Lehre‎ > ‎

Lehre 2013 SoSe

Lehrveranstaltungen

Erwachsenenbildung zwischen Staat und Markt
(kompakt, Einführungssitzung Mi., 24.04.2013, 18.00 Uhr, Raum AWW 1)
In einer für die Erwachsenenbildung zukunftsweisenden Phase wird die Frage nach Gegenwart und Zukunft der Erwachsenenbildung unter Bedingungen gestellt, in denen der Rückzug staatlicher Verantwortung zugunsten der Marktorientierung voran geschritten ist. In Fallstudien wird forschungsorientiert nachvollzogen, welche Auswirkungen diese Entwicklungen für die Anbieter, die Adressaten und die Lehrenden in der Erwachsenenbildung haben, wie die Konsequenzen aus erwachsenenpädagogischer Sicht einzuschätzen sind und welche Schlüsse für eine professionelle Bildungsarbeit zu ziehen sind.
Das Seminar sieht kontinuierlich beratene selbstständige Forschungsarbeit und die Auswertung und Diskussion der Ergebnisse in einer Kompaktphase vor. 
(Zugang: MA-Studiengang Erwachsenenbildung, Diplom Erwachsenenbildung, MA-Studiengang Berufspädagogik)


Geschichte der Erwachsenenbildung und der Beruflichen Bildung
(Mi., 10.15-10.45 Uhr, Raum 11.119)
Ausgehend von Schlüsselsituationen erarbeiten Sie sich Wissen über die Geschichte der Erwachsenenbildung und der beruflichen Bildung. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit, die gesellschaftlichen Einflussgrößen und die konkurrierenden Interessen und Interessengruppen kennen zu lernen, die den Geschichtsprozesse bedingt haben und bedingen. Sie lernen dabei, die aktuellen Gegebenheiten als durch das Handeln der Menschen hervorgebrachte Zwischenergebnisse einer fortlaufenden Entwicklung zu verstehen, die beeinflusst werden kann und an der Sie - zurzeit als Studierende, bald als professionelle Pädagogen - jederzeit aktiv oder passiv, bewusst oder unbewusst, beteiligt sind.
(Zugang: BA-Studiengang Bildungswissenschaft, Diplom Erwachsenenbildung)


Theorien der Erwachsenenbildung und der Beruflichen Bildung
(Do., 12.15-13.45 Uhr, Raum 11.120)
In diesem Seminar wird zunächst die Aufgabe von Theorien als "Werkzeugen für die Orientierung des Handelns" thematisiert. Anschließend wird Ihnen die Möglichkeit geboten, wichtige Theorien sowie die Theorieentwicklung und ihre Hintergründe kennen zu lernen und zu diskutieren. Sie lernen Theorien vor ihrem zeitgeschichtlichen Hintergrund zu verstehen und erschließen sich den Zusammenhang zwischen Theorieentwicklung und gesellschaftlichen Interessen. Die Arbeit im Seminar soll Sie dabei unterstützen, Ihre eigene Theorie von Erwachsenenbildung durch die Auseinandersetzung mit anderen Theorien auszuarbeiten.
(Zugang: BA-Studiengang Bildungswissenschaft, Diplom Erwachsenenbildung)


Kolloquium Erwachsenenbildung
(Mi., 18.00-21.00 Uhr, vierzehntäglich, Raum AWW 1, Beginn 17.04.2013)
Das Kolloquium Erwachsenenbildung bietet fortgeschrittenen und besonders interessierten Studierenden, sowie Mitarbeitern, Doktoranden, Ehemaligen und Interessierten aus der Erwachsenen- oder Berufsbildungspraxis ein Forum für die Diskussion spezieller Themen des Fachs. Die Mitglieder des Kolloquiums diskutieren darüber hinaus die aktuellen Entwicklungen der Bildungspolitik und deren Folgen und beteiligen sich - auch durch Veranstaltungen - an der politischen Diskussion.

Comments