Baustelle Holthauser Straße

Hier finden Sie in lockerer Reihenfolge Bilder und Kommentare zu den Fortschritten der Bauarbeiten.

14.1.2014
Die Bauarbeiten wurden "eröffnet". Sichtbarer Beweis sind erste Teilsperrungen zwischen Volksbank und "Im Gärtchen". Zuerst wird man die auszutauschenden Rohre und Leitungen der Enervie erneuern. Hierzu wurde die Teerdecke in dem gesperrten Bereich aufgefräst und ein entsprechender Graben ausgehoben.







5.2.14
Nachdem die Verlegung der neuen Wasserleitung in Höhe des Abzweigs zum "Klippchen" beendet wurden, begann man an der Weißensteinstraße mit den Straßenbauarbeiten. Die Holthauser Straße ist nun nicht mehr befahrbar von der Weißensteinstraße bis zur Hausnummer 22.



23.2.2014
Der erste Abschnitt des Neubau der Holthauser Straße wurde ausgehoben, neu mit Schotter aufgefüllt und für das Setzen der Bordsteine vorbereitet. Zum Glück haben sich aufmerksame Anwohner beim örtlichen Gasversorger erkundigt, warum nicht im Rahmen des Straßenneubaus auch die schon lange beantragten Hausanschlüsse erstellt werden. Anscheinend hätte man seitens des Versorgers lieber die neue Straße gleich wieder aufgerissen, um die Gasanschlüsse zu verlegen. Somit ruhten die Arbeiten an dem ersten Bauabschnitt bis in die letzte Februarwoche, um die Hausanschlüsse für Gas im unteren Bereich zu verlegen.





13.3.2014

Weiter Hausanschlüsse werden im mittleren und oberen Bereich der neuen Wasserleitung verlegt, zum Teil mit tiefen Gräben durch Vorgärten und Böschungen hinauf.




16.5.2014
Vier Monate nach Beginn der Bauarbeiten sind die Arbeiten an der Wasserleitung, sowie die Hausanschlüsse abgeschlossen. Breite geschotterte Flächen der Holthauser Straße weisen hierauf hin.
Auch wurde nach nunmehr einem Drittel der angesetzten Zeit für die Kompletterneuerung der Holthauser Straße die erste Fläche von der Weißensteinstraße bis zur Kolbenstraße mit der ersten Tragschicht asphaltiert. Die Straßenbeleuchtung wurde auf LED-Technik umgestellt und leuchtet den Straßenbereich bedeutend besser aus als bisher.
Ab Montag, dem 19.5.14 beginnen nun die Straßenbauarbeiten zwischen den Hausnummern 32 (Kolbenstraße) bis Hausnummer 43 (Im Gärtchen).






22.7.2014
Der zweite Bauabschnitt ist für das Fertigen der ersten zwei Asphaltdeckschichten vorbereitet.




Eine kleine Videosequenz über die Arbeitsweise des Fertigers finden Sie bei Youtube unter dem nachfolgenden Link:





29.8.2014
Auftragen der letzten Schicht von der Weißensteinstraße bis zur Kirche.
Schwerlastasphalt (Splittmastixasphalt). Siehe Wikipedia: Wikipedia-Link Temperatur bei Anlieferung 150 - 160 Grad

Die Straße ist vorbereitet, gefegt, mit Haftkleber eingesprüht und die Kanal- und Wasser/Gasschieberdeckel sind mit Trennmittel eingesprüht.

Der Fertiger kommt, die Temperatur steigt.

Die Einstellungen des Fertigers erfolgen an beiden Seiten, sowie in der Mitte, der Fahrer ist schlecht zu erkennen, weil er sich gerade nach außen lehnt.


Schon ist der Fertiger durch.

