Quellen und weiterführende Links

Enzyklopädien

Brockhaus
(Fehlanzeige, kennt Johanna Wolff nicht)

Encyclopaedia Britannica (Fehlanzeige, kein Eintrag zu Johanna Wolff)

Wissen.de
(Fehlanzeige, kennt Johanna Wolff nicht)

wissen-digital.de
(Fehlanzeige, kennt Johanna Wolff nicht)

xipolis.net
(Fehlanzeige, kennt Johanna Wolff nicht)

und
wissen.spiegel.de
findet Johanna Wolff ausschließlich per Wikipedia Suche



Wikipedia 
Johanna Wolff [DE] [EN]


Websites

The Man Family Website: Genealogy und Special Report Gustav and Johanna Wolf (David Man)

Jan Bastiaanssen Website on GeneaNet
: Genealogy Wolff Family

Traute Englert Website 'Tilsit einst und jetzt'
: Tilsiteinstundjetzt.de/Gedichte [Website nicht mehr aktiv]

Buchveröffentlichungen von Traute Englert


Die Meerwischer Volksschule in Tilsit
123 Seiten, Traute Englert, (Juni 2003)


Fluch der Mönche
Roman über die Entstehung bis zum Untergang der Stadt Tilsit
396 Seiten, Traute Englert, (Juni 2007)


Publikationen, Beiträge

Ostdeutsche Monatshefte (Archiv wegen Umzugs zur Zeit nicht erreichbar)

Ostdeutsche Monatshefte Heft 8, 1928
Gerhard Hellmers: Johanna Wolff - zu ihrem 70. Geburtstag

Ostdeutsche Monatshefte Heft 9, 1929
Carl Lange: Ostdeutsche Frauen. Agnes Miegel - Johanna Wolff

Ostdeutsche Monatshefte Heft 10, 1929
Carl Lange: Johanna Wolff -  Ein Mensch und die Dichterin

Ostdeutsche Monatshefte Heft 11, 1930
Carl Lange: Johanna Wolffs Ehrentage in Tilsit

Ostdeutsche Monatshefte Heft 13, 1933
Gerhard Hellmers: Johanna Wolff - ihr Werden und ihr Werk (zum 75. Geburtstag)

Ostdeutsche Monatshefte Heft 14, 1934
Heinz Grothe: Über Johanna Wolff

Hinweis:
Ostpreußenblatt (Archiv wegen Umzugs zur Zeit (bis ca. 04/2009) nicht erreichbar)


Johanna Wolff - Leben und Werk
von Margarete Kudnig, 24 Seiten
Herausgegeben von der Landsmannschaft Ostpreußen, Abteilung Kultur (ca.1970)
Angefragt: Landsmannschaft Ostpreußen, 20144 Hamburg, GF Sebastian Husen (hat uns wegen eines Umzugs auf das Frühjahr 2009 vertröstet)


Zwischen Hamburg und Ostpreußen
Das Phänomen des Grenzgängertums in der Autobiographie von Johanna Wolff (1858–1943)

von Anna Gajdis

in der Reihe Ost-West-Dialoge Band 6
Kulturelle Identitäten im Wandel. Grenzgängertum als literarisches Phänomen
(Hrsg.) Mirosława Czarnecka / Christa Ebert, scrîpvaz-Verlag, 15566 Schöneiche, 2006

Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen von 1800 bis 1945
von Gisela Brinker-Gabler (Autor), Karola Ludwig (Autor), Angela Wöffen (Autor), Gisela Brinker- Gabler (Autor). Seite 332, dtv

Deutsche Literatur von Frauen, 2 Bände
Hrsg. Gisela Brinker-Gabler
Gudrun Wedel: Rekonstruktion des eigenen Lebens. Autobiographien von Frauen im 19. Jahrhundert,
Seite 154 - 165, 1988, C.H. Beck Verlag

Liebe, die im Abgrund Anker wirft
von Inge Stephan, Hans-Gerd. Winter
Heide Soltau: Vom Schustermädchen zur Schriftstellerin - ein Portrait Johanna Wolffs
Seite 143 - 160, 1989, Argument Verlag

Hubert Wudtke: Historische Geschichten aus Rissen u.a. zu Johanna Wolff
Rissener Rundschau März/April 2015, Seite 30

Archive, Kataloge

Deutsches Literatur Archiv, Marbach am Neckar OPAC Kallías - Bibliothek

David Man - hatte (ca. 2009) beim Deutschen Literatur Archiv, Marbach am Neckar angefragt und erhielt folgende (wenig erhellende) Rückmeldung, aber mit Hinweisen auf den Bestand in der Sammlung):

Sehr geehrter Mr. Man,

das Deutsche Literatur-Archiv besitzt in seiner Handschriften-Abteilung eine kleine Sammlung zu Johanna Wolff sowie Texte und Zeitungsausschnitte über Johanna Wolff in der Dokumentationsstelle der Bibliothek. Die Sammlung der Handschriftenabteilung besteht aus einigen Briefen und Gedichten Johanna Wolffs sowie aus Briefen des Ehemanns, Gustav Wolff.

Johanna Wolff (Pseudonym: Johanna Wolff-Hamburg) geb. Caroline Johanna Kielich wurde 1858 geboren und starb 1943. Sie war Schriftstellerin und Krankenschwester. Ihr Ehemann Gustav ist 1869 oder 1870 geboren. Weil er schwer rheumakrank war, lebte das Ehepaar in Orselina (Italien?). In einem Brief schreibt Gustav Wolff, dass Johanna Wolffs Buch "Hanneken. Ein Buch der Armut und Arbeit (Frankfurt a.M., 1913)" stark autobiographisch sei. Ich hoffe, dass Ihnen diese Angaben fuer Ihre Forschungen nuetzen.

Gudrun Bernhardt
----------------------------------------------------------------------
Deutsches Literaturarchiv E-Mail: bernh@dla-marbach.de
Schillerhoehe 8-10 Telefon: +49-7144-848-422
D-71672 Marbach am Neckar WWW: http://www.dla-marbach.de


Heinz Grothe, Berlin, Archiv - Nachlassverwalter († 1990, Standort Deutsches Literatur Archiv, Marbach/Neckar, Germany, s.o.)

Katalog der deutschen Nationalbibliothek insgesamt 42 Werke

Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung Startseite (Teilnachlass)

Nach Angaben des Archiv der deutschen Frauenbewegung, gibt es zur Zeit für die Bestände kein Online-Findbuch und wird es auch so schnell nicht geben.

Nach einer groben Auflistung sind in diesem Teilnachlass (via Heinz Grothe) enthalten:

- Korrespondenzen Johanna Wolff u.Otto Gustav Wolff mit Ingrid Franck, Johanna u. Otto Gustav Wolff mit Heinz Grothe, Briefe verschiedener Absender an Johanna Wolff
- Manuskripte von Johanna Wolff handschriftlich und maschinengeschrieben
- Manuskripte von Heinz Grothe maschinengeschrieben
- Buch: Johanna Wolff: Die Töchter Sauls, Stuttgart/Berlin 1919 und Broschüre Johanna Wolff, Leben und Werk
- Sammlung von Zeitungsausschnitten

(mit Einverständnis des Archives veröffentlicht, um den Bestandsliste für die Recherche zugänglich zu machen)

WorldCat [World Library Catalog] Search Johanna Wolff


Eigene Ressourcen

Website Hans Martin (1916 - 2007)

Orginalnoten, Abschriften und Bearbeitungen der Johanna Wolff Lieder
von Hans Martin (Anfragen bitte an Conventus Musicus)

Sammlung Hugo E. Martin, Berlin
Comments