Arbeit‎ > ‎

Projekte



Buchprojekt "TransEB - Transformationsorientierte Erwachsenenbildung"
Im Studienalltag wird mir oft die Frage gestellt: "Was macht eigentlich eine gute Erwachsenenbildnerin/einen guten Erwachenenbildner aus?". Ausgehend von dieser mehr denn je brisanten Frage, lege ich aus meiner Sicht dar, wie sich beruflich im Bereich Erwachsenenbildung Tätige in einer sich zunehmend krisenhaft entwickelnden Gesellschaft positionieren sollten, wenn sie in einer bei aller Bildungswerbung höchst bildungsfeindlichen gesellschaftlichen Realität die Bedingungen der Möglichkeit von Bildung für Erwachsene erhalten wollen.
Nach einer Analyse der Entwicklung und der aktuellen Situation der Erwachsenenbildung unter den Bedingungen der neoliberalen Formierung aller Gesellschaftsbereiche frage ich nach Perspektiven und entwickle dazu Konturen eines transformationsorientierten Ansatzes für die Erwachsenenbildung.

Theorieprojekt "Bildung und Kohärenz"
"Bildung und Kohärenz" ist ein offenes Theorieprojekt für akkreditierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es fragt nach der Zielperspektive von Bildung aus individueller Perspektive, stellt dabei den Kohärenzbegriff Antonio Gramscis in den Mittelpunkt und bringt ihn mit anderen subjektwissen-schaftlichen Perspektiven in Verbindung.
Die Projektarbeit erfolgt als kritische Revision und diskursive Weiterentwicklung des vom Autor besorgten subjektwissenschaftlich begründeten Theorieansatzes "Bildung und Kohärenz". der als Kerntext Verwendung findet. 
Ziele sind die bildungstheoretisch orientierte Reformulierung des Ausgangskonzepts, seine Weiterentwicklung und Ergänzung durch die Verarbeitung anderer Ansätze, eine berufs- und erwachsenenpädagogische sowie bildungspolitische Perspektivenbildung sowie Ableitungen für die Bildungspraxis.
Eine Kurzdarstellung des Projektansatzes und der Kerntext für die Theoriearbeit können unten auf der Seite heruntergeladen werden. Dort findet sich auch ein Link zur Projekt-Homepage.











Untergeordnete Seiten (1): Projekt "Bildung und Kohärenz"
Ċ
Gerhard Drees,
23.09.2013, 15:09
Comments