NEWSFLASH‎ > ‎

HOCKEY: Kim goes KiKa: Kasseler Hockeytalent im Fernsehen

veröffentlicht um 08.01.2017, 08:02 von Moritz Herter
Kim Lambrecht kam – Fotos beweisen das - mit dem Hockeyschläger in der Hand zur Welt und betreibt den schnellen Sport seit ihrem vierten Lebensjahr. Auch ihre Mutter Denise, Vater Sebastian und Bruder Jannis sind mit dem Hockey-Virus infiziert und spielen erfolgreich beim Hockeyclub Kassel – Hockey als Familiensache, keine seltenes Phänomen in der Hockey-Szene. Ihre Begeisterung teilt Kim nicht nur mit der Familie und ihren Mannschaftskameradinnen, sie möchte auch nach außen für den Hockeysport werben, ihn bekannter machen als attraktiven, anspruchsvollen und vielleicht etwas außergewöhnlichen Sport, auch und besonders für Mädchen. Die zündende Idee dazu? Eine Bewerbung beim KiKa, dem Kinderfernsehen von ARD und ZDF! Schon im Herbst des vergangenen Jahres kam die Zusage für einen Dreh im Rahmen der KiKa-Serie „KiKa Live – Dein Hobby“, bei der Kinder ihre Steckenpferde, besonders Sportarten in kurzen Filmen einem großen Publikum vorstellen können. Das Besondere dabei: Die Moderatoren Jess und Ben versuchen sich als absolute Laien selbst in den jeweiligen Sportarten und werden dabei von den Kindern nach Kräften unterstützt. 
So auch Anfang Dezember 2016 beim Hockeyclub Kassel. Publikumsliebling Jessica „Jess“ Lange war mit einem kleinen Filmteam angereist um zusammen mit Kim und später den A-Mädchen die Faszination Hockey kennen zu lernen. Am Kunstrasenplatz an den Giesewiesen wurden erste Szenen gedreht, dabei ging es in erster Linie um Kims familiären Hintergrund und ihre Begeisterung für den Hockeysport. Auch die Ausrüstung, das Spielfeld und einige Regeln und weitere Besonderheiten wurden erklärt und ausprobiert. 
Richtig ernst wurde es für Jess dann anschließend beim Dreh in der Königstorhalle. Umrahmt vom üblichen Spielbetrieb, mit Unterstützung von Trainern und Aktiven und lautstark angefeuert von zahlreichen jungen Fans absolvierte die sympathische KiKa-Live Moderatorin ein fast zweistündiges schweißtreibendes Schnuppertraining im HCK-Outfit. Nach dem obligatorischen Aufwärmen mit Laufen und Koordinationsübungen, standen erste Aufgaben mit dem Schläger auf dem Programm. Höhepunkt war dann ein Trainingsspiel mit Kims Mannschaft gegen wechselnde Gegner, das einen ersten Eindruck von der Dynamik und taktischen Finesse des Hockeyspiels vermitteln konnte und sicher auch durch den einen oder anderen kleineren blauen Fleck in Erinnerung geblieben ist. 
Fazit: Ein toller Sport, eine interessante junge Spielerin, eine beeindruckend professionelle Moderatorin. Das sicher nicht minder beeindruckende Ergebnis ist am kommenden Sonntag, 08.01.2017 um 20:00h im KiKa zu sehen. 

(Bericht: Arndt Kleesiek)
Comments