Bio & Demos

Leila Riva ist eine argentinische Sängerin, die argentinischen Folklore und Tango auf ihre eigene Art und Weise interpretiert, indem sie ihre gefühlvolle Stimme in den Vordergrund stellt.

Sie wurde in Gesang und Gitarre  ausgebildet. Von ihrer Kindheit an interessierte sie sich für Folklore und landestypische Musik. 

Später widmete sie sich mehr dem argentinischen „Rock & Pop Nacional“ mit seinen kritischen Texten und Botschaften. Als Frontsängerin sang sie mit mehreren Bands in Clubs und Bars in Buenos Aires. Seit vielen Jahren wohnt sie in Deutschland, wo sie sich anfangs mehr der lateinamerikanischen Musik zugewendet hat, und auch hier in unterschiedlichen Bands mitgewirkt hat.

Mit der Zeit wurde jedoch der Bezug zur argentinischen Musik immer stärker und heute singt sie ausschließlich argentinische Folklore und Tangos. In ihren Interpretationen widmet sie sich leidenschaftlich der Verbreitung der argentinischen Musik.


Internationales Festival des Stummfilms, HD

Karlstorbahnhof, Heidelberg 2012


Coloquio de Tango
Tango-Kolloquium im Romanistischen Seminar der Universität Heidelberg 2012