Zeugnisse

Svjedočanstvo:
Duhovna obnova sa Mijom i Pater Wilijem Klein 30.-31.01.2010.
 
Dana 25.01.2010. saznala sam da sam trudna. Radost je bila velika, ali samo za kratko vrijeme. Srce moje bebe nije kucalo. Moja me doktorica obavijestila da srce bebe mora pobijediti u roku od četiri tjedna, inače nema nade za dijete.
Tijekom seminara Mije i Oca Wilija nisam mogla sakriti moju tugu. Jedan član molitvene skupine "Bezgriješno začeće" primjetila je to, i kako su svi drugi članovi molitvene grupe  to primjetili, veoma su me utješili.
Tada sam imala jedan razgovor sa Mijom. Molio je za mene i dobio je spoznanje. (Bog mu je dao spoznaju). Rekao mi je da će sa bebom biti sve u redu - radovala sam se ali čak i kod njega, imala sam veoma veliki strah.
Dok sam još bila u majčinoj utrobi, pupčana vrpca je bila omotana oko mojeg vrata. Od tada nemam više napadaje straha.
Kad sam 15.02.2010 imala drugi ginekološki kontrolni pregled, doktorica me obavijestila da je stanje djeteta stabilizirano i normalizirano. Aleluja!!!!!
 
Posebno želim zahvaliti mojoj molitvenoj zajednici "Bezgriješno začeće", kao i Miji,  pateru Wiliju, sestri Margareti, pateru Antonyju i njegovom cijelom timu, mojim prijateljima i svima ostalima koji su cijelo vrijeme molili za nas.
Danas, 16.09.2010. ja sam pred porođajem i zahvaljujem Bogu za radost, ljubav i dobrotu koju mi poklanja. Aleluja!!
 
Božji blagoslov svima želi Marijana L.


Einkehrtage mit Mijo Barada und Pater Wili Klein 30-31.01.2010

Am 25.01.2010 habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Die Freude war groß, jedoch nur für eine kurze Zeit. Das Herz des Babys hat nicht geschlagen. Meine Frauenäztin teilte mir mit, dass das Herz vom Baby innerhalb von vier Wochen schlagen müßte,da es sonst keine Hoffnung für's Baby gibt.
Auch während des Seminars von Mijo und Pater Wili konnte ich meine Traurigkeit nicht verbergen. Ein Mitglied der Gebetsgruppe "unbefleckte Empfängnis" bemerkte dies,  und als auch alle anderen Mitglieder der Gebetsgruppe dies bemerkten, hat man mir Trost gespendet.
Ich hatte daraufhin ein Gespräch mit Mijo. Dort betete er für mich und bekahm eine Erkenntnis. Mijo teilte mir mit, dass mit dem Baby alles gut wird - ich erfuhr aber auch bei ihm, warum ich eine so große Angst hatte. Als ich noch im Mutterleib war, hat sich die Nabelschnur um meinen Hals gewickelt. Seit dem habe ich keine Angstzusände mehr.
Als ich am 15.02.2010 meinen zweiten Untersuchungstermin bei der Frauärztin war nahm, wurde mir mitgeteilt, dass sich der Zustand des Babys stabilisiert und normalisiert hat. HALELUJA!!!!!!!!!!!!!!!

Besondest bedanken möchte ich mich bei meiner Gebetsgruppe "unbefleckte Empfängnis" sowie bei Mijo, Pater Wili, Schwester Margeritha, Pater Antony und seinem gesamten Team,meine Freunde und alle anderen, die in der Zeit für uns gebetet haben.

Heute, am 16.09.2010 stehe ich kurz vor der Entbindung und ich danke Gott für die Freude, die Liebe und Güte die er mir schenkt. HALELUJA!!!!!!!!!

Gottes segen wünscht euch Marijana L.



