Artikel‎ > ‎Artikel 2017 / 2018‎ > ‎

Englandfahrt der Achtklässler

Wie schon in den letzten Jahren fand auch in 2018 die Englandfahrt des Gymnasium Eickel in der Woche vor den Osterferien statt, in diesem Jahr vom 18.03.2018 bis zum 23.04.2018. Begleitet von drei Lehrkräften unter der Leitung von Simone Ihmann traten 48 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen die Bus- und Fährreise an. Ziel war auch dieses Mal die Kleinstadt Herne Bay in der Grafschaft Kent an der südenglischen Küste.

Die Schülerinnen und Schüler hatten durch die Unterbringung in Gastfamilien die Gelegenheit, in die englische Kultur einzutauchen und so ihre sprachlichen Fertigkeiten zu verbessern und ihren Horizont zu erweitern. In einer Stadtrallye, natürlich in englischer Sprache, lernten sie Herne Bay direkt am ersten Tag besser kennen.


Mit dem Begleitbus machten die Schülerinnen und Schüler in dieser spannenden Woche eine Reihe von Ausflügen in die Umgebung von Herne Bay. So ging es zum Beispiel ins mittelalterliche Canterbury mit Gelegenheit zur Besichtigung der Kathedrale und zum Schiffsmuseum nach Chatham, wo den Lernern Großbritannien als Seefahrernation nähergebracht wurde. Dort besichtigten die Achtklässler ein U-Boot und lernten in der Seilerei, wie Seile hergestellt wurden. Auch Leeds Castle in Madison mit Herrenhaus und großer Parkanlage sowie einem attraktiven Labyrinth mit Grotte stand auf dem Programm. Ein Highlight war für die Schülerinnen und Schüler natürlich der Ausflug nach London. In der Hauptstadt ging es mit dem Boot von der O2-Arena bis Westminster. Bei einem Zwischenstopp an der Tower Bridge besichtigte die Gruppe diese über den Skywalk. Schließlich erkundeten sie Westminster in einer Walking Tour.


Kulinarische Besonderheiten ihres Gastlandes lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur beim Essen in ihren Gastfamilien kennen. Ein gemeinsames Mittagsessen mit Fish’n‘ Chips durfte natürlich auch nicht fehlen.

Text: Annette Albers
Fotos: Simone Ihmann



Comments