Artikel‎ > ‎Artikel 2018 / 2019‎ > ‎

Die 7b im „Tiger Jump“


Am 6.2.2019 traf sich die Klasse 7b um 8:45 Uhr am Wanne-Eickeler Hauptbahnhof, um von dort in die Trampolin-Halle „Tiger Jump“ nach Oberhausen zu fahren. Gegen 9:00 Uhr sind wir deshalb mit der Bahn zum Oberhausener Hauptbahnhof gefahren, dann brachen wir von dort mit dem Bus zum Centro Oberhausen auf und begaben uns von dort zu Fuß zu unserem Zielort. Am Eingang des „Tiger Jump“ wurden wir sehr freundlich von einer Mitarbeiterin empfangen und mit den verschiedenen Sicherheitsregelungen vertraut gemacht. Nachdem sich alle Schülerinnen und Schüler umgezogen hatten und bereit zum Springen waren, wurden wir auf die Sprungfläche gelassen. Das „Tiger Jump“ bietet verschiedene Attraktionen, wie beispielsweise das „Air Treck“, worunter man ein riesiges Luftkissen versteht, auf das man aus verschiedenen Höhen springen kann. Des Weiteren gibt es ein „Foam Pit“, ein Becken gefüllt mit vielen Schaumstoffwürfeln, in das man reinspringen kann oder welches auch als Auffangbecken der „Sleckline“, eines Balancier-Bandes, einer wackeligen Leiter, sowie dem „Battle Beam“, auf dem man versucht seinen Gegner mit einer Schaumstoffstange aus dem Gleichgewicht zu bringen, dient.
An diesen Attraktionen vergnügten wir uns von 10:30 bis 12:00 Uhr. Danach war unser Ausflug allerdings noch nicht beendet. Wir gingen ins nahegelegene Centro, in dem wir uns für zwei Stunden in Kleingruppen bewegen durften. Somit konnten wir uns nach dem anstrengenden Springen mit Essen versorgen und ein wenig in den Geschäften bummeln. Um 14:00 Uhr gingen wir gemeinsam zur Bushaltestelle und es ging zurück nach Wanne-Eickel, wo ein sehr gelungener und spaßiger Ausflug mit der Klasse zum Tiger Jump endete.


Von Annalena Olszycka und Sara Zoe Kozera (beide 7b)

Comments