Klicken Sie bitte oben in der Kopfleiste einen gewünschten TAB an.
Die Chats mit Gastzugang wurden nach verschiedenen Kategorien aufgelistet.
Chatten ohne anmelden, chatten ohne Anmeldung, freies Chatten in freien Chats ist cool. Ohne anmelden sofort mit chatten ist in vielen Chats möglich. chatten frei und umsonst, chatten ohne anmelden, chatten hier! chatten, flirten, treffen, Kontakte kostenlos chatten, sofort drin, ohne Anmeldung. Chatten kostenlos frei ohne Anmeldung freie Chats. Kostenlos als Gast ohne Anmeldung chatten ist cool. Viele Free-Chats bieten diese coole Möglichkeit.

Nachfolgendes muss nicht passieren! Denn sieht man die Masse, der durchs Internet hergestellten Kontakte, so sind solche Negativvorfälle absolute Ausnahmen, die mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand vermeidbar wären.

Wer chattet da bloß mit mir?

Bonn (dpa/tmn) - Sie wollten nur einem Freund helfen - und waren am Ende um einige Hundert Euro ärmer. Der vermeintliche Freund hatte die vier Internetnutzer aus Korbach in Hessen laut Polizei über das Chatprogramm ICQ gebeten, ihm Geld zu leihen.

Das Quartett erwarb "Paysafecards" und teilte die Transaktionsnummern der Guthabenkarten dem Bittsteller mit. Was die vier nicht wussten: Sie hatten es mit einem Betrüger zu tun, der die ICQ-Daten ihres Freundes ausspioniert und dessen Identität angenommen hatte. Das ist alles andere als ein Einzelfall - wobei es längst nicht immer um Geld geht.

"Man liest mittlerweile nahezu jede Woche, dass ein Missbrauch von Accounts erfolgreich war", sagt Günther Ennen. Betrüger nutzen laut dem Leiter der Sicherheitsberatung beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn das große Vertrauen aus, das insbesondere viele Nutzer sozialer Netzwerke wie StudiVZ oder Facebook an den Tag legen.

Mitglieder von Facebook, StudiVZ und Co. trauen immer wieder gefälschten Profilen.
Oft muss ein Betrüger, der ein Profil gekidnappt hat, laut Ennen - wie im Fall der vier Hessen - lediglich eine Notlage vortäuschen und die vernetzten Freunde um finanzielle Hilfe bitten. Doch der Experte rät Nutzern, die eine solche Bitte erhalten, mit den entsprechenden Freund außerhalb des Netzwerks Kontakt aufzunehmen. So lässt sich am ehesten abklären, ob dieser tatsächlich hinter der Bitte steckt oder ob ein Fremder mit seinem Netzwerk-Profil hantiert.

Ein Umstand spielt den Betrügern in die Karten: "Fallen Leute darauf rein, schämen sie sich meist zu sehr, um Anzeige zu erstatten", sagt die Diplom-Psychologin. Um sicherzugehen, sollte man bei allen Internet-Kontakten, an denen man ernsthaftes Interesse hat, deshalb irgendwann auf ein persönliches Treffen bestehen. "Sträubt sich die Person mehrere Male, hat sie scheinbar was zu verbergen."

Quelle: Stratenschulte/dpa/tmn

zurück zum Seitenanfang

CHATWERKERS  INTERNETWELT