Duhovne Obnove sa Baricom 07-08.05.2010

Draga Molitvena Grupa, bila sam na seminaru od Barice. Jako mi se svidilo, jer bila je manja grupa. Tako se moglo neke teme intensivnije obraditi. Svjedocanstvo od Anke me je jako dodirnilo i posvjestilo ukoliko je istinski nas Bog velik! U tih dana me je Gospodin osobno jako dodirno i stari rana izljecijo. Aleluja! Samo nastavite dalje. Neka vas dragi Bog za vas trud 100strukno blagoslovi. BB. Marija

Liebe Gebetsgruppe,
das Seminar von Barica hat mir sehr gut gefallen, da es eine kleinere Gruppe war und man intensiver an manche Themen rangehen konnte. Auch das Zeugnis von Anka hat mich sehr berührt und daran erinnert, wie groß unser Herr doch ist! An diesen Tagen hatte der Herr mich sehr tief berührt und alte Wunden geheilt. Haleluja! Macht weiter so. Find ich ganz toll. Lieben Gruß und Gottes Segen. Marija
 
 
Exerzitien mit Mijo Barada 23-25-10-2009
 
Liebe Gebtsgruppe, beim Seminar mit Mijo Barada habe ich etwas Grosses erleben duerfen! Mein Herz wurde so tief beruehrt und nun brennt es vor Liebe zu Jesus unserem Retter und Erloeser. Danke das Ihr ihn eingeladen habt. Es war Grossartig!
 
 
 
EXERZITIEN mit Pater Antony und Team 05.-09.10.2009

Danke Jesus für die ganze Freude und Liebe ... Danke für Deine Anwesenheit alle Tage!!

Ich hatte immer Schwierigkeiten das Glaubensbekenntnis zu beten obwohl ich es schon 1000 mal gebetet hatte... Ich hatte irgendwann etwas Angst bekommen, dass könnte daran liegen, das mein Vater mich als Kind immer gezwungen hat, arabische Gebete zu lernen (mein Vater ist moslem)... Jemand vom Team hat mit mir gebetet und HALLELUJA Ich kann endlich meinen Glauben bekennen! Das ist eine solche Erleichterung... Endlich ohne Zettelchen beten können! HALLELUJA HALLELUJA HALLELUJA!!!!



Pater Zacharias am 19.07.2009

Obwohl Pater Zacharias schon in Stuttgart war, war es für mich das erste Mal seine Vorträge zu hören und vorallem ihn zu erleben. Ich habe noch nie einen Pfarrer gesehen, der mit so viel Liebe und vorallem soviel Energie erfüllt ist.

Das Wort Gottes welches er ausspricht dringt direkt ins Herz. Dadurch, daß das Wort Gottes so viele Menschen erreichte, war der Andrang zur Beichte auch sehr groß! Jeder von uns weiß, welch eine große Gnade es ist zur Beichte gehen zu "wollen" und Gott alles zu bringen was einen beschäftigt. Das Heilungsgebet war auch sehr schön und hat so viele Menschen berührt. Man hat beobachten können, wie die Menschen teilweise bedrückt und beladen ankamen und wie glücklich und... ja... auch befreit wieder heim kehrten. Danke Jesus, dass Du da warst und uns Deine Liebe jeden Tag von neuem schenkst! 



Einkehrtag mit Pater Zacharias am 19.07.2009

Ich danke Dir Jesus, dass Du mich geheilt hast!

Ab Freitagabend hatte ich unerträgliche Rückenschmerzen, die ich bis dato noch nie hatte. Diese Schmerzen sind auch noch am 18.07. morgens da gewesen. Eigentlich habe ich schon seit Tagen geplant am Sa zum Einkehrtag zu kommen. Leider ging es mir morgens immer noch schlecht und ich habe mit mir gekämpft ob ich im Bett bleiben soll oder doch zum Pater Zacharias kommen soll. Ich habe dann zum lieben Gott gebetet, dass er mir helfen soll bei dieser Entscheidung. Auf einmal war ich mir ganz sicher ich muss hingehen...

Ich bin nun etwas verspätet im Haus Sankt Barbara eingetroffen und dann war ich so glücklich dass ich dabei sein konnte. Meine Rückenschmerzen sind irgendwann an dem Nachmittag wie weggeblasen verschwunden. Auf einmal hatte ich Kopfschmerzen. Nach dem Giessen von den Heiligen Geist bin ich neugeboren. meine Kopfschmerzen waren auch weg.

Nachdem ich nach Hause gekommen bin, habe ich festgestellt dass meine Rückenschmerzen tatsächlich weg sind. heute ist ein Tag vorbei und die Schmerzen sind immer noch weg. Ich bin so glücklich dass mich Jesus gestern geheilt hat, dass mich heiliger Geist durchdringen hat.

Preise den Herrn!