KUNSTPROJEKTE

Susanne Schumacher erarbeitet Fotoserien, in denen sie sich konzeptuell mit Fragen der Identität, Reflektion des Zeitgeschehens und durch ihre Intensität an Spürsinn für die sich verändernde Welt und ihrer Epochen beschäftigt. Ihre Bilder reflektieren in einer besonderen Art die heutige Zeit mit dem Stilmittel der Fotografie - es sind Bilder unserer heutigen Zeit, Zeitbilder - Timepicture.


Fotografie-Serien:


Fotografie - Timepicture. Bekannt ist Susanne Schumacher vor allem für ihre Fotoserien, in denen sie sich konzeptuell mit Fragen der Identität, Reflektion des Zeitgeschehens und durch ihre Intensität an Spürsinn für die sich verändernde Welt und ihrer Epochen beschäftigt. Ihre Bilder reflektieren in einer besonderen Art die heutige Zeit mit dem Stilmittel der Fotografie - es sind Bilder unserer heutigen Zeit, Zeitbilder - Timepicture.


Das Weltausstellungsgelände EXPO in Deutschland mit den Menschen, die daran mitgearbeitet haben, zeigt die Künstlerin in ihrer Fotoserie "EXPOnate für die Zukunft", zu der auch ein Katalog erscheint.


Sie hält die Zeiten der Hoch-Zeit der Love-Paraden in Berlin fest und immer mit dem Anspruch der Poesie und Aussagekraft in ihren Bildern, Serie Timepictue.


Die Künstlerin Susanne Schumacher zeigt in ihrer Serie "pain and suffering in various Colours" zum Thema Leidenschaft den Schmerz und das Leiden in verschiedenen Farben der Tattoos und ihrer Menschen, die mit Stolz ihren Körperschmuck tragen. Die Fotografieserie ist ein Langzeitprojekt, das 2009 mit der Ausstellung Leidenschaft begann und im Jahr 2014 mit dem Projekt "Tattoo - Geschichten auf der Haut" weitergeführt wird.



Die Serie "Cuba - 90 miles to Amerika" beschäftigt sich mit dem neuen Cuba in Zeiten der Veränderung.


"Ignorance and superstition destoys life" - eine Auseinandersetzung mit dem 11. September 2001 in New York.


Was lesen wir auf Plakatwänden, die uns in jeder Stadt begegnen, welchen Einfluss hat diese Art von Vergänglichkeit auf uns? in der Serie "Zwischenreich/Zwiesprache" werden Fragen aufgeworfen. Es entsteht die Serie "WallArt". Wall-Art Fotografien von Susanne Schumacher aus Metropolen der Welt - New York, Paris, London, Berlin. Momentaufnahmen konserviert auf Leinwand.. Aussagen, Ausschnitte urbaner Streetart mit ihren unterschiedlichen Schichten und Sichten - Motive der Straße erobern eine neue Zeitinterpretation und gleichzeitig ist es eine Hommage an die Vergänglichkeit.


Wie geben sich die Menschen in der Welt, wie einsam können Menschen in einer Großstadt oder an anderen belebten Orten sein, was ist das Bild eines Jahres, das uns in Erinnerung bleibt, sind einige der Fragen in der Serie"Timepicture".


Die Serie "Die Romantik lebt" ist eine Auseinandersetzung eines bundesweiten Wettbewerbes zum Thema der Romantik-Epoche mit der Heimatstadt der Künstlerin. Sie zeigt in ihren Fotografien in Anlehnung an Caspar David Friedrich, den bekanntesten Vertreter der Zeitepoche, wie poetisch durch Licht, Gebäude aus der Zeit von 1810 und Menschen von heute in historischer Kleidung szenisch die Zeit der damaligen Malerei heute in Zeiten der Fotografie gefühlvoll dargestellt wird.


Zu dem Thema Weltfieden entsteht die Fotografie-Collage "international - einander verbunden" zum Burgdorfer Kunstpreis mit mehr als 50 Menschen verschiedener Nationen.


Ein weiteres Projekt Photography Love beschäftigt sich mit der sich verändernden Beziehung der Menschen zu Vergangenheit und Zukunft.


Delikatessen ist ein Thema, das sich mit der Bedeutung von Fleisch in unserer heutigen Zeit auseinandersetzt. Worüber definieren wir eine Delikatesse? Über das Medium der Fotografie möchte ich die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für dieses Thema wecken.


Glastonbury ist ein Projekt zum Thema um König Arthus und Avalon in den Somerset Levels in Südwestengland.


Kunst, Mythologie und Kultur, Themen zu diesem Zyklus habe ich in Fotografie-Bilder umgesetzt und einige mit einem roten Faden/Maske versehen um zu symbolisieren, dass es als verbindendes Element eine Geschichte hinter dem Bild gibt und eine vor dem Bild, die den/die BetrachterIn anregen soll zur Auseinandersetzung mit den Themen.


Strömungen, das Projekt Mystik Transfer Image setzt sich mit dem Thema Wasser ist Leben auseinander Eine poetische Korrespondenz zwischen Wasser und Farbe - Wasser, Quelle des Lebens fließt. Der thematische Fokus zeichnet ein künstlich herbeigeführtes Farb-Naturereignis in einem Diskurs visueller Denkweisen. Die Fotografien sind in Ausstellungen in den USA, Vereinte Nationen New York und Deutschland zu sehen.




