Anliegen

 

 
Gebet für die Ungeborenen
(über www.babyrosenkranz.de / www.gebet-für-ungeborene.de)
 
 


 
Das Anliegen von "Gebet für die Ungeborenen" ist eine Gemeinschaft von Menschen, die auf GOTT blicken und dem Wort JESU folgen möchten, der sagt:
"Alles, um was ihr in meinem Namen bittet, werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird." (Joh 14,13)
 
Auf diesen Seiten finden Sie Anregungen zum Gebet in seinen vielfältigen Formen, gemäß den Worten der Hl. Schrift:
"... bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!" (Phil 4,6)
"Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen, ..." (1Tim 2,1)
"Jesus aber rief die Kinder zu sich und sagte: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes" (Lk 18,16) 
 
 
Die Impulse und Anregungen sollen weder anklagen, noch verurteilen, noch sich ein Urteil über irgendein Schicksal oder einen Menschen erlauben, ... sondern sie wollen zutiefst die Nöte und Anliegen rund um den Bereich der ungeborenen Kinder einfach voll Vertrauen in das Licht der Barmherzigkeit GOTTES stellen und in den Gnadenstrom SEINER Liebe zu uns Menschen.
 
 
 
 

 
 
Gebet in den 5 großen Anliegen

 
 
1. Gebet für alle ungeborenen Kinder
  • in den neun Monaten der Schwangerschaft ganz allgemein 
2. Gebet für alle Kinder, die während der Schwangerschaft sterben
  • durch Krankheit, Unglück oder Unfall
  • oder durch Abtreibung (bewusste Abtreibung oder unbewusst durch frühabtreibende Wirkung von Verhütungsmitteln, ...)
3. Gebet für die "Kinder im Eis", die weder leben noch sterben dürfen
  • (Embryonen, die im frühsten Stadium der menschlichen Existenz eingefroren in den Labors der Fertilisationskliniken oder in medizinischen Forschungseinrichtungen "gefangen zwischen Leben und Tod" bleiben.)
4. Gebet für die Angehörigen der ungeborenen Kinder
  • für alle, die sich diesen Kleinen verbunden fühlen, für sie eintreten, für sie kämpfen, um sie trauern und die eine Herzensverbindung zu den Kindern haben (unabhängig von der "Blutsverwandtschaft")
5. Gebet für die Verantwortlichen
  • (Medizin, Forschung, Politik, Umwelt, Kirche, Gesellschaft)
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Gebet in verschiedenen Formen:

 
 
A. Anbetung "Ich aber schaue aus nach dem Herrn, ich warte voll Vertrauen auf Gott, meinen Retter. Mein Gott wird mich erhören." (Micha 7.7)

B. Lob und Dank GOTT ist immer allen Lobes würdig und in der Hl. Schrift finden wir den wichtigen Hinweis:"bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!" Phil 4,6) "Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen, ..." (1Tim 2,1)

C. Fürbitte "Hört nicht auf, zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen" (Eph 6,18)
"Jesus aber rief die Kinder zu sich und sagte: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes" (Lk 18,16)
 

D. Bitte "Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet." (Mt 7,7) "Alles, um was ihr in meinem Namen bittet, werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird." (Joh 14,13)  "Bis jetzt habt ihr noch nichts in meinem Namen erbeten. Bittet und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen ist." (Joh 16,24) 

E. Buße Alle Männer Israels aber flehten Gott inständig an und taten Buße unter strengem Fasten. ... Und der Herr hörte ihr Rufen und sah auf ihre Not. (Judt 4,9.13)