Alternativen zu Google

Es gibt nicht nur Google allein!

Viele Menschen denken, dass es nur eine einzige Suchmaschine gibt, nämlich Google. Es gibt aber auch (noch) Konkurrenten, und bisweilen liefert die Konkurrenz die besseren Suchergebnisse als Google.

Die renommierte Computerzeitschrift c´t (2007, Heft 4, S. 210) schrieb:

"Die aus Frankreich stammende Suchmaschine Exalead überzeugt mit vielen kleinen Details, die Google allesamt nicht bieten kann. Zum Beispiel zeigt sie Vorschauen der gefundenen Webseiten neben den Suchergebnissen an und generiert dynamisch zu einer Abfrage passende Begriffe und Kategorien, mit denen der Benutzer die Suche verfeinern kann. Genauso simpel - nämlich mit einem Klick - lassen sich die Ergebnisse nach Sprache oder Dateityp filtern. Bei Google muss man dazu erst das Formular für die erweiterte Suche aufrufen."

Exalead indexiert nach eigenen Angaben mehr als 8 Milliarden Webseiten und ist neben einer französischen auch in einer englischen und deutschen Version verfügbar.

Sidekiq ist ein neues Suchportal, welches auf der AJAX-Technologie basiert. Bei der Recherche kann man in 28 Kategorien nach bestimmten Begriffen suchen. Von der einfachen Websuche über eine gezielte Suche - etwa nach Blogeinträgen, News, Autos, Fotos etc.- wird meist ein herausragendes Ergebnis erzielt.

 

Quemo ermöglicht es, 12 Suchmaschinen parallel abzufragen und auf die Ergebnisse hin zu vergleichen. Darunter befindet sich etwa Technorati, eine Spezialsuchmaschine für die zahlenmäßig explodierenden Blogeinträge.

Googles Mitbewerber sind:

Yahoo!

Ask - vormals "Ask Jeeves" (Marktanteil von ca. 6 % in den USA)

a9 - gehört Amazon


 

Pagebull

Quintura

Swamii - diese Suchmaschine bringt nur die aktuellsten Einträge auf den Monitor (Angabe der eigenen Interessen erforderlich)

Open Directory Project - "the most comprehensive human-reviewed directory of the web" 

Abacho

AltaVista

Search

Chacha

Snap

Fireball

allesklar 

web

Es ist gut, dass es auch noch andere Suchmaschinen als Google gibt! Darüber hinaus gibt es eine Tendenz, dass  immer mehr "Spezial-Suchmaschinen" entstehen, etwa die "Jobsuchmaschinen" wie jobpilot, jobworld, jobrobot, jobfinder, jobconsult, jobkralle etc. Weltweit gibt es bei den "Jobbörsen" allerdings auch nur ganz wenige "Big Players", etwa den US-Konzern Monster, zu dem auch jobpilot gehört. Es gibt auch eigene Blog-Suchmaschinen, wobei insbesondere Technorati eine überragende Bedeutung erlangt hat.