Schulbudget


Ab dem Schuljahr 2018/19 erhält jede staatliche allgemein - und berufsbildende Schule pro Schülerin und Schüler zum 1. August 2018 für die verbleibenden fünf Monate des Jahres 2018 12,50 Euro und für das Kalenderjahr 2019 30,00 Euro. Die Grundlage für die Berechnung der Haushaltsmittel ist die Schülerzahl nach der Schuljahresstatistik 2017/2018.
Diese Gelder können für außerunterrichtliche und entlastende Maßnahmen und zur Gesundheitsförderung für Lehrkräfte, Sonderpädagogische Fachkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher eingesetzt werden. Ziel ist, Lehrkräfte verstärkt im Unterricht einsetzen zu können und damit die Unterrichtsabsicherung zu verbessern.

Ab dem Schuljahr 2018/2019 können Honorarverträge für außerunterrichtliche Angebote wie z.B. die Begleitung von Projekten, die Betreuung von Arbeitsgemeinschaften, Hausaufgabenbetreuung, Unterstützung bei Schülerwettbewerben und anderes abgeschlossen werden. Die Mittel sind auch für Projekte zur Gesundheitsförderung Ihres Personals geeignet. Als Honorarkräfte kommen z. B. Lehrkräfte im Ruhestand, private Musiklehrkräfte, Trainerinnen, Trainer oder Coaches aus den Bereichen Sport und Gesundheit in Frage.

Die Honorarverträge können nur mit Personen geschlossen werden, die nicht als Lehrkraft, Sonderpädagogische Fachkraft, Erzieherin oder Erzieher in einem Dienstverhältnis mit dem Freistaat Thüringen stehen.

Aufgrund rechtlicher Regelungen und Rechtsprechung ist es nicht möglich, Mittel des Schulbudgets für Honorarverträge  für Unterrichtserteilung und -vertretung  zu verwenden.


https://www.schulportal-thueringen.de/budget/schulbudget





Untergeordnete Seiten (1): Datenschutz