Hort‎ > ‎

Hortkonzept


Tagesablauf

6.00 Uhr beginnt der Frühhort. Bis zum Beginn der Gleitzeit

um 7.30 Uhr können die Kinder sich entsprechend ihrer Bedürfnisse individuell beschäftigen.

Während des Schulvormittags begleiten die Erzieherinnen die Klassen im Rahmen der Rhythmisierung, stehen als Zweitbesetzung, als Sport- oder Schwimmbegleitung zur Verfügung und arbeiten in der Schuleingangsphase.

 

Nach dem Unterricht und dem Mittagessen haben die Hortkinder eine längere Pause zum Spielen und Bewegen im Freien.

 

Anschließend beginnt die Hausaufgabenzeit.

In dieser Lernzeit erfolgt die Festigung und Reflexion des

am Schulvormittag Gelernten.  

In unserem Hort werden die schriftlichen Hausaufgaben in Deutsch und Mathematik sauber und richtig angefertigt.

Die Schüler des  1. Schulbesuchsjahres machen zusätzlich täglich Übungen zur Buchstabensicherheit oder zur Entwicklung der Lesefertigkeit.

 

Freizeitangebote

 

„Bildung vollzieht sich in einem Prozess und meint damit nicht nur das Ergebnis des Lernens. Im Vordergrund steht deshalb der Weg des Suchens und Lernens des Kindes. Bildung ist somit der Individualität jedes einzelnen Kindes in seiner unverwechselbaren Einzigartigkeit des Fragens, Forschens, Erkennens und Suchens verpflichtet.“

 (Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre)

 

Täglich um 14.45 Uhr beginnen für unsere Hortkinder die Freizeitangebote.

 

Unser Ziel ist Interessengemeinschaften aus den verschiedensten Bildungsbereichen anzubieten.


Sprachliche und  schriftsprachliche Bildung:

·       Leseclub

·       Tastschreiben

·       Theatergruppe

·       Bunte Weltreise

 

Motorische und gesundheitliche Bildung:

·       Fußball

·       Sportspiele 

·       Modern Dance

·       Entspannung

·       Kreatives Gestalten

·       Comiczeichnen

·       Tanzen

·       Basteln


Naturwissenschaftliche und technische Bildung:

·       Tastschreiben

·       Natur entdecken, Waldspielplatz

·       Computerspiele

 

Mathematische Bildung:

·       Knobeln & Rätseln

 

Musikalische Bildung:

·       Musikschule Fröhlich

·       Musikschule Hildburghausen

·       Instrumentenkarussell

 

Künstlerisch gestaltende Bildung:

·       Basteln

·       Künstlerisches Gestalten

·       Kreative Comiczeichner

 

Soziokulturelle, moralische und religiöse Bildung:

·       Christenlehre

Dafür suchen wir auch Hilfe und Unterstützung bei Vereinen, Organisationen und Institutionen oder Privatpersonen, die ihr Wissen und Können gern an Kinder weitergeben möchten. Auch in diesem Schuljahr haben wir  viele Partner für diese Aufgabe gewinnen können. Wir danken für diese Unterstützung.

 

Kooperationspartner für uns sind:

 

Staatliche Musikschule Hildburghausen

Musikschule Fröhlich

Frau E. Seidler

Herr D. Forkel

  

 

Inklusion

 

Die Grundschule ist der erste gemeinsame Bildungsort für Schüler unterschiedlicher  Begabungen,  Interessen  und  individuellen Voraussetzungen mit  unterschiedlichen Lern- und Unterstützungsbedürfnissen.

Um Inklusion möglich zu machen,  bedarf es der Zusammenwirkung verschiedener pädagogischer  Fachkräfte. Die Umsetzung aller Ziele kann nur mit einer entsprechenden Personalzuweisung und  Integrationshelfern,  als langfristig eingesetzte Eingliederungshilfe funktionieren. Der Integrationshelfer unterstützt  und begleitet Kinder mit Körperbehinderung, geistiger Behinderung und/ oder psychischer Störung die an einer allgemeinen Schule unterrichtet werden.


 

 

 

 .