Artikel‎ > ‎Artikel 2017 / 2018‎ > ‎

Wahnsinns Erfolg bei den Judo-Bezirkseinzelschulsportmeisterschaften 2018


Am 24.04.2018 nahmen wie auch schon in den letzten Jahren wieder Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Eickel an den Judo Bezirkseinzelschulsportmeisterschaften in Bochum Höntrop teil. Es war wie immer ein spannendes und gut besuchtes Turnier, bei dem sich die Mannschaft mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen aus der Region im Judoeinzelkampf messen durften. In den Wettkampfklassen II (Mädchen) und III (Jungen) erreichten unsere Schülerinnen und Schüler spektakuläre Platzierungen. Lenya Drewes erreichte einen stolzen ersten Platz und verlor keinen einzigen Kampf gegen ihre Konkurrentinnen. In einem spannenden best of three-Kampf verlor Lilian Thiemann verletzungsbedingt zwar gegen ihre Gegnerin, erreichte dennoch den zweiten Platz und sicherte wichtige Punkte für die Qualifizierung zu dem Landesfinale in Witten. Die Jüngste der Mannschaft, Merit Eckert, kämpfte aus organisatorischen Gründen eine Wettkampfklasse über der eigenen und erreichte dennoch einen starken zweiten Platz. Auch Nele Rothammer kämpfte bis zum Schluss tapfer, musste jedoch aufgrund einer Verletzung aufgeben. Ähnlich gut lief es bei den Jungen aus der Judo-Mannschaft. Manuel Gössling verfehlte in einem hartumkämpften Finale nur knapp den ersten Platz. Thaddäus van Doesburg landete ebenfalls auf dem Siegertreppchen und holte der Mannschaft durch seinen dritten Platz weitere Punkte. Ganz knapp am Treppchen vorbei erreichte Fabian Gössling den vierten Platz und zeigte eine wirklich tolle Leistung!





Text und Foto: Melanie Leszijnski
Comments