Dann müssen die Kanaldeckel und die Deckel der Wasser- und Gasschieber frei gemacht, dann auf das neue Niveau angehoben und mit dem Asphalt unterfüttert werden. Die endgültige Höhengleichheit wird dann durch das Walzen erreicht.
Warme Füße sind den Straßenbauern garantiert, da die Masse immer noch ca. 130 - 140 Grad hat.


Direkt im Anschluss beginnt das Walzenduett mit dem Verdichten der heißen Masse und streut abschließend Splitt auf die Fahrbahn und walzt diesen in die Oberfläche ein. Der Splitt dient zum Herstellen einer rauen und griffigeren Oberfläche, weil die letzte Schicht (Splittmastixasphalt) im Winter sehr glatt werden kann.

Das fertige Ergebnis sehen Sie auf der rechten Hälfte dieser Seite.




26.1.14
Langsam arbeiten sich die Bauarbeiter die Holthauser Straße hinauf. Am Abzweig zum "Im Gärtchen" wurden die neuen Schieber montiert. Auf einem Bild erkennt man die unzureichende Dicke des Straßenbelages und man wundert sich nicht mehr, warum wir eine so schlechte Straße haben. Weiterhin wurden wir in dieser Woche von der ENERVIE über die augenblicklichen Bauarbeiten informiert. Die Wasserleitung wird jetzt zuerst bis zur Straße "Klippchen" verlegt. Dann wird die Leitung gespült und desinfiziert. Danach erfolgt eine parallele Wasserversorgung mit alter und neuer Leitung. Die Hausanschlüsse werden nach und nach verlegt und angeschlossen. 
                                




18.2.2014
Die Wasserleitung der Straße "Im Gärtchen" wurde mit der neuen Leitung in der "Holthauser Straße" verbunden.




24.2.2014
Zwischendurch wurde dann begonnen die Wasseranschlüsse im Bereich der neu verlegten Wasserleitung anzuschließen.


                                        


14.3.2014
Gleichzeitig mit dem Verlegen der Hausanschlüsse wurde im unteren Bereich der Holthauser Straße mit dem eigentlichen Straßenneubau begonnen. Bis auf die Fahrbahndecke war Mitte März der erste Bereich von der Kreuzung Weißensteinstraße bis zur Hausnummer 20 fertiggestellt. Auf einem der Bilder ist auch die neue Haltestelle "Weißensteinstrasse" zu erkennen. Die Breite der Straße wurde zu Gunsten der Bürgersteige gegenüber dem ursprünglichen Zustand verringert. Direkt anschließend wurde mit dem zweiten Bauabschnitt über den "Lehrer-Schröder-Weg hinaus begonnen.





9.7.14
In den vergangenen Wochen wurden die Wasserrinnen und die Gullyanschlüsse bis Hausnr. 54 gesetzt. Danach wurde von unten beginnend die Einfahrten und Zugänge zu den Grundstücken an die neue Höhe anzupassen und teilweise das vorhandene Pflaster anzuarbeiten. Gegenüber Haus 54 wird zur Zeit die Böschung zur Straße hin abzutragen, um auf die notwendige Breite zu kommen. Hier wird mit L-Steinen eine Abgrenzung zwischen Straße und verkürzter Böschung hergestellt. Auf einem Bild sind mehr schlecht als recht verlegte Telekomleitungen zu sehen, die den Baggerfahrern sehr oft Kummer bereiten. Die Verlegung wurde seinerzeit recht abenteuerlich vorgenommen und führt heute immer wieder mal zum Anrücken des Telekom-Reparaturtrupps, wenn die Leitungen beschädigt wurden.




23.7.2014
Die erste Schicht ist aufgebracht und wird durch Walzen verdichtet. Die Temperatur des Asphalt betrug zum Zeitpunkt des Verarbeitens ca. 180 Grad. Die beteiligten Herren kamen ganz schön ins Schwitzen.





29.8.2014
Die Fahrbahn ist fertiggestellt.




30.8.2014

Seit 10 Uhr ist die Fahrbahn wieder nutzbar.





Comments