Nosferatu (1921)

Zu den Innenaufnahmen NOSFERATU. Diese entstanden nicht, wie bisher immer behauptet, auf Oravsky Podzamok. Dort entstanden nur die Aussenaufnahmen im Hofe und um das Schloss herum.

Diese ab und zu kleinen Beiträge bringen Einblicke in meine fast 30-jährige Forschung um den Klassiker.

Hier einige Auszüge der vielen Auffälligkeiten, welche genug Beweiskraft besitzen. Um alle Eigentümlich und Auffälligkeiten einer jeden einzelnen Einstellung aufzuzählen, ist ein Dreibänder notwendig. Ich habe jede einzelne Einstellung des Filmes genauestens überprüft und jedes Detail aufgeschrieben und geklärt.

Hier nur ein ganz kleines Beispiel:

Es gibt keine drei direkt nebeneinander liegende Fenster gleicher länglicher Größe auf ganz Oravsky Podzamok. Auch diesen Saal gibt es dort nicht. Es sind die JOFA Ateliers.

In den gesamten Räumen des Schlosses fanden überhaupt keine Innenaufnahmen statt. Auch die speziellen langlehnigen Stühle sind bewusste Inszenierung.

Man kann das ins Übermaß inszenierte auch an der kunstvoll nachgemalten Maserung der Tür in von Wangenheims Zimmer erkennen. 
Auch zu beachten ist das sehr grob und eigentlich lächerlich primitiv entworfene Wappen mit dem Wolfe im Hintergrunde einiger Innenaufnahmen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spuren vor Dolny Kubin.

Es war ein wirkliches Wirtshaus, welches für dieses Standphoto aus "Nosferatu" Darstellung fand. Dolny Kubin nannte sich der Ort seit 1918, bis dahin gehörte er zum Königreich Ungarn. Dadurch erklärt sich auch das Wort am Hause "KORCSMA". Das ist ungarisch und bedeutet Wirtshaus. Das Schild stammt noch aus der Zeit vor 1918 als Dolni Kubin noch "Also Kubini" hieß.

Hinter den Pferden kann man Gustav von Wangenheim schauen, davor ein Dolny Kubiner Statist. Auch die Pferde und die dazugehörige Kutsche stammten aus dem Ort.

Es sind immer sehr intensive Gespräche, wie das heute mit Rolf Giesen, welche sehr fruchtbringend wirken und neue Wege, noch nie gegangene Wege, eröffnen. Während des Gespräches arbeitete mein Hirn und mir kam eine Idee. Aus dieser ergaben sich mir zwei neue Fakten, welche ich Rolf Giesen auch sofort mitteilte. 
So wurde der Entschluss von mir gefasst, da zu suchen, wo noch keiner war. Nicht in Dolny Kubin, auch nicht auf Oravsky Podzamok. NEIN. Das wirkliche Geheimnis befindet sich anderen Ortes. Etwas entfernt von Dolny Kubin im Gemeindebezirk Zàzriva.

So werden nun wieder einige große Geheimnisse des Filmes von mir gelüftet werden.

Nur soviel soll schon mal verraten werden. Es handelt sich um ein Gästebuch. Man kam auf der Durchreise durch einen gewissen Ort, welchen ich noch nicht verrate, und übernächtigte dort, weil es dort ein größeres Hotel gab. Die gesamte Crew des "Nosferatu" Filmes.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------






Untergeordnete Seiten (1): Filmskript
Comments