Kosten Ausbildung & Einnahmequellen

Die Erfahrungen unserer Fachschüler/innen zeigen, dass die Schulkosten verhältnismäßig gut durch die Einnahmen aus möglichen Förderungen und über Ihre Arbeit in einer Praxisstelle gedeckt werden können.

Kosten für die Schulausbildung

  • aktuell besteht für Fachschüler/innen in der Heilerziehungspflege und -hilfe Schulgeldfreiheit! Für zusätzliche Kosten zahlen Sie lediglich einen Pauschalbetrag von 25,-€ pro Monat.
  • derzeit ist noch nicht absehbar, ob diese Schulgeldfreiheit auch für die folgenden Schuljahre gilt.
  • Ohne Schulgeldfreiheit würde das Schulgeld 160,-€ pro Schulgeldmonat (=11 Monate/Schuljahr) betragen. (der sog. Schulgeldersatz ist davon bereits abgerechnet)

Förderung

  • Grundsätzlich gewährt die Regierung auf Antrag einen Schulgeldersatz in Höhe von 87,50€ pro Schulgeldmonat (=11 Monate/Schuljahr) (gilt nicht bei Schulgeldbefreiung)
  • über weitere Förderungen nach BAföG, AfbG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz / Meisterbafög) und AFG (Arbeitsförderungsgesetz) berät Sie unsere Schulleitung gerne (► Kontakt)

Vergütung aus Praxisstelle

Hinweis: aufgrund des Mindestlohn-Gesetzes seit 1. Jan. ´15 können sich die genannten Beträge ändern
  • Für die Tätigkeit in der Praxisstelle wird in der Regel vom Arbeitgeber eine Vergütung gezahlt. Die Höhe der Vergütung wird vom Arbeitgeber festgelegt.
  • beispielsweise vergüten die Barmherzigen Brüder Gremsdorf unseren Fachschüler/innen pro Monat für einen 21,25 Std./Woche-Vertrag (brutto):
    • im Helferkurs (einjährig): ca. 470,-€
    • im 1. Jahr (Unterkurs): ca. 860,-€
    • im 2. Jahr (Mittelkurs): ca. 900,-€
    • im 3. Jahr (Oberkurs): ca. 998,-€

  • Hinweis: die Grafik zeigt das Modell "ohne Schulgeldbefreiung"!

Kosten




Tipp: Zusatzverdienst durch Offene Behindertenarbeit

  • einen interessanten Zusatzverdienst (über. 7,70€/Std.) bieten die örtlichen Kontaktstellen der "Offenen Behindertenarbeit" (kurz: "OBA"), u.a.
  • "Familienentlastende Dienste" (kurz: "FeD"): hier betreuen Sie z.B. einen Menschen mit Behinderung stundenweise im häuslichen Umfeld (weitere Infos hier)
  • "Freizeit- und Urlaubsangebote": hier leiten bzw. begleiten Sie ein Freizeitangebot (z.B. Disco) für Menschen mit Behinderung über einen Nachmittag bis hin zu mehrtägigen Urlaubsfahrten
OBA Forchheim

  • Diese Dienste/Angebote werden oft zentral organisiert. Hier können Sie anfragen, ob aktuell ein Bedarf an Mitarbeitern besteht und ob Sie die jeweiligen Voraussetzungen dafür mitbringen:
  • OBA Forchheim (Trägergemeinschaft)  ► Homepage
    • OBA Erlangen (Lebenshilfe e.V.)   ► Homepage

    • OBA Erlangen-Höchstadt/Herzogenaurach (Lebenshilfe e.V.) ►Homepage

    • OBA Bamberg (Lebenshilfe e.V.)   ► Homepage
Weitere OBA-Dienste in Ihrer Nähe finden Sie über eine Google-Suche mit den Begriffen "oba" + "ihre Stadt".

...weiter zu "Unterrichtsfächer"