Artikel‎ > ‎Artikel 2017 / 2018‎ > ‎

Vier Teams, vier Siege: Gymnasium Eickel feiert bei den Handball-Stadtmeisterschaften Erfolge

Wie schon in den Vorjahren traten auch bei den Handball-Schulstadtmeisterschaften 2017 Mann­schaften vom Gymnasium Eickel an – dabei gab es eine Premiere: Erstmals starteten am Turniertag, Donnerstag, den 7. Dezember, gleich vier Teams unterschiedlichen Alters. Dabei konnte auch eine reine Mädchenmannschaft an den Start gehen.

Der Spieltag im Sportpark Wanne begann mit der Begegnung der Jüngsten. In der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005-2008) hatten nur zwei Schulen Mannschaften gemeldet, so dass der Meister im Spiel des Gymnasiums Eickel gegen die Realschule an der Burg gefunden werden musste. Nach 50 Minuten war das ungleiche Duell mehr als deutlich mit 63:1 für das Team vom Gymnasium Eickel entschieden. 


In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2003-2006) gingen drei Mannschaften an den Start. Die erste Begegnung (Spieldauer 2x10 Minuten) bestritten die Teams der Hibernia-Schule sowie der Realschule an der Burg. Das Spiel, das darüber entschied, wer sich zuerst mit der Mannschaft vom Gymnasium Eickel messen würde, endete 25:4 für die Hibernia-Schüler. Somit stand den Eickelern zunächst das Team der Realschule gegenüber. Die Partie endete erwartungsgemäß 18:2 für Eickel. In einem umkämpften Spiel zwischen der Hibernia-Schule und dem Gymnasium Eickel setzten die Eickeler sich mit einer guten Mannschaftsleistung 10:15 durch und wurden Stadtmeister. 


Die Titelentscheidung in der Wettkampfklasse II fiel in einem Spiel zwischen der Hibernia-Schule und dem Haranni-Gymnasium ohne Eickeler Beteiligung. Die Begegnung entschied das Hibernia-Team 38:17 für sich.

Im Anschluss kämpften zwei Mixed-Mädchen-Mannschaften jahrgangsübergreifend (WK I-III) 2x25 Minuten gegen einander. Die Mädchen vom Gymnasium Eickel wurden zwischen den Jahren 2000 und 2005 geboren und besiegten souverän 40:22 die Mädchen-Mannschaft der Hibernia-Schule. 


Über die volle Distanz, also 2x30 Minuten, wurde der Stadtmeister der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1998-2002) ausgespielt, da auch hier wieder nur zwei Schulen Mannschaften gemeldet hatten. Wieder einmal kam es zu einer Begegnung des Gymnasiums Eickel mit der Hibernia-Schule. Dieses Mal entschieden die Eickeler die Partie in der regulären Spielzeit klar 34:21 für sich, während es im Vorjahr noch in die Verlängerung gegangen war. Da ein Großteil der Eickeler Spieler 2018 Abitur machen wird, war dies die letzte Schulstadtmeisterschaft für dieses Team, das sich in großen Teilen besetzungsgleich seit 2012 alle 6 Male über den Stadtmeister-Titel freuen durfte. Den größten Erfolg feierte diese Mannschaft 2014, als sie damals in Kreuztal/Siegen in der Wettkampfklasse III Vize-Regierungsbezirksmeister wurde. 


Da bei den Wettkampfklassen I und IV keine städteübergreifenden Titel ausgespielt werden, vertritt das Gymnasium Eickel einzig in der Wettkampfklasse III als Stadtmeister Herne in der nächsten Runde auf Bezirksebene, die am 31. Januar 2018 in Dortmund ausgespielt werden soll.

Nicht nur Lothar Langmann, Erfolgstrainer aller vier Teams, hofft, dass diese junge Mannschaft vom Gymnasium Eickel die nächsten Begegnungen siegreich gestalten kann, um weitere Turnierrunden zu erreichen. Es heißt wieder: Daumen drücken!

Text und Bilder:
M. Salewski-Renner
Comments