Schulprogramm

Das Motto unserer Schule lautet:

                  „Aktiv mit allen Sinnen leben und lernen“

Unsere Leitsätze:

  1. Wir verstehen uns als Lern- und Lebensraum, der zunehmend den individuellen Bedürfnissen der Kinder Rechnung tragen muss.
  2. In einem Klima, was von gegenseitiger Wärme und Respekt geprägt ist, soll gemeinsam gelebt und erlebt werden.
  3. Durch vielfältige Lernangebote regen wir die Eigeninitiative der Schüler an und erhalten die Freude am Lernen.
  4. Wir reagieren auf gesellschaftliche Veränderungen im Umfeld der Kinder und wirken bei familiären Problemen unterstützend und beratend.
  5. Traditionen pflegen und  entwickeln wir. 
  6. Wir sichern und verbessern durch Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen die Qualität von Unterricht und Schulleben.
  

Wir stellen uns zwei Entwicklungsziele, die im Folgenden mit Arbeitsschwerpunkten unterlegt sind:

 

 

Entwicklungsziel 1:  Schule und Hort arbeiten eng zusammen, um den Kindern ganztägig Entwicklungs-
                                   und Entfaltungsmöglichkeiten zu schaffen.

 

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Vorbereitung und Beteiligung der Kollegen an den zwei jährlich stattfindenden Hortfesten
  • Absprachen zu Form und Umfang der Hausaufgabenanfertigung
  • Gemeinsame Dienstberatungen
  • Gemeinsame Planung, Organisation und Evaluation zu GTA
  • Planung und Durchführung gemeinsamer Elternabende, jeweils 2 Elternabende
    pro Schuljahr / 
    Einschulungselternabend

 

 

Entwicklungsziel 2:   Im Unterricht und in der Freizeit werden die Schüler differenziert gefördert und gefordert, um 
                                    der immer größer werdenden Heterogenität 
Rechnung zu tragen. Die Bewertung erfolgt
                                    in konstruktiver und trans
parenter Art  und Weise.

 

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Teilnahme der Lehrkräfte an individuellen und schulbezogenen Fortbildungen
    (entsprechend des
    Fortbildungskonzeptes)
  • Planung und Durchführung von zwei jährlichen Elternabenden sowie individuellen 
    Entwicklungsgesprächen mit Eltern
  • jährliche Evaluation  der GTA als Grundlage zur Neuplanung