Artikel‎ > ‎

Englandfahrt nach Herne Bay

Zum sechsten Mal in Folge hatten die Achtklässler des Gymnasium Eickel die Möglichkeit, an einer Fahrt nach England teilzunehmen. 47 Schülerinnen und Schüler nahmen das Angebot an und fuhren zusammen mit Frau Ihmann, Frau Greling, Frau Mertsch und Herrn Groß nach Herne Bay. Dort verbrachten Sie die Woche vor den Osterferien in Gastfamilien, die jeweils zwei bis vier Schülerinnen und Schüler aufnahmen. Die Fahrt wurde von Frau Ihmann in Zusammenarbeit mit SET organisiert.


Per Bus erkundeten die Achtklässler in verschiedenen Ausflügen das südliche England. So ging es zum Beispiel nach Canterbury, wo es neben einer Besichtigung der berühmten Kathedrale eine Stadtrallye gab. Beim Historic Dockyard Chatham lernten sie unter anderem durch die Besichtigung von Kriegsschiffen etwas über England als Seefahrernation. In Hastings bekamen die Schülerinnen und Schüler neben einer Führung durch die Old Town eine Einführung in Verhaltensregeln beim traditionellen Afternoon Tea und erhielten so einen besonderen Einblick in die Besonderheiten der englischen Kultur.


Ein besonderes Highlight für die Jugendlichen war der Ausflug nach London, wo nach einer Walking Tour der berühmtesten Sehenswürdigkeiten (Tower Bridge, Houses of Parliament, Westminster Abbey, Buckingham Palace, Trafalgar Square) auch noch Zeit für Museumsbesuche und natürlich zum Shopping auf der Oxford Street blieb.


Eher weniger typisch für England war das Wetter – die Schülerinnen und Schüler hatten riesiges Glück und konnten England bei Sonnenschein genießen. Eine Gruppe hat sogar Sonnencreme gekauft, die in Erwartung englischen Regenwetters im Reisegepäck fehlte. 


Text: Frau Albers

Fotos: Frau Ihmann