Film und Fernsehen:
Seit 1996 Auseinandersetzung mit dem Medium Fernsehen und Film. Gründungsmitglied des Medienhauses für Kunst und Kultur e. V. Burgdorf mit dem TV Magazin OKOK Television, das jetzt 15 Jahre besteht. In den ersten Jahren entstanden monatliche Sendungen für den Lokal-Sender h1 in Hannover, zuvor Offener Kanal Hannover. Als Redakteurin des Magazins entstehen zahlreiche Sendung, teilweise auch als Moderatorin. Auch Slideshows entstehen in experimenteller Filmform. Heute setzt das Medienhaus auf Online-Medien wie YouTube mit einem eigenen Kanal, über den die Sendungen täglich zu sehen sind. Es wird der Glockenfilm gedreht und ist als DVD erhältlich und es erfolgt die Veröffentlichung von Filmeditionen von OKOK Television.


Zeitung und Magazine
Für die Hannoversche Allgemeine, die Neue Presse, den Anzeiger für Burgdorf und Lehrte, sowie für den Marktspiegel arbeitet Susanne Schumacher als Journalistin (Artikel gekennzeichnet mit: (su). Für denMarktspiegel entsteht u. a. die Kolummne "Auestadt aktuell" und die "gedruckte Talkshow" mit Interviews von Prominenten und Bürgern der Stadt. 1996: Vorstandsmitglied im Medienhaus für Kunst und Kultur. Für OKOK Television entsteht in Zusammenarbeit von Susanne Schumacher und Lars Schumacher ein umfangreiches Projekt über Ortsportraits mit Fotoserien für 70 Ortschaften aus dem Burgdorfer Land, die in zahlreichen Magazinen für das MyHeimat-Portal der HAZ/NP erscheinen.Titel der Serie:"Burgdorfer Land - Im Detail" von OKOK Television:seit mehr als fünfzehn Jahren setzt sich das OKOK Television Team kreativ für adiovisuelle Medien in einer künstlerischen und kulturell unabhängig geprägten Arbeit ein. Am 26.11.2012 wurde Susanne Schumacher für ihre Arbeit u. a. auch an dieser Porträt-Reihe durch den niedersächsischen Landwirtschaftsminister Gert Lindemann in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesfrauenverband sowie WeserEms mit dem Preis der"Grünen Nika" (Niedersächsinnen können Alles (Preisverleihung in Sulingen), ausgezeichnet.


Delegierte:
Susanne Schumacher ist Delegierte der GEDOK NiedersachsenHannover im Landesfrauenverband Niedersachsen.


Jugendarbeit:
Das Medienhaus für Kunst und Kultur e.V. setzt auf Ausbildung. Für drei Jahre entsteht das Projekt "Filmklasse", die sich für die künstlerische Arbeit für Jugendliche einsetzt. Geleitet wird die Gruppe der Jugendlichen im Alter von 8-15 Jahren von Susanne Schumacher und Lars Schumacher. Angegliedert an die Ausbildung ist das Projekt "Garten- und Naturarbeit", das das Gütesiegel für nachhaltige Projekte der Stadt Burgdorf erhält. Die Filmklasse erhält für ein Filmprojekt zum Thema (Glauben) Auszeichnungen und nimmt an zahlreichen Filmfesten in Hannover, Uelzen und Berlin teil.


Auszeichnungen:
Grüne Nika (Niedersachsenpreis Agrar-Media), HADIKA-Preisträgerin, Auszeichnung Filmarbeit Europäischer AutorenKreis für Film und Video, Hamburg, Beste EXPO-Fotografie, Historisches Museum Hannover. Gütesiegel für nachhaltige Projekt, Stadt Burgdorf, für Projekt Filmklasse 2003, Medienhaus. Eintrag in das Goldene Buchder Stadt Karlshafen.


Einladung in die Vereinten Nationen, United Nations New York, 2013 - Gruppenausstellung "Nations-Water-Cultures" Inter-Art-Aiud.


Bücher
Katalog "EXPOnate für die Zukunft " Entwicklungsphasen des Weltausstellungsgeländes in Deutschland von Susanne Schumacher. Katalog (3-00-006198-3) befindet sich in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt und Leipzig Deutsche Nationalbibliothek - Katalog EXPOnate für die Zukunft


Im Jahrbuch für das neue Gedicht, einem Literarischen Nationalatlas der Frankfurter Bibliothek, ist das Gedicht "Weihnachten am Anfang des neuen Jahrtausends" (S. 535) von Susanne Schumacher aus Burgdorf/Niedersachsen erschienen. ISBN -933800-15-3.


Im Jahrbuch für das Neue Gedicht - Gedicht und Gesellschaft 2015 - ISBN 978-3-933800-45-9 ist das Gedicht von Susanne Schumacher mit dem Titel: "Wem gehört die Welt" erschienen (Kategorie A 46, 2-48). Brentano-Gesellschaft Frankfurt/M. mbH. Der Band wurde von den Staatsbibliotheken in München und Berlin und den Nationalbibliotheken in Frankfurt, Wien und Paris und der Libary of Congress in Washington eingestellt.


Mitarbeit an dem handschriftlichen Schreiben der "Hannover Bibel".

Im Katalog "Ebenen" GEDOK Hannover.

Im Buch: "Chargesheimer reloaded - Köln 5 Uhr 30" PhotoBookMuseum / Verlag Pixum. 2014.

Fotobuch zur Ausstellung "Die Romantik lebt".
Fotobuch zur Ausstellung "Glastonbury".

Gedicht für die Edition der Brentano-Gesellschaft (Frankfurt/M.MBH) zum Thema Weihnachten, ein Querschnitt durch die literarische Kultur der deutschen Gesellschaft, liegt aus in den Staatsbibliotheken in Wien, Paris, Berlin und Washington.