TEXT


Link: SpringerLink (Restricted Access)



ADDITIONAL INFORMATION


Author: Author's Personal Website, Wikipedia

Abstract: »Irreversibel (2002) ist ein Schocker, weil er brutalste aggressive Triebbefriedigung realistisch darstellt: Nach etwa zehn Minuten zeigt er einen Totschlag in Nahaufnahme, später ungeschnitten, in realistischer Länge und en détail die anale Vergewaltigung und Misshandlung einer Frau durch einen Zuhälter. Damit mobilisiert er zunächst einmal Abwehr in Form von Über-Ich-Verurteilung: Solche Szenen sollte man nicht zeigen, der Regisseur feiert Gewalt usw. Und es drängt sich die Frage auf, ob man sich auf einen solchen Film überhaupt einlassen oder ihn besser einfach links liegen lassen soll. Der Autor muss also Gründe anführen, warum es sich lohnt, sich mit diesem Film zu befassen und die emotionalen Widerstände zu überwinden.« (Source: SpringerLink)

Wikipedia: History of Europe: History of France / French Fifth Republic | Film: French films / Irréversible